Besondere Werbung

Sonderwerbeformen

Mit den neuen Methoden wird die Aufmerksamkeit des Nutzers auf die Werbung gelenkt. Sonderwerbeformen - Aussergewöhnliche Aussenwerbung Realisierungen Markant, besonders und einzigartig: Ungewöhnliche und hervorragende Werbeausführungen sind gekennzeichnet durch eine eigenständige Grundidee oder durch Zusatzmaterialien, die auf und über die Werbeflächen aufgebracht werden. So können die Kreativpotenziale zielgerichtet ausgeschöpft werden, um mit einer gestalterischen Gesamtlösung eine größere Beachtung zu erreichen - ohne großen zusätzlichen Aufwand. Besondere Werbeformen sind neuartige Werbeträger, die sich durch den Gebrauch von zusätzlichen Elementen oder einer spezifischen Technik auszeichnen.

Dies erfordert eine umfassende Koordination und Koordination zwischen den Auftraggebern, den involvierten Behörden und Ströer als Marketer. Kreativpotenziale bezeichnen, was durch phantasievolle, eigenwillige Vorstellungen auf unverändert gebliebenen Werbemedien umgesetzt werden kann. Dabei wird die Tauglichkeit der verschiedenen Werbemittel für ungewöhnliche Werbekonversionen ohne großen Kostenaufwand betont. In der Aussenwerbung gibt es eine Vielzahl von kreativen Potenzialen, die mit ein wenig Verfeinerung und Erfindergeist genutzt werden können.

Spezielle Formen der Werbung prägen die Zielgruppen nachhaltig. Das Ströer Creation Team bietet Ihnen folgende Dienstleistungen und Beratung für Ihre aufmerksamkeitsstarke Werbeform: Bei allen Sonderausführungen sind die folgenden wichtigen Punkte zu beachten: Zahl der Sonderwerbeformen pro Stadt: Sonderwerbeformen sind in der Regelfall auf fünf bis zehn Orte pro Stadt/Netzwerk begrenzt.

Briefing: Um eine besondere Form der Werbung zu verwirklichen, brauchen wir umfangreiche Informationen über den Auftraggeber, eine ausführliche Beschreibung der Idee, Pläne, die gewünschte Umsetzungszeit sowie den Namen der jeweiligen Standorte. Das Buchen von Sonderwerbeformen ist als On-Top-Service bei der Kampagnenbuchung zu verstehen. Austausch: Bei jeder Sonderausführung ist eine Kopie von mind. 10% oder eine Kopie pro Ort als Austausch zu erwägen.

Erlaubt:: Ströer erhält in der Regel keine Bewilligungen von den Gemeinden, sondern von den Ströer-Regionalstellen. Das Genehmigungsverfahren der Stadt kann sehr lange in Anspruch nehmen (bis zu drei Monate) und ist kaum vielversprechend. Preis: Alle Preisangaben sind nach Aufwand errechnet. Lieferzeit: Achten Sie auf die Einhaltung der vorgegebenen Lieferzeiten.

Sonderwerbeformen der Werbung

Darin: Der Unternehmer, 11. Januar, 17 v. 7. September 1966. H. L. Zankl, H.-L.: Werbeleiter-Handbuch, München 1966. Baus, H. M.: Public Relations at Work, New York 1948. Bernays, E. L.: Public Relations, Normann 1953. Bogardus, Emory S.: The Making of Public Opinion, New York 1951. Cyprès, E.: Précis de Public Relations, Bruxelles 1952.

Domizlaff, H.: Die Erlangung des public Vertrauenens, Hamburg 1951. Etienne, B.: Les Relations Public liques des Entreprises Privées, Paris 1950. Grand, E.: Public Relations - The policy of the company to foster public opinion, Diss. Bern, 1952. Harlow, Rex F., Schwarz, Marvin: Praktische Öffentlichkeitsarbeit, 1 ed.

New York 1947, enl. ed. 1952. Heini, Bruno: Public Relations - Die Vertrauenserwerbung der privatenunternehmung, Diss. Helbling, A.: Public Relations Handbook, St. Gallen. Helbling, A.: Public Relations, Thalwil 1952. Hunderthausen, Carl: Industrial Publicity as Public Relations, Volume 5, Essen 1958. Hunderthausen, Carl: Advertising for Public Trust "Public Relations", Volume I, Essen 1951. Lesley, Philip: Public Relations Handbook, New York 1950. Matter, L.: Les Public Relations, Paris 1951. Oekkl, Albert: Public Relations in Theory and Practice, Stuttgart 1960.

Mehr zum Thema