Chiropraktiker Krankenkasse

Krankenkasse der Chiropraktiker

Gerne helfen wir Ihnen auch bei Problemen mit Ihrer Krankenkasse. Werden die Behandlungskosten von meiner Krankenkasse übernommen? Bewerbungen - Ihr erster Besuch - Ansatz - Team - Kontakt - Info - Über Chiropraktik - Downloads - Chiropraktik Videos - Chiropraktik Links.

Häufige Fragestellungen (FAQ)

Eine Rücküberweisung durch den Haus- oder Spezialisten ist in der Praxis nicht erforderlich. Allerdings braucht die Krankenkasse in einigen FÃ?llen ein privates Chiropraktik-Rezept des Hausarztes, um die fÃ?r die Krankenkassen anfallenden StraÃ?enkosten zu decken. Inwiefern dies in Ihrem Falle notwendig ist, erfahren Sie über die Service-Hotline Ihrer Krankenkasse. Übernehmen die Kassen die Kosten?

Sie werden nach der Honorarordnung für Hausärzte abgerechnet und in der Regelfall sowohl von den privaten Krankenversicherungen als auch vom Zuschuss bezahlt. Daher ist es empfehlenswert, dies vor der Therapie mit Ihrer Krankenkasse zu erörtern. Die Kostenübernahme hat bereits mit den nachfolgenden Kassen zusammengearbeitet: Kann man die Chiropraktik mit " Eingewöhnung " gleichsetzen?

Nein. Ein ausgekugeltes Glied im Wirbelsäulenbereich ist ein neurologischer Notstand, der oft zu einer schweren Lähmung führt. Chiropraktiker nutzen ihre Hand, um Blockaden in den Bereichen Rücken, Becken und Gliedmaßen durch schonende Impulspflege zu beseitigen, um die richtige bio-mechanische Funktionsweise sicherzustellen. Leihen die Joints nach der Chiropraktik aus, führt eine (häufige) Therapie zu Abnutzung?

Nur verstopfte Fugen werden so bearbeitet, dass die Fugenflächen so gut wie möglich wieder zusammenpassen. Dadurch wird sichergestellt, dass sich Band, Sehne und Muskulatur auf der einen und Überdehnung auf der anderen Fahrzeugseite nicht kürzen. Wenn der Chiropraktiker feststellt, dass ein Glied hypermobil und durch eventuelle Schäden (z.B. Bänderrisse) abgenutzt ist, wird es nicht angepasst.

Sie braucht Stabilisierungstechniken.

Wer bezahlt die GKV für die osteopathische Behandlung?

Mit dem " GesundheitTicket " wird ein bundesweites Netz für die arbeitsmedizinische Versorgung geschaffen. Damit können alle Mitarbeiter in ganz Deutschland außerhalb ihrer Arbeitszeiten gesundheitliche Maßnahmen, einschließlich osteopathischer Behandlungen, nutzen und bezahl. Jeder Mitarbeiter eines am Unternehmen beteiligten Systems kann über eine Recherchefunktion auf der Website des GesundheitsTickets einen Gesundheitsdienstleister auswählen und mit seinem GesundheitTicket zahlen.

Die Firma "GesundheitsTicket" kann bundesweit für jede Betriebsgröße und Industrie eingesetzt werden. Grundlage ist der Steueranreiz für betriebseigene Gesundheitsschutzmaßnahmen nach 3 Nr. 4 StG, nach dem Betriebe bis zu 500 EUR pro Jahr verbrauchen dürfen und von Sozialversicherungsbeiträgen und Lohnsteuer für Gesundheitszwecke befreit sind. www.betriebliches-gesundheitsticket.de.

Mehr zum Thema