Adressen Datenbank

Adreßdatenbank

Adressendatenbank Die Adressen sind im Internet zu jeder Zeit ersichtlich! Gerade in der Zeit der digitalen Verhältnisse ist die klassischste Anschrift immer noch die direkte Verbindung zu einem Untenehmen, einem Auftraggeber oder einer natürlichen Person. Kein Zweifel: Adressen sind so zeitgemäß und wertvoll wie immer und sollten daher immer mit der notwendigen Sorgfalt bearbeitet werden. Dazu stehen z.B.

Adressbestände zur Verfügung. Noch vor nicht allzu langer Zeit wurden Adressen in korrespondierenden BÃ??chern oder Visitenkartenmappen erfasst.

Dennoch haben sich die digitalen Angebote durchgesetzt und die bisherigen Methoden der Adressbearbeitung bis zu einem gewissen Grad verdrängt. Mit der digitalen Adress-Datenbank ist es einfach viel einfacher, klarer und wartungsfreundlicher. Besonders offensichtlich wird diese Auflistung von Vorteilen, die natürlich durch weitere Aspekte erweitert werden können, wenn eine Anschrift nicht mehr auf dem neuesten Stand ist oder sich verändert hat.

Solche Zustände sorgen in analog erenzten Adressendatenbanken rasch für Verwirrung, die ihrerseits zu Fehlern anregen kann. Bei der Nutzung der elektronischen Adressendatenbank oder einer Kundendatei müssen Sie keine Adressen streichen oder kalken, sondern können diese unkompliziert und sauber umstellen. Bei Adressendatenbanken muss man natürlich zwischen mehreren Dateiformaten abgrenzen. Das bringt natürlich ein Maximum an Klarheit, vielfältige Editiermöglichkeiten und andere Funktionalitäten, hat aber auch einen großen Nachteil: Es ist Geräte-gebunden (wenn es sich nicht gerade auf einem Rechner oder in einer Wolke befindet).

Dies bedeutet, dass eine auf dem Computer des Mitarbeiters XY gespeicherte Anschrift nur über dieses Endgerät zugänglich ist. Dazu gehört die elektronische Adressendatenbank, die von mehreren Menschen unabhängig vom Endgerät verwendet oder gewartet werden kann. Die Datenbank ist eine intuitiv bedienbare Erfassungsmaske, die in erster Linie der Kontaktaufnahme oder der Kundenadministration auftritt.

Ob Sie die Adressen der Clubmitglieder oder der Angestellten und Kundinnen bearbeiten, liegt bei Ihnen. Es gibt mehrere Wege, eine Anschrift anzulegen. Nach unserer Kenntnis können wir jedoch feststellen, dass je mehr Daten in die Adressendatenbank eingegeben werden, umso besser ist es. Es ist auch möglich, eine vorhandene Adressendatenbank in Gestalt einer CSV-Datei zu übernehmen oder die erstellten Kontaktdaten in eine Excel-Tabelle zu übertragen.

Das letztgenannte Verfahren ist z.B. dann von Nutzen, wenn Sie eine Tabellenübersicht über alle Adressen anlegen und ggf. auch drucken möchten. Kehren wir an dieser Stelle zu den analog arbeitenden Adreßdatenbanken und auch zu der klassischen Excel-Variante zurück. Derjenige, der das Potenzial unserer Lösung voll ausnutzen will, die Ansprechpartner in die verschiedenen Workflows einbindet und sich über eine abnehmende Fehlerrate, einen optimierten Workflow, eine reibungslose Verständigung und damit eine bessere Kunden- oder Kundenbindung ausspricht.

Adreßbücher und Visitenkartensammlungen sowie eine Excel-Tabelle werden Ihnen diese Möglichkeiten nicht anbieten können.

Tue dir und anderen einen großen Dienst und nutze die Möglichkeiten einer Adressendatenbank. Die Eingabe der Einzeladressen ist mit minimalem und durchaus lohnenswertem Zeitaufwand verbunden. Nach der Erstellung ist die Datenbank gewissermaßen ein Eigenläufer. Wer Ordnung in sein Betrieb oder seinen Verband bringt, sollte eine Adressendatenbank anlegen und gezielt einsetzen.

Zusätzlich zur Adressendatenbank verfügt diese Anwendung über weitere Funktionalitäten, die Ihnen die tägliche Routine erleichtert.

Auch interessant

Mehr zum Thema