Coach Trainer

Trainer Trainer

So können Sie als Coach, Trainer, Berater oder Therapeut mehr Kunden und Aufgaben gewinnen. Trainer oder Trainer: Darf ein Coach tatkräftig mithelfen? Ich helfe Ihnen als Coach, Ihren eigenen Weg zu gehen und Ihr Potential optimal auszulasten. Was ein Coach aus meiner Perspektive macht, ist in der Darstellung zusammengefasst: Er denkt, geht mit, fragt nach, fördert die Reflexion und unterstützt den Coache. Allerdings gibt er keine spezifischen Weisungen, gibt keine umfangreichen Kenntnisse und trainiert den Coachees nicht in bestimmten Themen.

Dazu gibt es Trainer. So viel zur Theorien, aber in der Realität ist diese Begrenzung - jedenfalls im Rahmen des Bildungs- und Karrierecoaching, an dem ich beteiligt bin - nicht ganz so deutlich und unmissverständlich. Oftmals fehlt es den Coaches an konkreten Fähigkeiten zur Realisierung einer Ideen oder sie wollen gewisse Fähigkeiten entwickeln.

Nach der genauen Begriffsbestimmung muss ich mich als Coach aus dieser Situation herausziehen und auf einen Trainer zurückgreifen. Wenn ich den Coachees jedoch professionell betreuen kann, wird das Coachingsystem gelegentlich durch ein Trainings- oder Ausbildungsangebot aufbereitet. Manche Trainer haben bereits den Verdacht geäußert, dass ich diese zusätzlichen Dienstleistungen ausschließlich aus Kostengründen anführe.

Die Tatsache, dass ich manchmal die Linie zwischen Coach und Trainer überschritten habe, hat einen anderen Grund: Ich erkenne, dass die Hilfe notwendig ist und für den betonten Coacheonee Sinn macht. Natürlich ist diese Mischung aus Coach und Trainer nur in wenigen Ausnahmefällen und nur nach eingehender Absprache mit dem Coacheon. Oftmals verzichte ich auch auf die zusätzlichen Dienstleistungen, da ich nicht davon ausgehen kann, dass der betrachtete Coacheonee in der Regel in der Lage ist, Coaching und Training zu unterteilen.

Aber gerade das ist eine wesentliche Voraussetzung: Auch seitens des Coachee muss die Einsatzbereitschaft und Befähigung vorhanden sein, die Funktionen Coach und Coach eindeutig zu trennn. Wenn diese Bedingung jedoch gegeben ist - durch den Coach selbst -, dann sehe ich kein grundlegendes Hindernis darin, das Coachings durch ein Einzeltraining zu untermauern.

Weil ein Coach auch von Zeit zu Zeit tatkräftig mitwirken kann, anstatt nur zu überlegen.

Mehr zum Thema