Akquise über Xing

Erfassung über Xing

Nutzung von Xing als Vertriebs- und Akquisitionskanal Inwiefern wurden in den neunziger Jahren in der Vergangenheit Kontakt aufgenommen? Dank Xing ist die Vernetzung und Kontaktaufnahme mit potentiellen neuen Kunden aus dem Geschäftsfeld (B2B-Kontakte) viel einfacher und ertragreicher. Was Xing Akquise macht - das ist es, was ich Ihnen in diesem Artikel kurz beschreiben werde. Begreifen Sie Xing als einen Weg, um Netzwerke und Verbindungen aufzubauen:

Die Xing Akquise bzw. Xing als Marketing und Akquisitionskanal macht dann durchaus Sinn, wenn Sie zielgerichtet an Firmenkontakte herangehen bzw. diese für sich gewinnen mochten. Weil Xing ein Social Network für professionelle Beziehungen ist, und es ist vor allem für englischsprachige Beziehungen (und nicht wie LinkedIn für grenzüberschreitende B2B-Kontakte). Das XING kommt unter anderem aus dem Deutschen und heißt Crossing (crossing), also das Treffen der Geschäftskontakte.

Xing ist neben seiner Relevanz für den Personalen Markt (Xing verfügt über eine Vielzahl von Funktionalitäten für Auftraggeber, Personal und Arbeitnehmer) besonders als Akquisitionskanal für Firmen zur Ansprache von Firmenkunden und Kooperationspartnern von Interesse. Kontakt- und Netzwerkbildung mit Xing ist einfacher und lockerer als andere Arten des herkömmlichen Cold Calling. Neue Kundschaft mit Xing zu erschließen bedeutet, sich an andere zu wenden ALKTIV.

Diejenigen, die allein auf Xing anwesend sind und darauf hoffen, von ihren Käufern entdeckt zu werden, sind in der Regel ungebeten. Grundsätzlich differenziere ich zwischen zwei Varianten der Xing-Akquisition: Xing-Akquisitionsmöglichkeit 1: Sie bauen mit Xing ein eigenes (großes) Netz mit potentiellen Käufern auf, d.h. mit Ihrer Kundenzielgruppe (und eventuell auch Partnern).

Diejenigen, die über gute Verbindungen und Verbindungen verfügen, haben einen klaren Vorzug. Xing ist eine ausgezeichnete und sehr zielgerichtete Art und Weise, dies aufzubauen, und ich werde es danach in 3 Stufen ausführlicher erklären. Option 2: Mit Xing sprechen Sie bestimmte Personen persönlich an - zum Beispiel für Ihre Inhouse-Schulungen.

Sie können hier z.B. speziell nach fest angestellten Personalverantwortlichen aus gewissen Industrien oder gar gewissen Betrieben nachschlagen und ihnen freibleibend schreiben. Dadurch wird ein erster Ansprechpartner gefunden, den Sie jetzt einfacher als bei alten, klassischen, kalten Telefonaten benutzen können. Xing gibt Ihnen einen Direktanschluss zu Entscheidungsträgern, den Sie nie über die Webseite oder die Telefondienste des Konzerns gefunden hätten, weil Menschen nicht auf der Webseite des Konzerns im Internet angezeigt werden oder Sie nicht einmal per E-Mail zu ihnen durchkommen.

Prinzipiell können Sie beide Optionen gleichzeitig betreiben: Aufbau eines großen Netzwerks mit potentiellen Käufern und Ansprache gezielter Entscheidungsträger. Sie wollen mehr über Xing als Marketing- und Akquisitionskanal mitnehmen? Dann sind Sie hier richtig. Oder wenn Sie auch über Xing neue Interessenten erfolgreich und automatisiert akquirieren wollen. Entdecken Sie jetzt unser Xing-Paket "Mit Xing neue Kundinnen und Kunde gewinnen"!

Damit Xing als Erfassungskanal richtig eingesetzt werden kann, empfiehlt es sich, die folgenden 3 Arbeitsschritte durchzuführen: Ohne Netz macht Xing wenig sinnvoll. Wozu dient die beste Xing-Veranstaltung, die Sie an Ihre Ansprechpartner schicken, wenn Sie nur 30 Ansprechpartner haben, von denen die Haelfte Kolleginnen und Kollegen sind? Zum Aufbau eines Netzwerks empfiehlt sich der reguläre (bestenfalls wöchentliche) Brief von neuen Kontakten nach dem folgenden Schema: Zielgruppen zielgerichtet über die erweiterte Suche herausfiltern (nur für Premiummitglieder).

Filtern können Sie nach: Gegend, Interessen, Position, Personensuche / Angebote, Gruppenzugehörigkeit, etc. ý Schreiben Sie an 100 Ansprechpartner direkt (weitere Anfragen sind als Premium-Mitglied nicht möglich) mit dem Antrag auf Kontaktaufnahmebestätigung. Im Allgemeinen sollten Sie es meiden, zu schnell zu kaufen, was in Social Networks nicht erwünscht ist. Sie können nach 7 Tagen (Xing-Regel) die unbestätigten Kontaktanforderungen entfernen und wieder an 100 schreiben.

Empfohlen wird hier ein festgelegter Zeitplan - zum Beispiel: Immer am Freitag an 100 Ansprechpartner schreiben und eine ganze Weile später immer diejenigen am Freitag entfernen, die noch nicht zugesagt haben und an neue schreiben. Erfahrungsgemäß sind diejenigen, die nach einer Wochen nicht zugesagt haben, in der Praxis meist nicht ausreichend auf Xing tätig.

Die Löschung ist auch erforderlich, um wieder in neue Kontaktdaten schreiben zu können. Wer sein Netz auf diese Weise ständig erweitert, der sollte auch in die Netzwerkwartung einsteigen, um ein Vertrauensverhältnis zu seinen Ansprechpartnern zu schaffen und mit seinem Know-how immer wieder aufzutreten. Sobald Sie mit Textmodulen und Suchkriterien strukturiert sind, benötigen Sie für die dargestellten Arbeitsschritte in der Praxis in der Regel 2 Stunden pro Kalenderwoche für den Netzaufbau und einige Wartungsarbeiten.

Wenn Sie über Xing neue Kundschaft erschließen wollen, ist das nicht gerade von großem Nutznießer.

Mehr zum Thema