Adresse Frankreich

Anschrift Frankreich

Legen Sie die Adresse des Empfängers in die Mitte des Umschlags. Die internationale Suche nach einer Adresse oder Telefonnummer: www.teldir.com.

Senden Sie einen Schreiben an Frankreich

Die französiche Briefpost, die " La Poste " heißt, befördert Sendungen in ganz Frankreich und erlaubt es Ihnen auch, einen Einschreibenbrief über das Netz zu versenden. In Frankreich ist der bemerkenswerte Vorteil, dass La Poste die Grossbuchstaben auf Umschlägen vorzieht. Um sicher zu gehen, dass Ihr Schreiben pünktlich in Frankreich eintrifft, sollten Sie die Etikette der französischen Briefpost so genau aufstellen.

Befolgen Sie die französischen Umgangsformen beim Aufschreiben des Namens des Empfängers. Notieren Sie den vollen Vor- und Zunamen der betreffenden Personen in der oberen Textzeile, in der Nähe der Kuvertmitte. D. h. Sie sollten "madame" für eine Dame und "monsieur" für einen Mann eintragen. "In Frankreich schreibt man in der Regel Familiennamen in großen Buchstaben, um Verwirrung zu vermeiden. Der Nachname ist ein wichtiger Bestandteil.

Sie sollten z.B. Ihren Schreiben an Jan SCHMIDT anstelle von Jan Schmidt richten. Schreiben Sie den Firmennamen in die zweite Linie, wenn Sie einen geschäftlichen Newsletter schreiben. Überspringen Sie diesen Arbeitsschritt mit einem individuellen Schreiben. Legen Sie die Adresse des EmpfÃ?ngers in die mittlere Vorderkante des Umkreises. Bei Briefen nach Frankreich ist die Adresse des Adressaten die einzigste, die auf der Vorderseite des Kuverts stehen sollte - und natürlich das Portemonnaie.

Schreiben Sie sie in die Kuvertmitte und lassen Sie zwischen der Adresse und dem Boden des Kuverts einen Abstand von mind. 15 Millimetern (für die aufgedruckten Barcodes der Post). Sie sollten den Name des Adressaten (Zeile eins), die Strasse (Zeile zwei), die PLZ, gefolgt vom Ort (Zeile drei) und dem Staat (Zeile vier) angeben.

Nachfolgend ein Beispiel dafür, wie die Adresse des Adressaten aussieht: Es gibt einige Dinge, über die Sie nachdenken müssen, wenn Sie einen Post an Frankreich richten. Pro Adressleiste können max. 38 Anschläge ausgegeben werden, wovon max. sechs Leitungen zulässig sind. Manche Menschen bevorzugen es, den Strassennamen, die Ortschaft und das ganze Dorf in Grossbuchstaben zu drucken, obwohl dies nicht erwünscht ist.

Legen Sie den Buchstaben in den Kuvert. Legen Sie den Buchstaben oder die Inhalte in den Kuvert und schließen Sie ihn, wenn Sie dies noch nicht geschehen haben. Achten Sie darauf, dass der Inhaltsstoff gut in den normalen oder wattierten Briefumschlag hineinpasst. Möglicherweise kann die Mail während des Transports Schaden nehmen, insbesondere wenn sie eine seltsame Ausprägung hat.

Adressieren Sie Ihren Kuvert, bevor Sie den Inhaltsstoff einlegen, wenn Sie einen wattierten Kuvert verwenden oder wenn Ihr Packstück beschädigt ist. Auf diese Weise stellen Sie die Adresse eindeutig und ablesbar ein. Schreib deine Adresse auf die Rückwand. Haben Sie den Buchstaben in den Kuvert gelegt und geschlossen, sollten Sie Ihren Vornamen und Ihre Adresse auf die Rückwand des Kuverts eintragen.

Sie sollten folgende Angaben machen: Senden Sie Ihren Schreiben an Frankreich. Für ein formelles Schreiben müssen Sie einen Briefbogen mit Ihrem Vornamen und Ihrer Adresse sowie dem Vornamen und der Adresse des Beschenkten und dem Tag hinzufügen.

Sie sollten Ihren Nahmen und Ihre Adresse nach der linken Seite und anschließendem Umbruch anordnen und dann den Nahmen und die Adresse des EmpfÃ?ngers nach der rechten Seite anordnen. Sowohl das Ausgabeformat für Ihre Daten als auch das des Adressaten sollte wie nachstehend beschrieben aussehen: Bezeichnung (Zeile eins), Wohnhausnummer und Strasse (oder umgekehrt) (Zeile zwei), PLZ und Städtename (Zeile drei), Bundesland (Zeile vier).

Beim Verfassen eines Briefes an Frankreich sollten Sie die Leitlinien für das Verfassen von formellen Briefen beachten (es sei denn, er ist an einen guten privaten Bekannten gerichtet). Sie sollten die betreffende Personen mit ihrem amtlichen Namen ansprechen - wie z. B. Herrn le Directeur oder Madame la Directrice. Sie können "Cher Monsieur" an einen Mann oder "Chère Madame" an eine Frau ausrichten.

Wenn Sie an mehr als eine Personen wenden, können Sie schreiben: "Cher Mesdames et Messieurs" - was "Sehr verehrte Kolleginnen und Kollegen" ist. Wenn Sie den/die Name (n) des/der Empfänger(s) nicht kennen (oder wenn Sie an eine Zielgruppe schreiben), können Sie "À qui de droit" benutzen.

Denken Sie auch daran, dass Sie, wenn Sie den Buchstaben auf Englisch verfassen, immer das formale "vous" und nicht das formale "tu" benutzen sollten. Beenden Sie den Buchstaben entsprechend. Deshalb bedarf ein Anschreiben an Frankreich einer hinreichend formalen Schlussfolgerung. Bei einer etwas weniger formalen, aber dennoch professionellen Vorgehensweise können Sie "Cordialement" oder "Bien à vous" eintragen.

Für einen Briefe an Bekannte oder Familienangehörige kannst du "Affectueusement" (entspricht "in Zuneigung") oder "Gros bisous" (entspricht "vielen Küssen") eintragen.

Auch interessant

Mehr zum Thema