Dialogmarketing Post

Demomarketing Die Post Schweiz

Diverse digitale und crossmediale Lösungen für den Kundendialog, Steigerung des gedruckten Kundendialogs. Online Dialogmarketing - Die Schweizerische Post Physikalische und virtuelle Welt wachsen zusammen - und damit auch die Werbeträger. Die Post offeriert Ihnen daher vielfältige Optionen, bestehende Kunden über die digitalen Wege zu aktivieren oder neue Kunden zu erschliessen - auch in Kombination mit dem physischen Dialogmarketing. Mit crossmedialen Angeboten der Schweizerischen Post mehr Werbewirkung erreichen. Schreiben Sie potenzielle neue Kunden online und online noch effektiver an und überzeugen Sie sie.

So überführt die Post das Online-Targeting in die Analogwelt.

In der Industrie betrachten einige Entscheidungsträger Dialogmarketing als etwas, das in die Jahre gekommen ist. Der Konzern DHL der Deutschen Post AG strebt mit Nachdruck die Zusammenführung der Online- und Offline-Welt an. Als Leiter des Produktmanagements Dialogmarketing und Medien ist er seit Jänner 2017 für die Neupositionierung des bedeutenden Konzernbereichs Yellow Giant verantwortlich.

Deshalb vernetzt die Post im Dialogmarketing zwei Welten: "Wir haben gesehen, dass die Werbeimpulse des Papiers im Gegensatz zu Display-Werbung, E-Mail und sozialen Medien noch sehr ausgeprägt sind. Hier haben wir als Post eine deutliche Modellfunktion. Die Mail wird vom Mailsystem an diese Adresse gesendet, die automatisch oder teilweise angesprochen wird.

"Wie viele Menschen der Beitrag erreicht: "Derzeit können von Web-Surfern in Deutschland etwa 20 Mio. Plätzchen ihren Mikrozellen zugewiesen werden. Mit der Deutschen Post sind wir jedoch in der Position, jeden Menschen in Deutschland mit einem vollständig maßgeschneiderten, automatisierten und datenbasierten Versand zu ereichen.

Nachnahme AG

In der Rubrik Website wurden 56 Treffer für "dialog Marketing" aufbereitet. Dialogbereich Drucken...... Steigerung des Kundendialogs in gedruckter Form...... Marketingbericht 2014...... der Dialogmarketing und welche Bedeutung hat das Dialogmarketing online und im Printbereich.... Dialogmarketing-Bericht und Direct Mail Award 28.9.2017. Zurück...... Mit Dialogmarketing können Sie Ihre Zielgruppen noch besser ansprechen....

Auch wenn Sie mit Ihrer Dialogmarketing-Kampagne mehr Response wollen.... E-Mail-Marketing ..... Die DMVÖ Dialog Marketing Association Austria Leo.....

Deutscher Post DHL Konzern| 18. Juni: Dialog Marketing Monitor 2018: Dialoge sind der Wachstumstreiber im Werbemarkt.

Die Post stellt eine Untersuchung zum Gesamtwerbemarkt vor. Im Jahr 2017 betrug das gesamte Nettowerbemarktvolumen 41,6 Mrd. EUR, ein Anstieg von 2 vH. Rheinland-Pfalz - Das Dialogmarketing befindet sich weiter im Aufschwung: Mit einem Wachstum von fast 4 Prozentpunkten und einem Anstieg von rund 700 Mio. EUR gegenüber dem Jahr zuvor wird es zum Werbemarkt.

Besonders dynamisch wuchsen dialogorientierte Kommunikationsmedien wie Online-Marketing, Werbepost und Telefonmarketing mit einem Plus von 18,8 Mrd. EUR und haben einen Werbemarktanteil von 45 Prozentpunkten (+1 Prozentpunkt). Dagegen stiegen die Aufwendungen für traditionelle Massenmedien (Werbung, Fernsehwerbung, Beihefter, Poster und Aussenwerbung sowie Rundfunk- und Kinowerbung) um vergleichsweise schwache 0,6Prozentpunkte.

