B2b Newsletter

Newsletter B2b

Der richtige Newsletter-Versandzeitpunkt bringt deutlich höhere Öffnungs- und Klickraten. Lead-Gewinn durch hilfreiche Inhalte Auch im B2B-Bereich sind Newsletter ein sehr effektives Marketinginstrument mit großer Sichtbarkeit. Wie Newsletter für Privatkunden verstärken auch Business-to-Business-E-Mails die Bindung an den Kunden und bieten eine sehr effiziente Vertriebsunterstützung. Zudem werden mit unserem leistungsfähigen Newsletter-Tool E-Mail-Marketing-Kampagnen für Firmenkunden und Kooperationspartner genauso rasch umgesetzt wie solche für Verbraucher.

Hier finden Sie unsere Hinweise für eine erfolgreiche B2B-E-Mail-Marketing: Um wichtigen Interessenten - potenziellen Interessenten und entscheidungsbefugten Geschäftspartnern - die Registrierung für Ihren Newsletter zu ermöglichen, ist es wichtig, sie davon zu Ã?berzeugen, dass diese zusÃ?tzliche E-Mail in ihrem in der Regel bereits voll besetzten Briefkasten ihnen einen Zusatznutzen mitbringt. Außerdem sollten Sie die Gelegenheit haben, den Newsletter auf Ihrer Website auf klassische Weise zu abonnieren.

Für B2B-Newsletter ist folgendes zu beachten: Der Adressat muss seine aktive und nachprüfbare Zustimmung zum Versenden erteilt haben! Für die Zahl der Adressen im B2B-Bereich gilt: Qualitativ vor quantitativ! Wenn Sie eine Bounce-Nachricht von einem EmpfÃ?nger empfangen, weil Ihre Nachricht nicht zugestellt zu werden konnte, lohnt es sich zu untersuchen, warum. Schreibe dann nach einiger Zeit wieder an den EmpfÃ?nger.

Für den Empfang Ihres Newsletter brauchen Sie zunächst seine Einwilligung. Außerdem ist es lohnenswert, ein wenig Zeit zu verbringen, um mehr über jeden einzelnen Adressaten zu erfahren. Diese Daten können verwendet werden, um persönliche Newsletter zu versenden, wie z.B. die Einladung zu Veranstaltungen in der NÃ??he oder Whitepapers fÃ?r sein Fachgebiet. Der B2B-Newsletter kommt bei Ihrem Partner an seinem Standort an und steht im Wettbewerb mit all seinen Geschäfts-E-Mails in seinem E-Mail-Posteingang.

Sie sollten Ihren Newsletter daher so ausrichten, dass Ihr Partner ausreichende, aber nicht übermäßige Auskünfte erhält. Auf diese Weise kann Ihr Adressat das Topic auf seinem mobilen Endgerät in der Voransicht sehen. Informiere dich im Newsletter über das Wichtigste; für weitere Infos bietest du einen Verweis auf deine Internetseite, auf der das Topic dann detailliert beschrieben wird.

Dein Ziel: Dein Newsletter wird als nützlich und nicht als zeitraubend erachtet. Es geht darum, zwei Dinge mit einer Hand zu erledigen: Der optimale B2B-Newsletter sollte so klein wie möglich sein, aber zugleich sind die Angebote und Services vielschichtig und aufschlussreich. Sie können auch die Analysemöglichkeiten Ihres Newsletter-Berichts verwenden. Mit jedem Anklicken eines Links erhalten Sie Informationen über die Belange Ihrer Adressaten und können diese besser und besser betreuen.

Ebenso wie die Angebote sind die Entscheidungspfade im B2B-Bereich viel vielschichtiger als bei B2C-Kampagnen. Mit diesen Hinweisen steht Ihrem gelungenen B2B-E-Mail-Marketing nichts mehr im Wege.

Auch interessant

Mehr zum Thema