Color Laserdrucker

Farblaserdrucker

Laserdrucker, Farblaserdrucker, Farblaserdrucker In der Anleitung wird Ihnen erklärt, welcher Laserdrucker am besten zu Ihnen paßt. Wie funktioniert ein Laserdrucker? Was für Laserdrucker gibt es? Netzwerkgeräte sind nicht nur an einen einzigen Rechner angeschlossen, sondern können von mehreren PC über LAN oder WLAN genutzt werden. Damit Sie einen Laserdrucker als Netzwerkgerät verwenden können, brauchen Sie ein Endgerät mit einer integrierten LAN-Schnittstelle oder einer integrierten WLAN-Karte, die auch das drahtlose Ausdrucken erlaubt.

Mit einer LAN-Verbindung können Sie bis zu 1000 MBit/s Übertragungsrate erzielen. Diese Abkürzung besagt, dass Ihr Laserdrucker bis zu 600 MBit/s ausgeben kann. Die Anschaffungskosten von Laserdruckern sind zunächst höher als bei Tintenstrahldruckern, amortisieren sich aber bereits nach wenigen Druckverfahren. Das macht Laserdrucker besonders für häufige Drucker und den Bürobetrieb attraktiv. Bevor Sie jedoch kaufen, sollten Sie sorgfältig abwägen, ob sich ein Farb-Laserdrucker für Ihr Druckerverhalten rechnet, denn auch wenn Sie kompatible Geräte kaufen, müssen Sie mit zweistelligen Euro-Beträgen aufwarten.

Den Laserdrucker ausschalten und abwarten, bis sich das Aggregat abgekühlt hat. Schädigen Laserdrucker die Gesundheit? Wenn Sie jedoch beim Handhaben des Toners ein paar Punkte berücksichtigen, ist die Verwendung eines Laserdrucksystems harmlos. Hautirritationen mit dem Tonerpulver sollten vermieden werden, der Laserdrucker sollte in einem gut gelüfteten Bereich aufgestellt werden und auf Qualitätssiegel für schadstoffarme Geräte, wie beispielsweise den Blue Angel, achten.

Die Laserdrucker sind in einer Preisklasse von mehreren hundert EUR zu haben. Daher sollten Sie sich vor dem Erwerb Gedanken darüber machen, welche Voraussetzungen Sie für Ihr zukünftiges Endgerät haben. Bevor Sie kaufen, ist es am besten, einen Blick auf die aktuellen Tarife der von Ihnen gewünschten Tonerkassetten zu werfen. Der Preis ist sehr hoch.

Farblaserdruckertest ? Beste Liste

Gibt es im Verhältnis zu den Nachlaufkosten günstigere Farb-Laserdrucker? Weil Laserdrucker keine Flüssigtinte, sondern Patronen mit Tonerpulver einsetzen, ist der Tonerkonsum und damit die Kosten für den Druck dementsprechend niedrig. Ist es gesundheitsschädlich, wenn Farb-Laserdrucker verwendet werden? Dabei ist nicht nur der Energieverbrauch im laufenden Prozess deutlich geringer als bei einem Inkjet-Drucker - eine deutliche Belastung für die Umwelt. Beste Farb-Laserdrucker mit besonders niedrigem Energieverbrauch im Betrieb: Rasiermesserscharfe Farb-Grafiken oder -Bilder können einfach mit einem Farb-Laserdrucker erstellt werden - und das zu einem verhältnismäßig niedrigen Kosten.

Ähnlich wie bei SW-Laserdruckern ist die Auswahl eines Farblaserdruckers abhängig von der Grösse der Aufträge und der angestrebten Druckqualität. Obwohl Farbdrucke etwa das Vierfache teurer sind als Monochrom-Drucke, können Farb-Laserdrucker dennoch Graphiken, Darstellungen oder Farbabbildungen zu einem verhältnismäßig niedrigen Kosten produzieren. Mit der seit geraumer Zeit zu den Preisen von High-End-Inkjetdruckern tendierenden Farblaserdruckern werden diese auch für den privaten Bereich immer erschwinglicher und attraktiver; der Preisunterschied zu den teureren Geräten besteht meist vor allem in der Druckerei.

Farb-Laserdrucker arbeiten mit mehreren Tonerkartuschen, um die Farben zu mischen, funktionieren aber auch sehr gut im monochromen Modus. Noch ist hier ein Farb-Inkjetdrucker (Fotodrucker) die beste Variante, allerdings sollte man sich vor dem Einkauf über die tatsächlichen Druckkosten erkundigen, da es Unterschiede zwischen den verschiedenen Models gibt. So haben diejenigen, die häufige und qualitativ hochwertige Farb- und Fotodrucke benötigen, die Qualen, zwischen einem Farb-Inkjetdrucker und einem Farb-Laserdrucker zu wählen.

Farb-Laserdrucker, wie SW-Laserdrucker, sind auch in einer Ausführung mit eingebauter Netzkarte verfügbar, die auf den Gebrauch in Unternehmen oder Ämtern mit mehreren Arbeitsplätzen abgestimmt ist und auch weiteres technologisches Know-how wie doppelseitigen Drucken (Duplex) oder Fächern für verschiedene Papierschichten enthält.

Mehr zum Thema