Asterisk Telefonanlage

Sternchen-Telefonsystem

Mit einem Asterisk-Server Voice over IP (VoIP) sind virtuelle Telefonanlagen bei vielen Telefon- und Internetkunden inzwischen bekannt. Sternenhimmel VoIP-Telefonsysteme Planung Installation Installation Implementierung Telefonie Telefone Systemeinrichtung Berlin Systemhaus GSM-Funktionen. Selbstbauweise Bei der Suche nach der passenden SCIP-Telefonlösung befassen sich viele IT-Manager mit dem Themenbereich Asterisk. Ob Sie selbst einen Asterisk-Server aufbauen, eine VoIP-Telefonanlage kaufen oder eine ortsfeste Telefonanlage im Serverraum installieren - den Entscheidungsträgern steht die Auswahl offen. Ein Asterisk-Server - was ist das?

Bei Asterisk handelt es sich um eine kostenlos erhältliche und kostenlos erhältliche Software für das Betriebsystem Linux.

Das Programm Asterisk ist sowohl für IP- als auch für ISDNTelefonie geeignet. Im Bereich der Telephonie eröffnet die Open-Source-Software weit reichende Einsatzmöglichkeiten - vom Aufbau von Erweiterungen bis hin zu komplexen Routing-Lösungen. Die Asterisk kann von einem Host wie Hetzner oder HostEurope betrieben werden oder als lokale Lösung, d.h. in einem eigenen Datenzentrum auf einem lokalen Host.

Auf jeden Falle ist eine Verbindung zum Fernsprechnetz über einen IP-Telefonieanbieter (z.B. über SIP-Trunk) notwendig, um mit der Aussenwelt in Kontakt treten zu können. Auch für die ankommende Sprachtelefonie ins Haus brauchen Sie einen Telefonprovider, mit dem Sie Telefonnummern oder Nummernblocks verbinden und anderen Teilnehmern im Fernsprechnetz zugänglich machen können.

Sie haben die freie Auswahl, wenn es um Terminalgeräte geht. Schließlich können alle stationären IP-Telefone (z.B. der Hersteller Snoom, Grandstream oder Yealink) oder Software-Telefone (z.B. Bria) mit Asterisk eingesetzt werden, die mit dem sogenannten SIP-Standard oder dem Asterisk-Standard InterAsterisk eXchange (IAX) oder SS7 funktionieren. Welche Vorzüge bietet eine Asterisk-Lösung?

Der Vorteil einer Asterisk- Lösung als VoIP-PBX (VoIP-Telefonanlage) liegt auf der Hand: Im Vergleich zu konventionellen SCIP-Telefonanlagen ist die Asterisk-Software kostenlos erhältlich, eröffnet aber auch weit reichende Einsatzmöglichkeiten. Der modulare Aufbau ist die optimale Grundlage für individuelle, erweiterbare Lösungsansätze und die Asterisk-Communities bieten umfassende Dokumentation und Anleitung für den Aufbau einer ganz eigenen Telefonanlage.

Welche Vorteile hat Asterisk? Unglücklicherweise haben die fast unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten von Asterisk einige Beschränkungen, die es zu berücksichtigen gilt: Die Einrichtung eines solchen Sternservers ist recht kompliziert und es gibt keinen Unterstützung bei der Problemlösung. Die Einrichtung und Instandhaltung ist ohne intensives Training in Telefonie und VoIP-Kommunikation kaum möglich.

Weil die Verlässlichkeit der Telekommunikation jedoch insbesondere im Geschäftstelefoniebereich gewährleistet sein soll, ist in jedem Falle eine Sachkenntnis bei der Verwendung von Asterisk erforderlich. Aber auch für die Verknüpfung von Asterisk mit den dazugehörigen Datenbeständen, Brandmauern und nicht zu vergessen die erforderliche Verknüpfung mit dem Fernsprechnetz sind viel Wissen und Weiterbildung vonnöten.

Insbesondere in Bezug auf den letzten Aspekt, den Anschluss an das Fernsprechnetz, ist diese recht eigenständige Free-PBX in jedem Falle von einem Telefonprovider abhängig, der die Anschlussmöglichkeit an das Öffentliche Fernsprechnetz (PSTN) bereitstellt. Das betrifft sowohl abgehende Anrufe, die z.B. über eine SIP-Leitung verbunden werden können, als auch den Empfang eingehender Telefonate, die auch eine Verknüpfung mit dem Telefonprovider und die Vermittlung von Telefonnummern erfordern.

