Auto Kaufen Privat

Kaufen Sie ein Auto privat

Bei SIXT New Car Leasing Autos-motos.net handelt es sich um eine Website für Fachleute aus dem Automobilsektor. Tipp: Aus steuerlicher Sicht sollten Sie zumindest einen gebrauchten kaufen.

Richtiges Entwerfen, Verrechnen und Dokumentieren von Autokäufen von Privatpersonen für Umsatzsteuerzwecke

Als Autohaus werden Sie die Unterschiedsbesteuerung nach 25a Umsatzsteuergesetz nach Möglichkeit auf Umsätze mit natürlichen Personen oder anderen nicht zum Vorsteuerabzug berechtigten Käufern auslegen. Im Privatkundenbereich ist sie daher nicht erwünscht. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie das Margenschema offen lassen und die notwendigen speziellen Aufzeichnungsanforderungen einhalten.

In den Unterlagen ist für jedes Einzelfahrzeug separat der Kaufpreis anzugeben, zu dem es gekauft wurde. Wichtiger Hinweis Die besondere Aufzeichnungspflicht gilt als erfuellt, wenn die zu erfassenden Informationen aus den Buchhaltungsunterlagen ersichtlich sind. Sie können die Unterschiedsbesteuerung beim Wiederverkauf nur dann vornehmen, wenn Sie das Auto in Deutschland oder in der restlichen Gemeinschaft, d.h. in einem anderen EU-Land, gekauft haben (§ 25a Abs. 1 Nr. 2 S. 1 UStG).

Wenn Sie das Auto von einer privaten Person in Deutschland kaufen, müssen Sie keine besonderen Merkmale in Bezug auf die "Kaufrechnung" berücksichtigen. Weil Sie in diesem Falle das Konto in der Regel über eineGutschrift begleichen (= Sie legen das Abrechnungsblatt an), wie folgt: Sie müssen den Einkaufspreis separat erfassen (siehe oben). Grundvoraussetzung für die differenzierte Besteuerung ist, dass das Kfz innerhalb des Gemeinschaftsgebietes an Sie ausgeliefert wurde.

Dies ist der Grund, warum Sie in Bezug auf die Faktura und die Datensätze wie bei einem Einkauf bei einer Privatperson in Deutschland (siehe oben) vorgehen können. Achtung Dieses Auto ist für die Umsatzsteuer ein neues, da es noch keine 6000 Kilometer gefahren ist. Das liegt daran, dass das Auto nur eines der beiden in 1b Abs. 3 Nr. 1 UrStG festgelegten Merkmale erfüllt, um als Neuwagen im Sinne der Mehrwertsteuer angesehen zu werden.

Mehr und mehr dt. Autohäuser kaufen Neuwagen von Privaten in anderen EU-Ländern, um sie an private Kunden in Deutschland zu veräußern. Im Allgemeinen wendet der Handel die kundenfreundliche Untersteuer auf den Umsatz an; dies gilt umso mehr, als das Auto bereits in anderen EU-Ländern umsatzsteuerpflichtig war. Weil der Kauf von Neufahrzeugen immer dort versteuert werden sollte, wo das Auto letztlich eingesetzt wird - in unserem Beispiel in Deutschland.

Im Gegensatz zum EU-Kauf spielt es keine Rolle, ob das Auto noch fabrikneu oder bereits benutzt ist! Handelt es sich bei dem umsatzsteuerlichen Erfüllungsort um ein Nicht-EU-Land und wird das Kfz vor dem Kauf nach Deutschland importiert, entfällt die Unterschiedsbesteuerung für den Nachverkauf.

Auch interessant

Mehr zum Thema