Deutsche Email Provider

Englischer E-Mail-Provider

Deutschland als einer der größten Anbieter von E-Mail-Postfächern und Cloud-Diensten in Deutschland. Anbieter hat verfolgt Mit den Briefanbietern T-Online, GMX, Web. de, Freenet und 1und1 können ihre Kundinnen und -kunden beim Betrachten ihrer Post überwacht werden. Dies geschieht insbesondere über so genannte Tracking-Pixel, die z.B.

beim Laden der Mitteilung im Webmail-Frontend vollautomatisch mitgeladen werden. Daraus geht hervor, dass, wann, mit was und wo ca. diese Email eingelesen wurde.

Selbst Benutzer von iPhones oder Apple Mail haben dieses Phänomen, meldet c't in der vorliegenden Version. Die Sendungsverfolgung arbeitet durch automatisches Neuladen von Images aus dem Netz, die von den meisten Webmailern per Voreinstellung aktiviert werden. Beim erneuten Laden dieser nicht sichtbaren Images wird der Zugang zum Absenderserver beim Eröffnen der Mail gewährt.

Daraus geht hervor, dass die Mail nicht nur einen Reader aufgespürt hat, sondern auch seine IP-Adresse, die einem Provider und einem ungefährem Standort zugeordnet werden kann und das eingesetzte Progamm - wie z.B. Mozilla 19 auf Windows Vista Und diese Information ist Bargeld wert. Der Benutzer kann zwischen Bequemlichkeit und Datenschutz entscheiden, aber das automatisierte Neuladen ist standardmäßig ausgeschaltet.

Fremdelemente entstehen nur, wenn der Benutzer auf "Bilder neu laden" klickt. Dies ist auch die Standardeinstellung für spezielle Mailprogramme wie z. B. Donnervogel und Windows Mail. Nur Apple Mail ist fehlerhaft und läd alle verfügbaren Informationen wieder ein. Mit dem c't-Emailcheck können Sie auf einfachste Weise selbst prüfen, ob Ihr Mailprogramm die Images selbstständig neu einliest.

Nicht wegen unseres Images, sondern wegen der vielen nicht sichtbaren Zählpixel, die in Werbe- und Spam-Mails sowie in amtlichen Telekommunikationsrechnungen zu sehen sind. Bitte beachte, dass die automatisiert gesendeten E-Mail-Check-Mails möglicherweise im Spam-Ordner landet und von dort in den Posteingangsordner verschoben werden müssen, um realitätsnahe Prüfergebnisse zu erhalten.

Der E-Mail Privacy Testgerät fÃ?hrt umfassendere Testverfahren durch, die jedoch von einigen Content-Mailern gesperrt werden. Der komplette Testbericht über Webmailer, Mailprogramme und Smartphone-Apps ist in der vorliegenden Nummer 22 des c't magazine ab S. 130 unter "E-Mail im Visier, Tracking im Alltag auftrack und stellen" zu finden.

Auch interessant

Mehr zum Thema