B2b Produkte

B2b-Produkte

Zur Differenzierung der Produkte in B2B-Märkten werden auch zwei Ansätze ähnlich der Typisierung im B2C-Marketing vorgestellt: Im B2B-Marketing sind die Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens darauf ausgerichtet, anderen Unternehmen einen Mehrwert zu bieten. Zentralisierung und bessere Präsentation von Daten Wir wollen uns heute jedoch ein Bild von der Vielschichtigkeit der Produkte machen und welche Merkmale und Techniken Ihnen eine bessere Darstellung der Artikeldaten erleichtern können. Im Gegensatz zu den B2Cs zielt die B2B-Beschaffung auf eine geringere Nutzergruppe ab, die sich jedoch oft auszahlt. In der Regel werden die gleichen Produkte wiederbestellt. Daher liegt der Fokus im Gegensatz zum Produktkatalog auf dem schnellen Abruf der Produkte und der schnellen Bearbeitung der Geschäft.

Online-Shops erfüllen diese Anforderungen mit zeitsparenden Funktionalitäten wie speicherbaren Notizbüchern und einer leistungsfähigen Nachforschungsfunktion. Basierend auf dem Kundenkonto und der Auftragshistorie werden nur die relevanten, verwandten Produkte dargestellt. Wie können also Standardaufträge vereinfacht werden und wie können B2B-Onlineshops die Kompliziertheit der Produktzuordnung verringern und das Kundenservice optimieren?

Der große Vorzug von Online-Shops besteht darin, dass es möglich ist, eine große Anzahl von Daten zu erfassen, anzuzeigen und zu managen. Durch diese optimierte Präsentation und Findbarkeit der Produkte wird die im B2B-Bereich wichtige Rolle spielende Vielschichtigkeit verringert. Abschließend beinhaltet die Produktauslage die Darstellung des vorhandenen Bestandes sowie der Preisstaffeln, Packungseinheiten und genauen Laufzeiten.

Dabei ist die Richtigkeit und Bindekraft dieser Angaben von großer Bedeutung und kann im Online-Shop verlässlich dargestellt werden, wenn sie voll in die Systemumgebung eingebunden sind, wie beispielsweise ?B.Resource Planning and Merchandise Management System (ERP) und Product Data Management System (PIM). Darüber hinaus verfügen die Produkte oft über eine Vielzahl von Merkmalen, die nach Modellen, Serien oder Produktfamilien weiter differenziert und konfigurierbar sind.

Daraus resultieren teilweise mehrere hundert spezifische Eigenschaften produkt. Diesem Problem können Online-Shop-Tools wie Suchfunktionen, Konfigurationsfunktionen, Downloads, Anleitungen, Filme usw. begegnen. Dies erleichtert das Auffinden und die Übersichtlichkeit der Produkte. FÃ?r die Nutzer des Verfahrens bedeutete dies eine enorme Zeitersparnis, aber auch ein verbessertes GefÃ?hl fÃ?r die Produkte.

Nicht zuletzt führt die verbesserte Darstellung und Gliederung der Information auch zu Lerneffekten. Im Allgemeinen ist die gute Struktur eines Online-Shops eine wichtige Voraussetzung für den Dienst. Relevante Inhalte für die Produkte, die sie bereits in ihrem Besitz haben, können für den Verbraucher rund um die Uhr in einem virtuellen Dienstleistungsbereich bereitstellt werden. Die Folge: Kosteneinsparungen, da weniger persönliche Betreuung erforderlich ist, während der Verbraucher mehr über das Produktangebot erfährt.

Entsprechende Daten und Fakten belegen die Wichtigkeit von E-Commerce und M-Commerce als Kanälen, die nicht nur Umsätze und Zuwächse steigern, sondern auch die Effizienz verringern können.

Mehr zum Thema