Anschreiben Kundengewinnung

Begleitschreiben Kundengewinnung

Mit der DSGVO wird sich die Art und Weise, wie Sie neue Kunden suchen und finden, ändern. Es ist ideal, wenn Sie an einen direkten Ansprechpartner schreiben. So kommen Unternehmer oder Gründer schnell und unkompliziert zum Kunden, ohne ihn zu verwirren.

Auf diese Weise schreibt man Werbeschreiben, die Konsumenten anlocken!

Haben sie die passende Adresse, sind sie clever konfektioniert und erreichen die passende Zielgruppen. So können Sie auf Anhieb mehrere tausend potenzielle Käufer anspricht und sie in ein Kundengespräch einbeziehen. Es ist ein Vertriebsmitarbeiter, der mit Ihren Abnehmern in einen Gespräch tritt. Deshalb gibt es - wie bei jedem Verkaufsgespräch auch - ein paar Verhaltensregeln, die Sie beachten sollten.

Für wen ist Ihr Projekt geeignet? Wie sieht das Angebot des Wettbewerbs aus und wie unterscheidet es sich von ihm? Idealerweise schreiben Sie an einen persönlichen Kontakt. Möchten Sie, dass er das Erzeugnis selbst verkauft, Sie mit kostenlosen Angeboten in Ihren Shop lockt oder Sie möchten einen Besuch auf Ihrer Webseite? Ähnlich wie in der Disko bestimmt die korrekte Kleiderordnung, ob Sie zugelassen werden oder nicht.

In Bruchteilen einer Sekunde fliegt der Lektor über das Anschreiben: Bringt mir die Überschrift einen Vorteil? Gibt es noch weitere Vorzüge? Es ist der Eingang, der bestimmt. Im ersten Schritt steht die Überschrift. Dabei werden die Produkte, die Vorzüge und die Signalworte wie "neu" oder "frei" eingesetzt. Hier steht der Eingang in direktem Zusammenhang mit den Bedürfnissen des Readers.

Was ist sein schlimmstes Teil? Machen Sie Ihren Lesern auf sein Anliegen aufmerksam. Sie können ihm auch ohne dieses Hindernis eine Weltsicht vorführen ( "Stellen Sie sich vor, Sie müßten es nie...."). Jetzt sind Sie in der Mitte eines Verkaufsgesprächs. Ein guter Vertriebsmitarbeiter erläutert seinem Käufer, was er durch das Erzeugnis erreicht.

Dabei weist er auf die Vorzüge hin. Aber seien Sie vorsichtig: Überlasten Sie den Reader nicht. Dein Angebot hat unendliche Vorzüge und ist zudem ungeheuer günstig? Den Rest erlebt der Kundin oder dem Kunden in einem Direktverkaufsgespräch, in der mitgelieferten Broschur oder auf Ihrer Webseite. Jedes Werbeschreiben sollte mit einer unmittelbaren Aufforderung zum Handeln abschließen. Der Reader kann per E-Mail, Telefax oder telefonisch vorgehen.

Gib dem Benutzer das Gefuehl, dass er es ganz unkompliziert und komfortabel hat. Rezepturen wie "Einfach ausfüllen" oder "Direkt und komfortabel bestellen" sind daher sinnvoll. Heben Sie hervor, wie viele unserer potenziellen Käufer bereits von Ihrem Angebot profitieren. Sie können den Benutzer auch einladen, sich unverbindlich zu informieren.

Mehr zum Thema