B2b Leads

Anleitungen B2b

Aber wie bekommt man die richtigen Leads? hat die ganze Arbeit erledigt und man bekommt einen B2B-Lead. B2B Marketing für die IT- und Hightech-Industrie: Qualifizierung von Entscheidungsträgern, Generierung von Leads und Opportunities, Leads Management, Channel Marketing.

Bei 7 verschiedenen Kundenstrategien für mehr Kundenzufriedenheit

Nur wenn ein Untenehmen einen fachlichen Zusatznutzen bringt, kann der Leadgenerierungsprozess im B2B-Bereich sein Potenzial voll ausspielen. Einen besonderen Stellenwert hat die B2B Leadgenerierung, denn die Kundenbeziehungen im B2B basieren auf einem Vertrauensverhältnis, das es erst zu gewinnen gilt. Potenzielle B2B-Leads wollen aber gerade das: Überzeugt sein - durch objektive und verständliche Information, die nicht nur Kompetenzen vermittelt, sondern das Untenehmen als glaubwürdigen Lösungsanbieter ausweist.

Was hier zählt, sind Tatsachen und greifbare Mehrwerte, nicht Gefühle und allgemeine Ansprüche. Insbesondere im digitalen Alltagsleben werden diese Firmen einen wirklichen B2B-Lead-Generierungsvorteil erlangen, der mit Hilfe von B2B-Content-Marketing hervorragende Ergebnisse an den jeweiligen Berührungspunkten liefert. Derjenige, der die Zielgruppen mit bedarfsorientierter Wertschöpfung erreicht und betreut, wird auch die Conversion Rates anheben.

Lead ist ein im Vertriebsmanagement verwendeter Terminus und steht für einen potenziellen Neukundenkontakt. Bei der B2B Leadgenerierung werden mit Hilfe von Content und Maßnahmen Datendatensätze von Interessierten erhoben, die bewertet und zur Herstellung und Pflege von Kontakten verwendet werden. Besonders clever ist die Nutzung von Content-Marketing zum Betrieb der B2B-Lead-Generierung, da Bedürftige hier einen inhaltsrelevanten Zusatznutzen finden, der sie im nächstfolgenden Arbeitsschritt mit dem entsprechenden, kaufmännischen Anbieten von Firmen zusammenführt.

Die Steigerung der Lead-Generierung durch B2B-Content-Marketing ist ein nachhaltiger Lösungsansatz. Das B2B-Content-Marketing bietet dem Traditionsunternehmen die Möglichkeit, seine Inhalte durch unterhaltsames Storytelling oder publizistische Formen mit hoher Informationswirkung gegenüber Interessierten zu profilieren und das Traditionsunternehmen für die gesamte Zielgruppen an den Lösungsansätzen besser sichtbar zu machen.

Leads können durch Multiplikatoreffekte an wichtigen Berührungspunkten wie der Google-Suchmaschine erzeugt werden. Durch die Eigeninitiative von Unternehmern zur Veröffentlichung von inhaltlichem Zusatznutzen werden letztlich mehr Interessierte aus der Zielgruppenschaft den aktiven Kontaktaufbau mit dem Unternehmertum fördern. Wenn Sie Ihre B2B-Leadgenerierung steigern wollen, müssen Sie gezielt vorgehen: Dabei genügt es nicht, nur Google AdWords zu wechseln und das Potenzial für eine Zielseite anzuziehen.

Die B2B Lead Generierung muss als ein Kreislauf betrachtet werden. Statt dessen benötigen Sie einen ausgeklügelten B2B-Content Marketing-Trichter. The Content Marketingtrichter decken alle wesentlichen Phasen des Kundenkontakts ab. Die Trichter für eine zukunftsfähige B2B-Leadgenerierung sind wie folgt: Markenbekanntheit: B2B-Content-Marketing wie auch das B2C-Marketing beginnen mit Massnahmen, die die Blicke potenzieller B2B-Leads auf sich ziehen und sie mit einer Marke - der des eigenen Unter-nehmens - verbinden.

Dabei muss ein Unter-nehmen Kompetenzkommunikation mit Emotionalität verbinden und den USP so packen, dass er die Zielgruppen auf seiner Kundenreise an der rechten Seite wie eine Fäuste vor dem Gesicht berührt. Aber der erste Step ist nichts nützen, wenn im zweiten Step keine Basis geschaffen wird. Lead-Akquisition: Die B2B-Lead-Generierung nach einem gelungenen Ansatz ist erfolgreich, wenn der USP objektiv präsentiert und umgesetzt wird und gleichzeitig persöhnlich spürbar ist.

Firmen müssen ihr eigenes Profil aufzeigen. Konvertierung: Der nächste Arbeitsschritt besteht darin, den Leader in eine Konvertierung zu führen. Jeglicher Inhalt, so gut er auch sein mag, wird nicht viel Gutes bewirken, wenn er den Hinweis nicht mit dem wirtschaftlichen Interessen des Konzerns verknüpf. Kontaktformulare, die eine Beantwortung der offen gebliebenen Fragestellungen verspricht, Produktpräsentationen im Rahmen der Youtube-Playlist oder Verknüpfungen zum Erwerbsangebot, die einen thematischen Schnittpunkt mit dem Inhalt haben: Call toactions müssen den wahrgenommenen Zusatznutzen des Inhalts mit der Kaufabwicklung für den Leader verbinden.

