Deutsche Post Direct

Die Deutsche Post Direkt

Es ist gut zu wissen, wer Ihre Kundschaft ist. Sie können mit mikrodialog herausfinden, welches Anforderungsprofil Ihre Kundinnen und Servicekunden haben und wo es neue Potentiale gibt. Auf diese Weise gelangt Ihre Werbesendung an die richtige Adresse. Sie können mit dem Mikrodialog feststellen, was Ihre Spitzenkunden von weit von der Zielgruppe entfernten Empfängern abhebt. Du wirst lernen, welche Art von Kunde voraussichtlich gut auf deine Nachricht, ein bestehendes Produkt oder ein verändertes Preisgefüge anspricht.

Außerdem agieren Sie vorbeugend, weil Sie wissen, welche potenziellen Abnehmer migrieren werden. Dadurch werden zielgruppengerecht die Anschriften für Ihre persönliche, teil- oder unbearbeitete Eigenwerbung ausgewählt.

Bonn, 14.04.2015 - Große Daten: Große Hürden für die Qualität der Daten!

Bonn, 14.04. 2015 - Große Daten: Große Hürden für die Qualität der Daten! Im Vergleich zu vor fünf Jahren sind die Datenbestände der Kunden in Deutschland fehlerhafter: Die Quote der unzustellbaren Debitorenadressen erhöhte sich von 12,8 auf 14,2 Prozentpunkte. Dies ist das Fazit der vorliegenden Untersuchung "Customer Data Quality 2015" der Deutsche Post Direk. In den Jahren 2010 und 2012 hatte die auf Adressverwaltung fokussierte Tochtergesellschaft der Deutsche Post bereits in zehn Industrien die Datenbank-Updates befragt und stellt nun die neuen Resultate vor.

Lediglich drei von zehn Sektoren sind bei der Adressverwaltung besser dran als vor fünf Jahren. So konnten beispielsweise Kreditinstitute, Konsumgüterhersteller und Automobilhersteller die Datenqualität ihrer Kunden erhöhen, alle anderen Industrien wiesen im Branchenvergleich niedrigere Durchschnitte auf. Viele Firmen wissen, dass ihre Kunden- und Interessenteninformationen ein wesentlicher Bestandteil ihres Working Capital sind.

Nicht nur im Bereich des Dialogmarketings sind gut betreute Adressen der Kunden unerlässlich, sondern auch eine wichtige Vorbedingung für die Zustellung von Business-Post und Paketen. Die Adressverwaltung ist daher vor allem für die betrachteten Sektoren Bankwesen, Versicherung, Einzelhandel, Versand, Gebrauchsgüter, Automobil, Verlagswesen, Tourismus, Non-Profit-Bereich und den öffentlichen Bereich von Bedeutung. Mit 93,7 Prozentpunkten der belieferten Debitorenadressen liegen die Kreditinstitute hier weit vorne.

An zweiter Stelle im Branchen-Ranking stehen Konsumgüterunternehmen: 90,9 Prozentpunkte ihrer Anschriften sind wahr. An dritter Stelle liegen die Versicherungsunternehmen mit 86,7 Prozentpunkten der fälschungssicheren Kundschaft. Die schlechteste Performance im Sektorvergleich 2015 ist der Non-Profit-Bereich, zu dem wohltätige Organisationen, gewerkschaftliche Organisationen und Vereinigungen gehören. Die folgenden Abbildungen verdeutlichen die Bedeutung der regelmäßigen Adresspflege: Im Jahr 2014 wurden in Deutschland mehr als 300 Ortstermine geändert, in Deutschland wurden insgesamt rund 20.000 Strassen neugestaltet, geteilt oder umgetauft.

Darüber hinaus werden die Anschriften jedes Jahr durch rund acht Mio. Entlassungen, achttausend Sterbefälle, drei70.000 Trauungen und neunhunderttausend Geschiedene veraltet, was zu Namens- und Adressenänderungen führt. Zu diesem Zweck wurden die Angaben von 200 Firmen in anonymisierter Form erfasst und bewertet. Mit www.addressfactory-web. de haben die Betriebe die Moeglichkeit, die Qualitaet der eigenen Kundenadresse kostenlos zu erproben.

Mehr zum Thema