Bester Sw Laserdrucker

Der beste Sw-Laserdrucker

Das Gerät druckt Grafiken und Bilder mit einem für einen s/w-Laserdrucker erstaunlich gute Qualität. In der Kategorie Multifunktionskopierer Lasertest schwarz-weiß die besten Geräte in der Analyse. Erhältlich sind die Laserdrucker sowohl als Laserdrucker in schwarz-weiß als auch als Farblaserdrucker.

Das sind die Top 7 der Laserdrucker im Branchenvergleich!

In vielen Haushalten werden Laserdrucker eingesetzt, die nur die Veröffentlichung von schwarz-weißen Dokumenten und Abbildungen anbieten. Allerdings gibt es oft ein Problemfall mit den Maschinen, der auftritt, wenn der erste Tonerkörper komplett verbraucht ist. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht darüber, was Sie beim Erwerb eines Schwarz-Weiß-Laserdruckers und anderer spannender Dinge rund um das Produkt berücksichtigen sollten.

Kriterien/Bezugshinweise - Was ist beim Laserdruckertest zu beachten? So gibt es beispielsweise noch einige wenige Inkjetdrucker auf dem Weltmarkt, die sich ausschliesslich auf eine schwarze Kartusche verlassen. Bei qualitativ hochstehenden Farblaserdruckern ist die Situation hier anders. Darüber hinaus sind die Drucke von einem Laserdrucker unmittelbar wisch- und wasserdicht. Also, wenn Sie auf der Suche nach einem festen Schwarz-Weiß-Drucker sind, sollten Sie sich unbedingt für einen Laserdrucker entschieden haben.

Es gibt auch LED-Drucker auf dem Produkt. Sie unterscheidet sich von herkömmlichen Lasern nur durch ihre Position. Das bedeutet, dass hier keine Lasersysteme eingesetzt werden. Wenn Sie also Ihren künftigen Schwarz-Weiß-Drucker sehr intensiv und viel einsetzen wollen, kann sich ein LED-Gerät als sinnvoll erweisen. Wer einen Laserdrucker kauft, sollte auch längerfristig nachdenken.

Auch die tatsächlichen Kosten für den Druck sind in einem Endgerät von zentraler Bedeutung. Obwohl die Kosten für den Druck eines Lasergerätes viel niedriger sind als bei anderen Geräten, ist dies nicht bei allen Einstiegsmodellen auf dem Weltmarkt der Fall. Aber wenn Sie mehr als 100 bis 200 Prints pro Monat benötigen, ist es sinnvoll, in ein teureres Endgerät zu blicken.

Im Allgemeinen sind Laserdrucker oft mit einer soliden Druckergeschwindigkeit verbunden. Der Grund dafür ist, dass die unterschiedlichen Laserdrucker vor dem Drucken immer zuerst die zugehörige gesamte Printseite errechnen müssen. Um dies zu vermeiden, sollten Sie einen Laserdrucker auswählen, der z.B. die Kalkulation zusammen mit einem Computer ausführt. Doch auch sehr leistungsfähige und unabhängig arbeitende Laserdrucker, die so genannten "Postscript-Drucker", können sich als schnelle und effiziente Lösungen erweisen.

Im Allgemeinen können Postscript-Drucker problemlos Plattform-übergreifend eingesetzt werden. Wer einen Schwarz-Weiß-Laserdrucker kauft und ihn viel benutzt, sollte immer an ein Exemplar mit Duplex-Option denken. Die Netzwerkfähigkeit ist auch bei einem Schwarz-Weiß-Laserdrucker von großer Bedeutung. Achten Sie beispielsweise darauf, dass verschiedene Verbindungsmöglichkeiten wie WLAN, NFC, LAN und auch USB-Ports auf einem Endgerät vorhanden sind.

Fachleute diskutieren darüber, ob Laserdrucker wirklich gesundheitsschädigend sind oder nicht. Zur Sicherheit sollten Sie Ihr Neugerät jedoch immer in einem separaten Bereich aufbewahren. Bei der Anschaffung eines passenden Gerätes ist es sehr hilfreich, ob Sie Ihren schwarz-weißen Laserdrucker später für private oder gewerbliche Zwecke einsetzen möchten.

Damit wissen Sie auf einen Blick, wie viel ein Endgerät im Standby-Modus verbraucht und wie viel Material es aufnehmen kann. Dazu gehören oft Angaben über ein Produkt, wie es sich in der Anwendung verhalten hat oder wie hoch der Energieverbrauch ist. Daher ist es sehr vernünftig, solche Möglichkeiten auch bei der Einkaufsentscheidung zu berücksichtigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema