Das Kostenlose Telefonbuch

Kostenloses Telefonbuch

Durch den kostenlosen Eintrag Ihrer Website in unseren Webkatalog erhöhen Sie Ihre Chancen, dass Ihre Website besser gefunden wird. Der kostenlose Telefon- und Branchenkatalog mit Firmeninformationen und Stadtplan. in Online-Shops - kostenlos & aktuell. https://gutscheine.

gelbeseiten.de/. Registrieren Sie sich jetzt kostenlos in Verzeichnissen und Branchenbüchern!

Gratis in den Gelben Seiten registrieren können.

Bist du noch nicht in den Gelben Seiten, im Telefonbuch und im Lokal? als Einzelperson im Telefonbuch und im Lokalregister eingetragen! Eine Änderung bestehender kostenloser Einträge ist nur über Ihren Ansprechpartner möglich. Mehr über den Gratis-Termin-Service von Das Telefonbuch können Sie hier erfahren: Folgende Eintragung publizieren Sie kostenlos: Adresse:

Gib einfach eine valide E-Mail-Adresse ein. Gib einfach eine valide E-Mail-Adresse ein. Gib einfach eine Mitteilung ein. Bei der Eingabe der richtigen Zahlenreihenfolge ist zu beachten.

Offline Telefonbuch (aktualisiert)

Noch vor einigen Jahren warben die Betreiber von Telefonbuch-CD-ROMs um ihre Kundschaft und haben mehr oder weniger aktuelles Telefonbücher kostenfrei online gestellt. In der Zwischenzeit war jedoch nur noch das Online-Telefonbuch der Telekom www.teleauskunft.de kostenfrei verfügbar. Wahrscheinlich wollten sie selbst nicht mehr mit ihren gebührenpflichtigen CD-ROMs konkurrieren. Aber auch die Telekom-Server unter www.telefonbuch.de und www.teleauskunft.de sind seit einigen Tagen nicht oder nur vereinzelt verfügbar.

Ebenfalls davon ist die kostenlose Telefonbuchabfrage auf der T-Online Homepage[Link entfernt] geprägt. T-Online hat uns auf Wunsch mitgeteilt, dass keine technischen Mängel bekannt sind. Auf jeden Fall wollte man das Gratisangebot nicht aufgeben. Wir bei DeTeMedien, dem Telefonbuchverlag der Telekom, konnten nicht herausfinden, was der Anlass war. Ausfälle.

Auch das US-Unternehmen Infospace stellt eine kostenlose Anfrage zur Verfügung. Allerdings sind die deutschsprachigen Datenbestände dort nicht sehr zeitgemäß.

Die Website www.111.com muss ein kostenfreies Telefonbuch veröffentlichen vorläufig

In Anlehnung an die Ankündigung der Firma Birsoft auf der Website www.111.com musste das bisher kostenlose Telefonbuch/Branchenverzeichnis auf der jeweiligen Website auf Veranlassung der Swisscom Directories AG auslaufen. Diese Angaben basieren zum Teil auf denen der Swisscom Directories AG. Gemäss Aussgae von der Firma Birsoft versuchen sie seit mehr als zwei Jahren, die Rohstoffdaten von Swisscom Directories AG zu erstehen.

Bisher verkauft fühlt diese aber für die Angaben nicht zum Zweck der Einrichtung eines Telefonbuchs im Netz fühlt "Die Telekommunikationsverordnung sieht zwar den Abruf der Fernsprechbuchdaten per FTP vor, aber uns wurde dieser Abruf per Blockübertragung verweigert." Mit der neuen Telekommunikationsverordnung, die Ende des Berichtsjahres inkrafttreten wird und den Abruf von Kundendaten ausdrücklich reguliert, soll die Lage verbessert werden.

Die Firma Birsoft erhofft sich, dass die Swisscom AG die Telekommunikationsverordnung hält einhalten und ihnen in Kürze die erforderlichen Angaben für Verfügung zur Verfügung stellen oder verkaufen wird.

Mehr zum Thema