Adresse Deutschland für Schweizer

Anschrift Deutschland für Schweizer

¿Wie ist eine Briefadresse aufgebaut? Welche Vorteile hat eine deutsche Postanschrift für Einwohner der Schweiz bei der Zollabfertigung von Waren? Die Schweiz kann aber auch eine Lieferadresse in Deutschland oder Österreich nahe der Grenze haben.

Weitere Adreßtypen

Was für Adresstypen gibt es? ¿Wie ist eine Briefanschrift strukturiert? Welche Vorteile hat eine deutsche Postanschrift für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz in Sachen Zolleinfuhr? Der Begriff Adresse kommt aus dem Französischen und heißt "Richtung". Die Briefanschrift ist daher diejenige, in die ein Schreiben zugestellt werden soll.

Selbstverständlich ist die Adresse mehr als nur die Anfahrtsbeschreibung. Sie enthält alle notwendigen Angaben, um einen Schreiben an den Wunschempfänger zu senden. Zusätzlich zur Postanschrift gibt es noch die Hausanschrift, die Lieferanschrift oder die e-Mail-Adresse. Ja, auch eine Rufnummer ist eine Adresse, nämlich die des Fernsprechanschlusses im Telekommunikationsnetz.

Ein Briefanschrift oder eine Zustelladresse umfasst in der Regel fünf bis sechs Informationsblöcke. Wenn ein Schreiben an ein bestimmtes Institut oder eine Firma gerichtet wird, können diese Angaben durch den Namen des Unternehmens oder der Abteilung vervollständigt werden. Beispielsweise kann ein Schreiben an einen Mitarbeiter gerichtet werden. Die Abkürzung c/o steht für die englischsprachige Bezeichnung "care of" und heißt buchstäblich " under the care of ".

Unterhalb davon gibt es eine Linie mit Strasse und HW (ggf. P.O. Box o.ä.) sowie eine Linie mit PLZ und Stadt. Im Jahr 2017 wurden laut Statista rund 18,5 Mrd. Sendungen von der Deutschen Bundespost in Deutschland transportiert.

Eine spezielle Ansprache ist die Briefanschrift Deutschland. Sie hat ihren Sitz, wie der Namen schon sagt, immer in Deutschland. Es wird verwendet, um Post und andere Artikel innerhalb des jeweiligen Staates zu erhalten. In Deutschland kann eine Postanschrift von privaten Personen wie Freunden oder Verwandten und von Dienstleistern angegeben werden.

Briefanschriften in Deutschland werden von Menschen verwendet, die in der Regel nicht in Deutschland leben, aber Korrespondenz innerhalb ihrer Landesgrenzen erhalten möchten. Dies ist natürlich nur dann von Nutzen, wenn sich die Brief- oder Paketzustellstelle in direkter Nähe der Grenze befindet. Dies ist besonders für Warenlieferungen von Interesse. Veranlaßt ein Schweizer in Deutschland und läßt seine Ware unmittelbar ausliefern, so hat er alle Zollgebühren für Waren im Wert von 60 CHF oder mehr zu entrichten.

Wenn er das Päckchen oder den Postbrief bei einer grenzwertnahen Paketsammelstelle abholt, ist die Zollabfertigung nur bei Waren ab einem Wert von CHF 300 erforderlich, da die Waren mitgebracht werden. Die Schweizer Bürger können mit einer deutschsprachigen Briefanschrift auch von der inländischen deutschsprachigen Korrespondenz mit der Schweiz profitiert werden, die unter anderem günstiger und rascher ist als der Versand von Briefen aus Deutschland in die Schweiz.

Auch interessant

Mehr zum Thema