Atelier Brückner

Studio Brückner

Das ATELIER BRÜCKNER konzipiert und gestaltet narrative Architektur für Marken, Ausstellungen und Museen. Die Firma ATELIER BRÜCKNER, Stuttgart (Stuttgart, Deutschland). Die Tweets des ATELIER BRÜCKNER (@Szenographie). Das ATELIER BRÜCKNER konzipiert und gestaltet narrative Räume.

mw-headline" id="Leben">Leben[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Der deutsche Stararchitekt, Szenograf und Bühnendesigner Uwe R. Brückner (* 7. 2. 1957 in der bayrischen Stadt Hersbruck). Nach dem Studium der Baukunst an der Technischen Universität München war Brückner im Münchner Architektenbüro Sampo Widmann und im Stuttgarter Studio Knut Lohrer tätig. Im Jahr 1997 gründet er zusammen mit der Künstlerin Hemirin Frangoul-Brückner das Atelier Brückner.

Der Künstler istder Professur at the university for design and art Basel (FHNW) in the field of szenography. Studio Brückner (Hrsg.): Szenographie - Räume zum Sprechen bringen. Das Atelier Brückner Projects 2002-2010. àvedition, Ludwigsburg 2010, ISBN 978-3-89-986136-5 Morgan, Conway Lloyd (Ed.): atelier brückner. "formal folgt dem Inhalt". AVDITION, Ludwigsburg 2002, ISBN 978-3-92-963863-9. Atelier Brückner (Hrsg.): Experimentierzyklusschale. AVDition, Ludwigsburg 2001, ISBN 978-3-92-963865-3. Müller, Friedrich O./Brückner, Uwe R. (Hrsg.): Kodak.

Kreative Corporate Scenography. àvedition, Ludwigsburg 2006, ISBN 978-3-89-986062-7. The choreographed space, in: DASA (ed.): Szeneografie in Ausstellungen and Museums III. à spaceerfahrung oder alebnispark. Räume - Zeit - Zeitung - Zeit/Zeit -aum, Kklartext, Essen 2008, pp. 190-197. Corporate Scenography - Von der Begehbarkeit als Markenzeichen, in: Nicolai O. Herbrand (ed.): Theatres of three-dimensional brand staging. The future of the city of the ground, Transkript, Bielefeld 2011, S. 111-144. Szenographie oder die Kraft der Sedierung, in: Ralf Bons/Heiner Wilharm (Hrsg.): Staging and Trust.

Trenzgänge der Szenographie, Transkript, Bielefeld 2011, pp. 217-231. Corporate Scenography - Vom intravenösen Zugriff zur Vermarktung, in: Matthias Beyrow/Petra Kiedaisch/Norbert W. Daldrop (Ed.): Corporate Identity und Corporate Design. The compendium, atvedition, Ludwigsburg 2013, S. 214-227. Corporate Scenography - Von der Begehbarkeit in: Jons Messedat (Hrsg.): Corporate Museums, Aveition, Ludwigsburg 2013, S. 44-51. Schittich, Christian (Hrsg.): The Brand's Walkability, in: Jons Messedat (Hrsg.): Corporate Museums, Aveition, Ludwigsburg 2013, S. 44-51. Schittich, Christian (Hrsg.)

Im besten Fall wird der Ort selbst zum Erzähler" - Im Dialog mit Uwe R. Brückner, in: DEZAIL - Magazin für Architecture + Baudetail, October 2014, S. 1038-1048. Brückner, Uwe R./Linda Greci: Das Musi ktitel als komplet tempos. Weshalb brauchen sie Szenographie, in: Hin und Her - Dialog in Museumsräumen über alltägliche Kultur.

Brückner, Uwe R./Luxbacher, Claudia: Zur Ausgestaltung barrierefreier Markenerfahrungen, in: Andreas Baetzgen (Hrsg.) Markenerlebnis: An jedem Berührungspunkt auf den Punkt inspirierend.

Mehr zum Thema