Dabei sollte dem Leader immer die Gelegenheit geboten werden, auf den zusätzlichen Nutzen zu antworten und dem Übernahmeangebot einen weiteren Sprung zu unterziehen. Treue: Durch B2B-Leadnurturing können neue Kundinnen und Konsumenten und offensichtliche Interessierte gefördert und an das Unternehmertum angebunden werden. Der B2B-Führer muss ständig mit neuen Inhalten versorgt werden, die ihm einen unerwarteten Zusatznutzen einbringen.

Neben Newslettern, aber auch durch Social-Media-Inhalte, deren aktiver Wartung und Auffrischung auf der Startseite in Gestalt von Online-Magazinen oder Corporate Blogs, werden die Leads mehr und mehr die Wertschätzung der Corporate Brand erfahren. Die Empfänger merken sich nicht mehr so sehr den Inhalt, sondern den Qualitätsimpressionen und den Quelltext, auf dem sie gute Ergebnisse erzielt haben.

So kehrt auch ein überzeugtes Leader auf die Startseite oder zu den gewünschten Kanälen zurück und gibt dem Unter-nehmen immer wieder die Möglichkeit, ihn zu überreden. Up-Selling: Wenn Sie Ihre B2B-Leads in treue Kundschaft umgewandelt haben, sollte der nächste Punkt sein, dass Sie sich auf den Aufbau Ihrer Geschäftsbeziehungen fokussieren. Der Anstieg der Rückkaufquote ist zum einen das Resultat einer starken B2B-Führung, zum anderen die Fortsetzung eines entsprechenden B2B-Content-Marketings.

Denn B2B-Backselling wird nur so gut sein wie die Wertschöpfung kommerzieller Waren. Du kannst das Untenehmen an andere in der Industrie empfehlen und so deinem eigenen Image mehr Einfluss einräumen. Die B2B Lead Generierung kann daher durch Multiplikatoreffekte in B2B-Netzwerken gefördert werden. Sie haben ein Best of B2B Lead Generierung geschaffen und unsere eigenen Erfahrungswerte und Erkenntnisse aufbereitet.

Somit bekommt das beauftragende Untenehmen nicht nur die Adressdaten der Entscheidungsträger, sondern auch spannende Umfrageergebnisse und statistische Daten, die durch Veröffentlichung weitere Beachtung finden und eine Nachverfolgung der Beteiligten ermöglichen. Grundvoraussetzung ist, dass die Untersuchung inhaltlich nahe am Lead liegt. Auswahlverfahren: Partizipative Maßnahmen sind gut geeignet, um potenzielle Leads zu gewinnen.

Über Gewinnspiele sind die Beteiligten gewillt, sich mit einem bestimmten Thema zu beschäftigen, der Erfolg sollte stark mit dem wirtschaftlichen Leistungsangebot des jeweiligen Anbieters verbunden sein, zugleich für die B2B-Zielgruppe ausreichend bedeutsam sein und Neugierde für weitere Leistungsangebote wecken. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass der Unternehmenserfolg auch für die B2B-Zielgruppe von Bedeutung ist. E-Books und White Papers: E-Books und White Papers, die zielgruppennah sind, verspricht einen echten Mehrnutzen.

Daher sollte viel Zeit in die Inhaltserstellung gesteckt werden, um sicherzustellen, dass das jeweilige Datenformat das erfüllt, was es in Bezug auf den zusätzlichen Nutzen versprechend ist. Eine dezente Positionierung eines Download-Buttons - nicht werbewirksam, sondern ernsthaft - führt zu einer Landing Page, auf der interessierte Parteien ihre Kontaktinformationen für den Download der Inhalte hinterlegen können. Auch in den sozialen Netzwerken müssen die Firmen vertreten sein.

Um im B2B-Bereich dauerhaft erfolgreich zu sein, müssen sie wie Big Player vorgehen. Im B2B-Videomarketing müssen faktische Inhalte dagegen auf gefühlsmäßige Repräsentationen stoßen - in Gestalt von Markenvideos, die nicht die konkreten Fakten, die Produktbeschreibung oder die Geschichte des Unternehmens, sondern die CI des Unternehmens wiedergeben. Ohne Werbung kommen Firmen mit organischer Präsenz nicht weit.

Es stellt sich jedoch heraus, dass Bio-Leads in der Regel wertvoller sind als solche, die über Landing Pages Kontakte herstellen. Einheimische Werbung sollte nur als eine Massnahme zur Förderung der Erzeugung von Auffallen und Nutzersignalen und nicht als eine Stütze der B2B Leadgenerierung aufgefasst werden. Wer ein Werkzeug oder ein Internetportal als kostenlosen Service mit hoher Wertschöpfung im Internet bereitstellt, wird in kürzester Zeit qualitativ hochstehende Leads erringen.

Egal ob Jobportal oder webbasierte Managementsoftware: Die geforderte Registrierung aller Nutzer bietet dem Konzern einen wertvollen Datensatz. Doch auch hier werden sich die relevanten Potenziale erst durch proaktive Aussaat des Mehrwertes bewusst.

Auch interessant

Mehr zum Thema