B2b Kaltakquise

B 2b Kaltakquisition

B2B-Kaltakquise erfordert das richtige Personal, Budget und Zeit. Fünf Tips für Twitter B2B-Kunden Nach Ansicht der Akquisitionsprofis hat die grösste Schwierigkeit bei der Gewinnen von Firmenkunden immer einen Namen: den des Telefonbetreibers oder des Chefassistenten. Diejenigen, die hier keine guten Gründe haben, werden unbarmherzig entlassen. Wenn Sie noch keine B2B-Kundenerfahrung haben, sollten Sie in Rücksprache mit einem Dienstanbieter (siehe S. 41) prüfen, wer an Ihrem Serviceprofil interessiert sein könnte.

Wenn Sie keine Angaben haben, können Sie auch Anschriften anmieten oder vom Dienstanbieter abfragen bzw. abfragen mitbringen. Weg von Call Centern, in denen branchenfremde Angestellte nach konfektionierten Richtlinien am Montageband zu vorteilhaften Bedingungen anrufen können. Ebenso bedeutsam wie die Einsatzbereitschaft, sich mit komplexeren Fragestellungen vertraut zu machen, ist die Erfahrung der Mitarbeitenden. Weshalb sind die Dienstleistungen Ihres Unternehmens für den Firmenkunden von Interesse?

Die Dienstleisterin kann professionelle Telefonate führen, aber Sie müssen ihm die entsprechenden Gründe für den Anruf nennen. Gehört der Anbieter in Ihrem Namen direkt zum potentiellen Interessenten, müssen Sie ihn nicht nur mit starken Gegenargumenten - wie bei der telefonischen Akquisition -, sondern auch mit kompetenten Präsentationsdokumenten und Werbematerial aufwerten.

Neukundengewinnung B2B, Lead-Generierung B2B, Kaltakquise B2B Tipps

Auch niemand ohne Rücksicht auf dein Angebot ist an deinem Artikel sehr interessiert. Deshalb müssen wir es schaffen, ein für unsere Zielgruppen interessantes Topic so aufregend zu gestalten, dass so viele Menschen wie möglich aus dieser Gruppe nach mehr Information fragen.

Dazu gehört z.B. die Berechtigung, über einen Rundbrief, noch bessere Newsletter-Softwaretools wie Click-Tip oder Weber, wichtige Informationen anzufordern, um sie in regelmässigen oder unregelmässigen Zeitabständen an unseren Pool von Interessenten zu senden. Weit mehr als der eigentliche Vorteil für den Endeffekt. Normalerweise ist ein Konsument nicht an dem jeweiligen Erzeugnis beteiligt, sondern an dem damit verbundenen Mehrwert.

Eine Willkommens-E-Mail (Infektionskampagne) ist berechtigt oder schlichtweg stören? An dieser Stelle werden unseren neuen Kundinnen und Servicekunden die wesentlichen Fragestellungen gestellt und beantwortet: "Welchen Wert, welchen Wert, welchen Nutzen, welchen Wert hat der Kunde, wenn er bei uns einkauft? Nun, auch hier trifft die Regelung zu: "Nur nicht relevante E-Mails sind störend". Damit wir unsere potenziellen Käufer nicht stören und verärgern, haben wir wieder ein Maximum an Bedeutung gebraut, das nur durch das Wissen über unsere potenziellen Käufer gewährleistet werden kann.

Wenn wir nicht genug über unsere potentiellen Käufer wissen, werden wir im Dunst herumstochern und unseren neuen Käufern keine Vorteile mitbringen. An die interessierten Parteien wollen wir nichts weiter veräußern, da wir ihn noch nicht kennen lernen durften. Eine Story, ein Feature, eine Leistung wird in einer E-Mail kurz ausgelöst und in einer anderen E-Mail einige Tage später behandelt.

Schleifen können die Aufnahmerate Ihrer E-Mails um das Zwanzigfache erhöhen. Schleifen und Storytelling sind zwei riesige Konversionsraten-Booster! Wenn Sie sich jede Broschüre eines Supermarkts ansehen, gibt es wöchentliche, regelmäßige Marketingaktionen mit Preisnachlässen, die nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt ausreichen. Der Grundsatz der Knappheit wurde von Marketingagenturen und Fachleuten des Einzelhandels, wie in allen anderen Sektoren auch, hundertmal erprobt, und niemand würde es wieder tun, wenn er nicht zu einer erheblichen Steigerung der Umsätze führen würde.

Wir können im Online-Marketing das Knappheitsprinzip für eine massive Erhöhung der Konversionsrate hervorragend einsetzen und ins Feld führen. Ihre Konversionsrate kann sich mit dieser Taktik vervielfachen. Es ist im Online-Marketing nicht beabsichtigt, mit dem ersten Anklicken, den Sie auf Google Adwords TM- oder Facebook-Anzeigen kaufen, einen potenziellen Käufer zu einem Käufer zu machen, d.h. etwas auf den ersten Blick zu verkauf.

Der Konversionsgrad an dieser Position kann die Umwandlung vom kalten Verkehr in den warmen Verkehr vorgeben. Praxisbeispiel: Das Prinzips der Gegenseitigkeit kennt jeder aus seinem Alltag.

Auch interessant

Mehr zum Thema