Begrüßung am Telefon

Ansage am Telefon

Also, was tun, wenn das Telefon klingelt? Wenn es sie nicht gibt, dann solltest du dir deinen eigenen Gruß ausdenken. Weißt du, wie man das Telefon benutzt? Die Person, mit der Sie sprechen, wird Sie am Telefon nicht sehen, und das ist eine echte Challenge. Außerdem sollten Sie immer ein Lachen auf den Mund haben - das können Sie am Telefon hören und Ihren Ansprechpartner einladen.

Das Telefonieren gleich nach dem ersten Klingeln ist etwas zeitig. Weil Ihr Anrufbeantworter an dieser Stelle nicht einmal erwartet, dass Sie wirklich ans Telefon gehen und überrascht wird.

Bei der Entgegennahme des Telefonats sollten Sie auch einen Kugelschreiber zur Verfügung haben, mit dem Sie den Nicknamen und die Nachricht des Gesprächspartners aufschreiben können. Im Prinzip haben viele Firmen bereits vereinheitlichte Telefonnormen festgelegt, die auch eine Begrüßungsformel enthalten. Wenn es sie nicht gibt, dann sollten Sie sich Ihren eigenen Gruß ausdenken.

Langweilen Sie Ihre Hörer nicht mit einem endlosen Buch á la "Ein wunderbarer guter Morgen und begrüßen Sie die Firma Musterm Ges.m.b.H. I am Max Müller. Was kann ich für dich tun? "â??Dieser Spruch ist gut gemeint, aber fÃ?r die meisten Zuhörer viel zu lange und bedingt eine gewisse Angst vor Hass - letztendlich will Ihr Spielleiter ja eine E-Mail wegwerfen.

Der Gruß "Muster Ges.m.b.H., Müller." Aber auch zu klapprigen Grußworten wie "Hallöchen" oder "Morgen!" oder ganz allgemein nur ein "Ja?" sollte man vermeiden - das ist umständlich. Auf dem rechten Weg sollte Ihr Unternehmen, ein Name und ein kurzer Begrüßungstext wie "Muster GmbH" (Anrufer denkt: Nun, ich bin hier), "Max Muster" (Anrufer denkt: Alles geklärt, das Schema ist mein Gesprächspartner) "Was kann ich für Sie tun?

"Der Caller denkt: Sehr gut, er hat ein gutes Gehör für mich). Hinweis 4 - Formulieren Sie Positives und LösungsorientiertesEfters kommt es vor, dass der Anrufende nicht richtig bei Ihnen eingetroffen ist. Sie sollten jedoch den spontan auftretenden Reflexe "Ich kann Ihnen hier nicht helfen, ich bin hier nicht verantwortlich" unterbinden und sofort überdenken, wer dem Caller helfen kann.

Schlagen Sie dem Aufrufer vor, ihn mit dem verantwortlichen Sachbearbeiter zu verknüpfen. Dadurch wird der erste unschöne Spruch eliminiert und der Caller hat immer noch das Gefühl, gut versorgt zu sein. Wenn der Teilnehmer bereits dreimal verbunden war, notieren Sie sich seine Rufnummer und versprechen Sie einen Callback. Verurteilungen wie "Dann werde ich noch brauchen.... von dir" können leicht Widerstände beim Caller hervorrufen.

Bist du noch da" bedeutet, den Anrufenden mit seinem Vornamen noch einmal zu fragen oder, wenn der Rufname des Gesprächspartners nicht mehr da ist, ihm kurz für die Vorlaufzeit zu danken. Wenn Sie ein externes Dokument suchen oder ein externes Dokument aufrufen müssen, sagen Sie es der Person, mit der Sie sprechen, damit sie die Pause im Gespräch richtig interpretieren kann.

Einige Menschen neigen dazu, sich mehrmals am Telefon zu melden, weil sie befürchten, ihre Nachricht nicht deutlich genug zu kommunizieren. Dadurch merkt der Anrufende, dass seine Anfrage aufgezeichnet wurde und wiederholt sie nicht. Auch am Telefon ist diese Vorgehensweise sehr gut, um ein längeres Telefonat zu Ende zu führen. "Auf diese Weise schaffen Sie eine freundliche und sichere Abreise, und der Anrufende wird sich wohl fühlen.

Mehr zum Thema