Deutsche E Mail Adresse

Englische E-Mail-Adresse

Wenn Sie nach temporären Einweg-E-Mail-Adressen suchen, sollten Sie auf der nächsten Seite weiterlesen. 03.08.1984: Erste E-Mail in Deutschland Man kann sich über den Tag der ersten E-Mail in Deutschland streiten: Dort leitete er das Computerzentrum der Fachbereich Technik, wo er den ersten Mail-Server in Deutschland aufbaute. Mit Israel war Deutschland 1984 das erste Staat, der an das Netzwerk angebunden wurde.

Das erste E-Mail an "rotert@germany" und kopiert nach "zorn@germany" hatte folgendes Thema: "Welcome to CSNET!

"Unter den weiteren Angaben am Ende dieses Beitrags können Sie die vollständige Begrüßungs-E-Mail des CSNET lesen. Die Struktur der E-Mail mit Kopf und Text war sehr ähnlich wie die, die wir heute jeden Tag versenden. Hinzu kam ein Zeitunterschied von 6 Std. - so dass die erste E-Mail in Deutschland erst am Folgetag eintraf.

Zu diesem Zeitpunkt war die E-Mail noch den Hochschulen und Forschungsstellen vorenthalten. Seit 1989 wurde das Netzwerk für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht und die ersten gewerblichen Internet-Provider in Deutschland gegründet. Zusammen mit der Firma E-Net, die zunächst ein Forschungsprojekt der Uni Dortmund war, war sie einer der ersten in Deutschland. Von wem stammt die E-Mail?

Der " offizielle " Entwickler der E-Mail ist Ray Tomlinson. Schon 13 Jahre vor der ersten E-Mail in Deutschland, Ende 1971, ist es ihm gelungen, eine Botschaft über das ARPANET von einem Rechner zum anderen zu senden. Bisher war es möglich, als " Mail " für einen anderen Nutzer auf dem gleichen Rechner zu bleiben.

Strahl Tomlinson war derjenige, der das @-Zeichen gewählt hat, um den Nutzernamen mit dem Rechnernamen des Rechners zu verbinden und so eine eigene Adresse zu definieren, an die etwas geschickt werden konnte. V. A. Shiva Ayadurai, ein amerikanisch-indischer Forscher, glaubt, dass Tomlinson nur elektronische Nachrichten erfand. 1978, sieben Jahre nach Tomlinson, verfasste der 14-jährige Archäologe ein Buch mit Ordnern für Posteingänge, Postausgänge, Vorlagen usw. - so wie heute unsere E-Mail-Clients oder Content-Mailer gebaut werden und wie es damals in den Büroräumen Ablagesysteme für diese Zonen gab.

Von wem wurde die E-Mail wirklich entwickelt? Wie Sie diese Fragen beantworten, ist davon abhängig, wie Sie "E-Mail" definieren. Egal ob als Mitteilung an jemand anderen, als Mitteilung, die über ein Netz an einen anderen Rechner oder als Gesamtsystem geschickt wird, diese Gentlemen haben alle dazu beigetragen, dass wir heute per E-Mail miteinander in Kontakt treten und dass es sich zu einem der am weitesten verbreiteten Dienstleistungen im Internet entwickelt hat.

Andererseits ist es auch kein Ausnahmefall in der Historie der Informationstechnologie: Weil die Erde noch nicht so stark miteinander verbunden war wie heute, aber die Grundlage dafür gerade erst gelegt worden war, gab es weniger Erfahrungsaustausch - es wurden an unterschiedlichen Stellen vergleichbare Projekte erstellt, so dass "der eine Erfinder" nicht immer unzweifelhaft bestimmt werden kann.

E-Mail ist heute beinahe zur Grundvoraussetzung für die Internetnutzung geworden. Nahezu alle wichtigen Services benötigen für die Registrierung und Verwendung eine eigene E-Mail-Adresse. 2016 gibt es schätzungsweise 2,672 Mrd. E-Mail-Nutzer auf der ganzen Welt mit 4,626 Mrd. aktiven E-Mail-Konten (Email Statistics Bericht 2015-2019, Radicati Group).

Dazu gehören sowohl Privat- als auch Geschäftskunden. Alleine in Deutschland nutzen 81 Prozentpunkte der Einwohner 2015 einen E-Mail-Service (statista). Täglich werden täglich 215,3 Mrd. E-Mails versendet und erhalten - rund 54% davon sind professionelle Korrespondenzen. Aber auch E-Mail hat ihre Nachteile: Sie hat ihre Nachteile: Sie ist nicht in der Lage, sich selbstständig zu machen: Die Menge an Spam ist in den vergangenen Jahren gestiegen und verursacht oft, dass Benutzer sich einen Virus einschnappen, wie zum Beispiel den aktuellen Locky Encryption Trojan.

Weitere Infos zur ersten E-Mail in Deutschland: Süddt. Zeitung: Argument um die E-Mail - Wer hat sie entwickelt?

Mehr zum Thema