Beste Krankenkasse

Die beste Krankenkasse

Zur besten Krankenkasse gewechselt? Nachfolgend sind die Prüfungen für 2018 aufgeführt. Es ist immer ratsam, Ihre gesetzliche Krankenversicherung auf eine andere Krankenkasse zu wechseln, wenn Sie sich dadurch kostengünstigere und bzw. qualitativ hochwertigere Dienstleistungen ermoeglichen. In Bezug auf die Ausgaben unterscheidet sich die Krankenkasse in ihrem Mehrbeitrag.

Neben den 14,6 Prozentpunkten Ihres Bruttogehalts, von denen der Auftraggeber die Hälfe bezahlt, verlangen die Kassen einen Zuschlag von bis zu 1,7 Prozentpunkten.

Bis zu 600 EUR pro Jahr können Sie bei einem Bruttoverdienst von 3.000 EUR pro Monat durch einen Krankenversicherungswechsel einsparen. Aber die billigste KV muss nicht zwangsläufig die beste für Sie sein. Der Krankenversicherungswechsel ist nicht schwierig. Wenn Sie länger als 18 Monate bei Ihrer früheren Versicherung sozialversichert waren, können Sie mit einer Frist von zwei Wochen eine neue Krankenversicherung abschliessen.

Dabei ist es ratsam, dass Sie Ihre Abmeldung innerhalb eines Monates nach erstmaligem Einzug des neuen Beitrages vornehmen und auch die Zweimonatsfrist vor dem Einstieg in die neue Krankenkasse beachten. Häufig ist die Wahl einer privaten Krankenversicherung (PKV) eine zeitlebens. Allerdings ist die Rückführung in die GKV strikt reguliert und nur unter gewissen Bedingungen möglich.

Übersteigt Ihr Lohn als Arbeitnehmer die Versicherungspflichtgrenze von zurzeit 59.400 EUR pro Jahr grob, müssen Sie nach dem Wechseln zu dieser Gesellschaft bei der privaten Krankenversicherung verbleiben. Das macht eine Rückführung in die GKV erforderlich. So können Sie beispielsweise durch Teilzeitmodelle, Urlaubsjahre oder Beiträge zur betrieblichen Altersversorgung Ihr Gehalt reduzieren und sich so die Möglichkeit geben, zur GKV zurückzukehren.

Je nach beruflichem Status gibt es die Option zum Übergang in die GKV:

Die beste Krankenkasse für 2018: Vier Fonds offerieren besten Gesundheitsschutz

Mit einem neuen Testverfahren untersuchte das DSF-Institut (DFSI) die Geschäftsqualität von 35 Krankenversicherungen. Im Mittelpunkt stand sowohl die Leistungserbringung als auch die finanzielle Stärke der Krankenversicherer. Weil der Wert im Preisvergleich kein Faktor ist, wird bei der Suche nach der besten Krankenkasse für 2018 ein Einzelvergleich empfohlen.

Dies macht sich auch bei den Krankenversicherungen deutlich. Weil die große Zahl der Mitarbeiter viel ausgibt. Viele Krankenversicherungen werden ihre Prämien im nächsten Jahr dank der Mehrerträge konstant halten oder gar reduzieren können. So hat Jens Baas, der Leiter der Technik, dem Versicherungsnehmer vor kurzem mitgeteilt, dass er den Zuschlag für 2018 leicht reduzieren wird.

Dabei spielen unter anderem die Dienstleistungen, die die Versicherten erhalten, eine große Bedeutung. Die DFSI Rating AG hat in einem neuen Testverfahren 35 Registrierkassen untersucht. Bei der Suche nach der besten Krankenkasse für 2018 wurden sie auf ihre Dienstleistungen, ihren Dienst und ihre finanzielle Stärke hin untersucht. Bei der Prüfung der besten Krankenkasse für 2018 wurden die Fonds in drei Klassen bewertet.

Für die Leistung war es besonders bedeutsam, welche Möglichkeiten die Versicherten neben dem gesetzlichen Leistungskatalog hatten. In Bezug auf den Kundendienst untersuchten die DFSI-Tester unter anderem, wie glücklich die Patienten mit der Empfehlung ihrer Krankenkasse sind. Auch die Finanzstärke der Fonds spielt im Verhältnis eine wichtige Funktion, denn sie gibt Aufschluss darüber, ob das Traditionsunternehmen die Ausgaben der Versicherten dauerhaft ausgleichen kann.

Finde jetzt eine erschwingliche Krankenversicherung für deine Brieftasche. Schließlich ermittelte die DFSI aus den drei Subbereichen ein Gesamturteil, um den an einem Wechsel Interessierten einen Gesamtüberblick über die Auswahl der besten Krankenkasse für 2018 zu vermitteln. Auch hier wurden die einzelnen Rubriken in das Endergebnis einbezogen. Zwei der vier Top-Krankenversicherungen schneiden in allen betrachteten Bereichen mit einem sehr gutem oder gar exzellentem Resultat gut ab: TK und HEK.

Bereits in einem frühen Benchmarking waren beide Krankenkassen unter den Top Five. Auf die Testsieger folgten 29 Krankenkassen mit einem insgesamt positiven Ergebnis, während zwei Firmen nur zufrieden sind. Leistung: Die Gebühren für die GKV sind im Testfall nicht enthalten. Hier gibt es zum Teil große Differenzen zwischen den Registrierkassen.

Welcher Versicherer nicht nur preiswert, sondern auch effizient ist, können Sie anhand eines Vergleichs einzelner Krankenversicherungen herausfinden. Lediglich zwei Krankenversicherungen konnten bei der Leistungsbeurteilung ein sehr gutes Testresultat erzielen. Die Mehrheit der Krankenversicherungen in dieser Sparte entwickelt sich zufriedenstellend. Das beste Teilergebnis im Verhältnis zur besten Krankenkasse für 2018 liegt im Hinblick auf die Finanzstärke.

Dabei haben die Prüfer eine Vielzahl von Krankenversicherungen als sehr gut oder gar ausgezeichnet bewerte. Ausschlaggebend war unter anderem, wie die Krankenversicherungen wirtschaftlich positioniert sind, wie sich ihre Mitgliederzahl in den vergangenen Jahren entwickelt hat und wie offen sie ihre Unternehmenszahlen ausweisen. Dass die Versicherten bei den auditierten Versicherern anscheinend in guten finanziellen Händen sind, zeigt die Vielzahl der Top-Ratings.

Auch interessant

Mehr zum Thema