Im Jahr 2017 betrug das gesamte Nettowerbemarktvolumen 41,6 Mrd. EUR, ein Zuwachs von 2 vH. Dies sind die wesentlichen Resultate des Dialog Marketing Monitors, der in diesem Jahr im Namen der Post von Cantar TNS in Zusammenarbeit mit dem Siegberger Vögele Institute erstellt wurde. Die Ausgaben für physikalische Sendungen stiegen am stärksten: um rund 400 Mio. EUR auf 8,2 Mrd. EUR.

Werbebriefe stehen heute nahezu auf Augenhöhe mit Print-Anzeigen (8,4 Mrd. Euro), nach Online-Marketing (9,4 Mrd. Euro) und vor Fernsehwerbung (7,3 Mrd. Euro). "â??Diese Tendenz bestÃ?tigt, dass Postwerbesendungen der wichtigste Weg sind, wenn es um die Personalisierung der Kundenkommunikation geht. Im Gesamtmix der Medien spielt das Dialogmedium eine immer zentralere Funktion, da es ermöglicht, eine große Zielpublikumsgruppe individuell und mit hohem Relevanzgrad zu erreichen.

Genau das ist es, was die Verbraucherinnen und Verbraucher von uns verlangen - und das berücksichtigen die Unternehmen", sagt Ralph Wiechers, Senior Vice President Dialogue Marketing und Pressestelle der Deutschen Post. Gegen den allgemeinen Markttrend hin zu elektronischen Kommunikationsmedien erfreut sich Werbebriefe zunehmender Popularität. Im Jahr 2017 investierte er 13,5 Mrd. EUR in die Werbebranche und erhöhte seine Ausgaben um 400 Mio. EUR, die deutlichste Steigerung.

Auf voll adressierte Sendungen entfielen 29 Prozentpunkte der Aufwendungen und auf teil- und unadressierte Sendungen weitere 7 Prozentpunkte. Der Einzelhandel ist mit 4,8 Mrd. EUR nach wie vor der Hauptabnehmer von Werbebriefen. Für die Reklame wurden von Dienstleistern 17,6 Mrd. EUR investiert, wobei der größte Teil (28 Prozent) auf das Online-Marketing entfiel. Die Fertigungsindustrie mit einem Werbebudget von 10,6 Mrd. EUR konzentrierte sich vor allem auf Fernsehwerbung (38 Prozent).

60 Prozentpunkte der großen Konzerne mit einem Umsatz von über 25 Mio. EUR nützen inzwischen die Möglichkeit, ihre Werbebotschaft ganz zielgerichtet an bestehende Kunden zu richten. Über alle Betriebsgrößen gesehen ist bereits jedes dritte Untenehmen im Querschnittsbereich tätig, mit dem Schwerpunkt auf der bestehenden Kundenkommunikation. Beliebteste Wege zur bestehenden Kundengewinnung sind E-Mails und voll adressierte Sendungen. Mit 42 Prozentpunkten hat E-Mail-Marketing die größte Nutzungsquote, gefolgt von voll adressierten Werbeaussendungen mit 36 Prozentpunkten.

Für die grösste Unternehmensgruppe ist das führende Kommunikationsmedium für den Dialog mit bestehenden Kunden eindeutig die voll adressierte Werbesendung: 28 Prozentpunkte der Firmen betrachten diese Form der Werbung als das bedeutendste Mittel zur Ansprache ihrer bestehenden Kunden. Im Rahmen des Dialog Marketing Monitor 2018 interviewte das Opinion Research Institute Kantar die Marketing-Entscheider von TNS 2. 769 zu ihren Werbemaßnahmen und Bugets. Es wurden die Fremdmarketingkosten der Gesellschaften für die Bereiche Disposition, Konzept und Herstellung sowie für Platzierung und Vertrieb und andere Kosten wie Response-Management etc. ausgewiesen.

Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit dem Siegburger Vögele Institute der Deutsche Post entwickelt. Unter www.deutschepost. de/dmm. kann der Dialog Marketing Monitor 2018 ab dem 16. Februar 2018 kostenfrei abgerufen werden.

Mehr zum Thema