Die Werbung

Werbung

Buchpräsentation: Die Werbung von Ruth Rendell (Barbara Vine). Öffentlichkeitsarbeit 1. Er bewirbt eine neue Werbeform bei seinen Käufern. 1 Die helle Werbung ist auf ihn angesprungen, und er hat gleich abgeschaltet"[1][1][1] "Im Hause neben dem Bayerersturm kann man Gebäck und Semmeln erstehen, denn laut der Werbung hat die Werbung "frisch schmeckt besser"[2][2][2] Werbung den Brautzukauf ersetzt, ebenso wie die Demokratietaeuschung später die Feudalgewalt ersetzt.

Duden-Redaktion ( editor ): Duden, The German Spelling. Darin: Der Duden in zwölf Jahrgängen. Jahrgang 1, Wudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, "Werbung", S: 1171[1] Wikipedia-Artikel "Werbung"[1, 2] Duden on line "Werbung"[1, 2] Duden on line deutschsprachiges Digitalwörterbuch "Werbung"[1] canoo.net "Werbung"[1] Universt: Wortschatzlexikon "Werbung"[1] The Free Dictionary Werbung "Quellen":

Römischer. btb Verlagshaus, München 1997, ISBN 978-3-442-72135-1, S. 315.

Werbung

Genauso wie es beim Korrekturlesen um die Produktion geht (weil beide eine Produktionsfunktion haben), wird die Werbung in Organisationsplänen für die Verlagsstruktur oft mit dem Verleih kombiniert: Weil es bei beiden um den Verkauf geht. Werbung hat die Aufgabe, den Verkauf zu initiieren, während der Verkauf für die Umsetzung des Verkaufs verantwortlich ist. Die verlegerische Werbung orientiert sich im Allgemeinen an der "AIDA"-Formel der Werbepsychologie: "A" zur Aufmerksamkeitserregung, Beachtung (Werbung muss Aufsehen erregen), "I" zur Kondensierung zum realen Thema, Auffälligkeit ( "conspicuous advertising must not sink again"), "D" zum Begehren (it must let the desire grow) und "A" zur Aktion (the purchase) - für besondere publizistische Verwertungszwecke (siehe hier S. 219f.) kann sie gelegentlich ausgebaut werden.

Die Werbung im Verlagswesen gliedert sich in zwei Zielgruppen: Leserwerbung und Handelswerbung; beide Gruppen haben so verschiedene Interessensgebiete (der Verbraucher will liest, der Verkäufer will verkaufen), dass oft davon ausgegangen wird, dass sie zwei Werbeabteilungen statt einer hat - eine für den Verbraucher (gesteuert durch die Redaktion) und eine für den Verkäufer (gesteuert durch die Verkaufsabteilung).

Werbefreiheit für die Werbung

Verständlichkeit der Funktionsweise und des Einsatzes von Werbung im marktwirtschaftlichen Systems und Förderung der Prinzipien der Fairness in der Werbung durch Bildungsmaßnahmen innerhalb der Werbebranche. Zu diesem Zweck findet die Pressearbeit für die Werbebranche über alle Kommunikationswege statt: Die Arbeiten des Werberatungsrates und des Bundesdatenschutzausschusses für Online-Werbung (DDOW) sowie die Wichtigkeit des werblichen Selbstüberwachungssystems sind ebenfalls Thema der Kommunikationstätigkeit.

Auch interessant

Mehr zum Thema