Wie sieht ein Abgleich von Asterisk Servern und Cloud PBXs aus? Asterisk Server und Cloud-basierte Telefonsysteme sind in puncto Anpassbarkeit nicht zwangsläufig selbstverständlich. Wenn es um den "standortübergreifenden Betrieb" geht, gibt es sicherlich Konstruktionen, in denen Asterisk Server mit Erfolg eingesetzt werden, aber nach unserer Erkenntnis spielen die Cloud-Telefonanlagen hier ihre eigentlichen Vorzüge aus: Die Cloud-Telefonanlage: Die zentralen Administrationsmöglichkeiten, die sofortige Nutzung der Software, der redundante Betriebsablauf in verschiedenen Datenzentren, die getestete Anrufqualität und der Schutz der Daten sind Features, die mit der Software geliefert werden.

Jeder, der neben der herkömmlichen Bürotelefonie eine Kundendienst-Hotline unterhält oder ein Vertriebsteam mit einer Telefonie-Lösung ausrüstet, sollte sich auf jeden Fall einige wenige Punkte überlegen, bevor er sich für Asterisk oder eine fertige VoIP-Lösung entscheidet. Im Rohzustand stellt das Asterisk hier recht spärliche Bewertungsmöglichkeiten zur Verfügung. Wählgeräte, Click2Call und die Verbindung zu bestehenden Geschäftslösungen wie Salesforce sind nur einige der Thematiken.

Dies könnte auch über einen Asterisk-Server gesteuert werden, aber die Erfahrung zeigt, dass viele Menschentage für die jeweiligen Verbindungen ins Ausland gehen. Die Asterisk als Open-Source-Alternative besticht offenbar durch niedrige Betriebs- und Einstandskosten. Aus technischer Sicht wird ein Asterisk wahrscheinlich genau wie ein gekauftes VoIP-System funktionieren. Dabei stellt sich die große Fragestellung, ob sich der Einsatz der Eigenentwicklung und des Betriebs des Systems für das entsprechende Untenehmen auswirkt.

Es sollte sorgfältig abgewogen werden, in welchen Gebieten Entwicklung notwendig ist und wie die Bedürfnisse im Betrieb ausfallen. Der " Make or Kauf " Entscheid sollte daher gut überdacht sein, denn nach unserer Kenntnis ist das Telefonieprojekt im Betrieb immer ein sich entwickelnder, sich dynamisierender Prozess und die Integration in bestehende Geschäftslösungen ist das entscheidende Topthema.

Es geht um eine Börse, in der wir auf Ihre Bedürfnisse eingehen und Ihnen Lösungen bieten, die zu unseren Telefonie-Lösungen passen. Wichtiger Hinweis: Serverstandorte und Handhabung personenbezogener Nutzungsdaten im Sinne des Datenschutzes (Archivierung, Löschen, Gesprächsaufzeichnung, etc.) Kontoverschlüsselung von Anrufen (TLS, SRTP) bei ausgesuchten Providern möglich, ebenso die VPN-Verbindung zwischen Festnetz und Serverbetrieb.

DSGVO-gerechter Umgang mit persönlichen Telefondaten. Abhängig von Anbieter, Telefonie-Provider (SIP Trunk, MSN) und Internetverfügbarkeit, abhängig von Telefonie-Provider und seinen vorgelagerten Dienstanbietern. Geschwindigkeit (Setup) Ohne Vorkenntnisse ist viel Training notwendig, daher möglicherweise ein recht langwieriger Setup-Prozess, bei vielen Providern innerhalb eines Arbeitstages oder kürzerer Zeit. Sprachqualitätskriterien für höchste Sprachqualität: Firewall-Einstellungen, Bandbreiten, Dienstgüte, Verbindung zum Telefonie-Provider (z.B. SIP-Trunk), Rufnummernzuordnung, Serverstabilität.

In der Regel sind die Daten des Telefonieanbieters verfügbar. StandortunabhängigkeitKann auch standortübergreifend verwendet werden Der Gebrauch von Softsprechern macht das Telefonieren mobil und im Home Office möglich, kann aber auch standortübergreifend genutzt werden Der Gebrauch von Softsprechern macht das Telefonieren mobil und im Home Office möglich. Mit intelligenten Schnittstellen und Connectoren können Sie Ihre Telephonie in vorhandene CRM- und Ticketing-Lösungen (z.B. Zendesk, Salesforce und Zoho CRM) aufteilen.

Auch interessant

Mehr zum Thema