Ccc Polen

cc Polen

Die CCC S.A. ist ein börsennotiertes Unternehmen aus Polen mit Sitz in Polkowice. Das Schuhhandelsunternehmen Vögele geht an die polnische CCC-Gruppe.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Aufgewachsen ist Mi?ek zunächst in Ko?baskowo . Mi?ek finanziert später über seine Gesellschaft das Radsport-Team CCC Polsat Polkowice; gelegentlich beteiligt er sich auch an Wettkämpfen. Er erweiterte sein Unternehmen rasch (zunächst unter dem Namen "Mi?ek") und vertrieb es bald unter der Bezeichnung "?ó?ta Stopa" (Yellow Foot) an diversen Points of Sale.

In ganz Polen wurden später unter der Bezeichnung CCC Schuhmärkte in Einkaufszentren gegründet. 3.] Im Jahr 2000 eröffnete Mi?ek eine Schuhfabrik in der Sonderwirtschaftszone in Legnica. Die Eigenmarken von Nestlé sind in Polen und Tschechien in rund 600 Filialen (unter Filialmarken wie "CCC", "QUAZI" und "BOTI") erhältlich.

Mi?ek wird verstärkt in Gewerbeimmobilien, insbesondere in Shoppingcenter, einsteigen. Mi?ek ist auch in der Filmbranche tätig. Im Jahr 2008 erwarb Mi?ek von Jan Kulczyk unter ??ck unter P?ock in Masowien einen großen renovierten Burg. Die Unternehmerin ist mit Renata Mi?ek vermählt und hat zwei Kinder und eine Mutter.

Schuheinzelhändler Karl Vögele geht an die britische CCC-Gruppe in Polen

Der größte Schuheinzelhändler Polens, die CCC Group, tritt in den schweizerischen Raum ein. Die Gesellschaft erwirbt die Aktienmehrheit am schweizerischen Schuheinzelhändler Karl Vögele für rund 10 Mio. CHF. Die schweizerische Schuhhändlerin Karl Vögele (KVAG) kommt in die polnischen Besitztümer. Nach Angaben der Gesellschaften erhöht der geschäftsführende Präsident des Verwaltungsrates, Max Manuel Vögele, zugleich seine Beteiligung an der Gesellschaft von 10 auf 30%.

Das nicht operative Familienmitglied Alexander Vögele, Patricia Vögele, Paul Vögele und Hans-Peter Vögele, die nicht im Betrieb arbeiten, haben ihre Aktien veräußert. Als Präsident des Verwaltungsrates wird Max Manuel Vögele weiterhin im Konzern mitwirken. Karl Vögele ist als Nr. 2 im schweizerischen Schuhgeschäft hinter Dosenbach nun nach zwei Jahren Umstrukturierung in der Lage, seine Marktstellung wieder zu erweitern, so das Kommuniqué.

Karl Vögele erwartet auch von der Eingliederung in das CCC erhebliche Synergie- und Wachstumschancen. Mit den Verkaufsformaten Vögele Schuhe, Bingo Schuhdiscount und Max Schuhe wird die KVAG im Gesamtmarkt unvermindert bestehen bleiben. Das Uznacher Unternehmen Vögele Schuhe ist einer der größten Schuhhändler der Schweiz. Im Jahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen einen Jahresumsatz von CHF 172 Mio., aber Karl Vögele lag in den roten Zahlen:

In Polen betreibt das Traditionsunternehmen eine eigene Lederschuhfabrik, beschÃ?ftigt fast 13.000 Menschen und vertreibt rund 50 Mio. Paar Sohlen im Jahr. Das Schuhhandelsunternehmen Karl Vögele ist nicht zu ersetzen mit dem Modeunternehmen Charles Vögele mit Sitz in Pffäffikon, das vor kurzem an die russische Modelinie OVS veräußert wurde, aber es besteht noch eine Geschäftsbeziehung.

Die Schuhfirma Karl Vögele hat ihre Ursprünge in dem 1922 von Karl Vögele in Uznach gegründeten Schuhgeschäft; das Unternehmen in seiner jetzigen Gestalt wurde 1960 von seinem Vater Max Vögele ins Leben gerufen. Das Modeunternehmen Charles Vögele wurde 1955 von Charles Vögele ins Leben gerufen. Es war ein Kind von Karl Bögele und ein Geschwister von Max Bögele.

Mehr zum Thema