Angst vor Kaltakquise

Kryophobie

Die haben Angst vor der Telefonakquisition. Die Überschrift lautete: Keine Angst vor Akquisitionen. Ein Kaltanruf ist für mich ein rotes Tuch.

Wie Sie Ihre Ängste und Hemmungen bei der Kälteakquisition überwinden können:>

Auf diese Weise überwinden Sie Ihre Ängste und Hemmungen bei der Kaltakquisition: Erstens: Fangen Sie an, Telefonate zu führen. Dabei ist die Angst, von der du dir selbst erzählst, weniger von Bedeutung als deine kalte Akquisition. Wenn Sie mit dem Telefonat beginnen, dann haben Sie es von Telefonat zu Telefonat leichter. Indem du dies aktiv tust, wirst du die Angst immer mehr ausblenden.

Haben Sie nur einen Interessierten, mit dem Sie einen Gesprächstermin ausmachen können, dann wird dieser für Sie besonders wertvoll sein. Aber wenn du Hunderttausende von interessierten Leuten hast, kann dir niemand etwas anrichten. Mit zunehmender Anzahl von Gesprächen werden Sie sicher und erfolgreich sein. Bereiten Sie sich auf die Kaltakquise vor, als müssten Sie eine bedeutende Veranstaltung vorführen.

Auch wenn du zum ersten Mal Kaltakquise machst oder dich unangenehm dabei fühlst, kannst du deinen Text selbst lautstark aussprechen. Sie müssen sich also keine Sorgen machen, was Sie dazu beitragen wollen, aber Sie sind gut gerüstet und konzentrieren sich auf den kommenden Anruf. Beginnen Sie mit weniger bedeutenden Interessengruppen.

Wenn Sie sich wohler fühlen, nennen Sie uns einen wichtigen potenziellen Kunden. Vielleicht hat er einen schlimmen Tag (vielleicht verpasst er den Fluktuation, weil seine Vertriebsmitarbeiter nicht genug Kaltakquise machen). Deine und die deiner Interessengruppen haben unterschiedliche Schwerpunkte. Sie wollen ein kurzes "Ja" am Handy - Ihre potenziellen Kunden wollen ihren Report fertigstellen, ihr Gespräch mit einem Angestellten abschließen, ruhig in den Ferien sein.......

Wenn der Sekretär z.B. sagt, dass der Entscheidungsträger "am Telefon", "in einem Meeting" oder "mit einem Kunden" ist, bedeutet das für Sie noch nicht übersetzt: "Mein potenzieller Kunde wird meinen Telefonanruf später auswerten. "Akzeptieren Sie die Sachen, die außerhalb Ihrer Einflussnahme sind. Ein potenzieller Kunde sagt Ihnen das ultimative "Nein", das ist außerhalb Ihrer Einflussmöglichkeiten.

Das Notizbuch von B. Werner's weißem Verkäufer: "Kalte Akquise - Sie bekommen beinahe jeden Termin") oder holen Sie sich einen Trainer, sobald Sie das "Nein" häufiger hören. Dabei geht es um die Akquise am Telefon: Neukundengewinnung am Handy, Terminvereinbarung oder Produktverkauf. Sie werden Ihr Geschäft nicht ruinieren, sobald ein potenzieller Kunde "nein" zu Ihnen sagt.

Mehr zum Thema