Barbara Hunz Stellenangebote

Barka Hunz Stellenangebote

Interview mit Barbara Hunz Personalmanagement? Die Barbara Hunz Personalmanagement GmbH, Köln. Unten finden Sie Stellenangebote Ihres bevorzugten Arbeitgebers. Die aktuellen Jobs und Stellenangebote der Arbeitgeberin Barbara Hunz Personalmanagement.

Barka Hunz Personalleitung Anwendung: 29 Interviews

Bis zum Vorstellungsgespräch gibt es in der Antragsphase nichts zu mindern. Bei der Angebotsphase werden nicht nur Jobs aus dem Gebiet der vorherigen Aktivität angeboten. Ich werde entweder wochen- oder dreimal pro Kalenderwoche nicht mehr mit der Bitte um Rückmeldung benachrichtigt, ob ich noch frei bin. Der Interviewer ist dreist und hat völlig unrealistische Ansichten über die Qualifizierung und das Entgelt der Angestellten.

Barbara Hunz hat mich angeschrieben, nachdem sie mein Kontaktprofil auf StepStone in der Bewerberdatenbank entdeckt hat. Es gäbe 2 Jobs, die meinem Anforderungsprofil entsprechen, das sie mir zwar nicht gleich, aber gegen Ende der Kalenderwoche anbieten wollte. Sie wollte mir keine Einzelheiten über die Jobs oder eine detaillierte Jobbeschreibung mitteilen, sondern erst beim nÃ??chsten anruf.

Die ganze Sache erschien mir ein wenig verdächtig, aber ich stimmte zu, dass sie mich erneut kontaktieren könnte, um mir die Jobs zu unterbreiten. Daraufhin meldete sich ein Angestellter von Fr. Hunz bei mir und wollte eine Position im Verkauf "einschalten" - vorzugsweise sofort. Es gibt in meinem Anforderungsprofil keine Hinweise auf eine Verkaufsaffinität und ich habe auch noch nie irgendein Bedürfnis nach einer solchen Aktivität geäußert.

Damals wurde ich mit der Begründung zurückgerufen, dass mein Steckbrief auf Xing für mich in Frage käme und ob ich an einer Position im Recruiting-Bereich interessiert sei. Überhebliches Erscheinen des Befragten, keine Würdigung des Antragstellers, keine konkreten Stellenangebote, unbefriedigende Stimmung, verzerrte Einschätzungen (30 Mio. Arbeitslose!!!) des dt. Arbeitsmarkts.... Es gab einen Anruf, mein Kontaktprofil hat sich bestätigt.

Punkt 16:00 Uhr stehe ich in der Türe, wurde eingeladen und sollte für ein paar Min. im Raum sitzen. Ich wartete 15 min, dann öffnete sich die Türe und der Rekrutierer kam herein. Oh ja Systemwechsel: Dann stellte sich die Fragestellung, ob ich mich auch für eine Zeitagentur zur Seite stünde.

Sie konnte mir nicht viel sagen, aber sie stellte mich den Unternehmen vor und würde mich am Freitag in der gleichen Handelswoche kontaktieren. Wenn sie mich nicht kontaktiert (wegen zu viel Stress), sollte ich sie am kommenden Wochenende wieder kontaktieren. Schlussfolgerung: 15 Min. Warteschleife ohne Entschuldige oder Erläuterung geht überhaupt nicht.

Der Mitarbeiter, mit dem ich das Interview arrangiert hatte, erschien überhaupt nicht ohne Begründung oder endgültige Anschuldigung. Stattdessen wurde ich mit einer Frau in Kontakt gebracht, die weder meinen Curriculum Vitae gelesen noch das Konversationsgespräch in irgendeiner Weise aufbereitet hatte. Ich kann daher jedem empfehlen, nie mit Barbara Hunz Personalleitung zu arbeiten. Schon bald nach meiner Anmeldung wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch einladen.

Aber ich musste 20 min auf die Ankunft meines Gesprächspartners warteten. Zu Beginn des Gesprächs wurde mir rasch klar, dass mein Gegenüber sich meinen Werdegang offenbar nicht angesehen hatte. Durch meine Einführung und eine kurze oberflächliche Erläuterung der zu besetzenden Stelle hatte ich die Gelegenheit, weitere Informationen zu erhalten.

Sollte ich nicht die Zielindustrie im Hinblick auf eine Stellenbesetzung für einen Klienten und Forschungsprofile geeigneter Bewerber ausmachen? Bereits nach 15 Monaten war das Interview über die offene Stelle abgeschlossen und ich wurde befragt, ob ich damit einverstanden sei, dass mein Anforderungsprofil auch für die Zeitagentur verfügbar ist.

Nach der Zeitumstellung waren die Angaben nahezu so umfassend wie beim letzten Interview zur Stellenausschreibung. Nach dem Ende der Zeitarbeitsidee wurde mir mitgeteilt, dass mein Befragter bis zum Ende der Berichtswoche mit mir in Kontakt treten und mich mit Rückmeldungen versorgen wollte. Aber im selben Zug wurde ich auch gebeten, in der folgenden Wochen zu berichten, wenn ich bis dahin nichts davon mitbekommen hatte.

Mehr zum Thema