Deutsche Digitale Bibliothek

Digitale Deutsche Bibliothek

Sie ist das zentrale nationale Portal für das kulturelle und wissenschaftliche Erbe Deutschlands. So präsentiert sich die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB) schnell, zuverlässig und kostenlos. Logisch aufgebaute Frontend-Software für virtuelle Ausstellungen der Deutschen Digitalen Bibliothek.

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Mit der Gründung der DDB ist ein Beschluß der Regierung vom 21. Mai 2009 ergangen. Aus dem Konjunkturprogramm II sollte der Bau zunächst mit 5 Mio. Euro[3] bis 2011 gefördert werden, bevor die Fördermittel bis Ende 2010 auf 8 Mio. EUR anwachsen. 4 ] Seit 2011 tragen der Staat und die Bundesländer jeweils die halbe Höhe der Ausgaben von bis zu 2,6 Mio. EUR im Jahr.

Bei der Veröffentlichung der ersten vollständigen Version der Gedruckten Bibliothek Ende Maerz 2014 arbeiteten rund 2100 Institutionen mit dem DDB zusammen. Mit dem am 23. Mai 2014 gestarteten Archivportal-D, das branchenspezifisch auf die Informationen der DDB zugreift und als Zentralsystem für die Bestände der Dt. Archiven ausgelegt ist.

Unbegrenzte Ausschließlichkeitsrechte werden den Anbietern nur gewährt, wenn sie "ihre Rechte gegenüber Google wirksam schützen", zum Beispiel über den Börseverein des Dt. Bücherhandels oder die Vermögensverwaltungsgesellschaft Würt. Deutsche, Österreichische und schweizerische Einrichtungen haben Ende 2009 für die World Digital Library, ein Vorhaben der US National Library of Congress und der UNESCO, Projekte registriert, sind aber noch nicht als Partner involviert.

Zitieren: "Die Deutsche Digitale Bibliothek will Milliarden von Büchern, Filmen, Bildern und Tonträgern im Web bereitstellen. Mit ihren digitalisierten Kulturgütern sollen mehr als 30000 Büchereien, Zeitschriften, Museen mitwirken. Das Angebot der Deutschen Digitalen Bibliothek geht online. Ort: Deutschlandfunk (DLF). Am 26. Oktober 2012, abgeholt am 21. September 2017, Kulturelles Erbe - Deutsche Digitale Bibliothek.

Staatsminister für Kultus und Massenmedien, Ministerium für Kultus und Massenmedien, am 16. Februar 2017, Webseite des Archivportal-D, dem sektorspezifischen Zugriff auf das Archivdatenmaterial der DDB. Hochsprung ? Die Deutsche Digitale Bibliothek geht online. Im: heise.de, 29. Oktober 2012, abrufbar am Stichtag 2014. Springen Sie auf die Seite ? Questions & Answers.

Unter: deutsche -digitale-bibliothek. de, abrufbar am Stichtag 2014. Reinhard R. E. R. S. E. S. E., Presse- und Informationsbüro der Bundesregierung: Staatsministerin für Kultur will sich beim Kultusministerrat mit dem Themenschwerpunkt "Google/Digitalisierung" befassen, Presseaussendung vom 16. Juni 2009. e. V. S., Deutschland. de. En. de. e. V. Hochspring ? Deutschland erhält digitale Bibliothek. Im: heise.de, Stand 1. Januar 2009. Springen Sie auf ? Dies ist die Deutsche Digitale Bibliothek!

Von der TVT Creative Medien Gesellschaft mbH im Namen des Kulturbeauftragten der Bundesrepublik Deutschland produziertes Videobild vom 26. Oktober 2011, letztmalig gesehen am 16. Januar 2012.

Auch interessant

Mehr zum Thema