Direkt Marketing Zeitschrift

Direct Marketing Magazin

Direct-Marketing: Zeitschrift für Dialogmarketing und integrierte Kommunikation. Ersatztitel: Magazin für Dialogmarketing und integrierte Kommunikation Direktmarketing. In den USA hat Gerardi gesehen, dass es einen Newsletter und ein Marketingmagazin für die Branche gibt. Direct Marketing / Special Direct Marketing.

Magazinthema

ARCH+ ist seit vier Dekaden dem Experimentieren gewidmet. ARCH+ liegt zwischen Architekt, City, Kultur und Media und erkundet die Begrenzungen der städtischen..... Veröffentlichung von Schutzrechtsanmeldungen beim Dt. Patent- und Warenzeichenamt in drei Ausgaben. Bielefelder Freizeit- und Gastroführer mit umfassendem Servicebereich, mehr als 700 Tips und Anschriften für Tag- und Nachtliebhaber Bielefeld erleben Westfälisches und Kosmopolitisches - das ist kein Zeichen von.....

Fachzeitschrift für Privatkundengeschäft, Marketing, Vertrieb und Technologie von Finanzdienstleistern: Verkauf und Akquisition im Multikanal zwischen Niederlassung und Netz, Produktepolitik in..... Die Fachzeitschrift für Unterhaltungselektronik & Haustechnik-ProdukteTelefónica O2 Germany bringt am 16. September die neue O2 mobile Flatrate auf den Markt. Tips und Tricks zu Abgaben, Honoraren, Beiträgen. Die Zeitschrift für E-Commerce stellt als modernstes professionelles Medium für Entrepreneure und Betriebe einen echten Nutzungswert dar.

Dies muss sich in seinem Resultat als betrieblicher und finanzieller Unternehmenserfolg widerspiegeln..... rfe-eh Elektrizitätshändler ist die Fachzeitschrift für die CE- und Hausgeräteindustrie sowie für den Elektrohandel mit angegliedertem Einzelhandel.

Direktvermarktung

Insbesondere die unmittelbare Kundenkommunikation und das Direct Marketing haben an Einfluss gewonnen und Begriffe wie Segment eines Marketings, Dialogmarketings oder Beziehungsmarketings haben sich in der Geschäftspraxis durchgesetzt. Der Ansicht, dass dieses unmittelbare Verwalten von Customer Relationships zu wesentlichen Konkurrenzvorteilen beiträgt, ist mittlerweile weithin bekannt (vgl. Bruhn, 1997, S. 480 ff; Meffert, 2002, S. 34 ff; Holland, 2004, S. 11 ff).

Modell - Ziel - Methode, vierte Ausgabe, Wiesbaden: M.; Münstermann, M. ; Schneider, H. (2002), Direkte marketing in der Wissenschaft liche Diskussion: Eine Bestandesaufnahme, Münster: Marketing Centrum. Dr. med. Benkenstein, M: St. Ulrich, U. (2001), "Kundenwertsteigerung durch Beziehungsmarketing im Privatkundengeschäft im Universalbankengeschäft", in: Günter, B.; Helm, S. (Ed.), Kundenwert, Wiesbaden: Signifikanz - Strategie - Instrumente, 1st edition, München:

Bruhn, M. (2003), Kommunikationsstrategie. Systematische Nutzung der Unternehmenskommunikation, 2nd edition, München: Burmann, C. (2003), "Customer Billigkeit als Steuergröße für die Unternehmensführung", in: Zeitschrift für Betriebliche wirtschaft, 74. Jahresbericht, Nr. 1, S. 113-138. Day, G. S. Sloan Management Überprüfung, Band 44, Nr. 3, Art. 77-82 (2006), Directmarketing Deutschland 2006, Bonn.

H. (2000), Preisgestaltung, 3rd Edition, Stuttgart: Kohlebär. Fritz, W. ; von der Ölsnitz, D. (2001), Marketing. Bestandteile der marktorientierten Führung, 3rd edition, Stuttgart: Kohlebär. Holland, H. (2004), direct marketing, 2nd edition, München: D. P. S. P.; F. (2001), Marketing Management, Ausgabe 5, Stuttgart: Schäffer-Poeschel. Link, J. ; Schleuning, C. (1999), Das neue Interactive Direct Marketing: Die neuen digitalen Einsatzmöglichkeiten der Kundanalyse und Kundentreue, Ettlingen:

Das Praktische Handbuch Direktmarketing: Instruments, Execution and New Concepts, Berlin: Pornelsen. Meffert, H. (2000), Marketing. Grundlegende Grundlagen der marktorientierten Unternehmensführung: Konzeptionen, Werkzeuge, Praxisbeispiele, Neunte Ausgabe, Wiesbaden: "Bruhn, M.; Stauss, B. (Hrsg.), Service Management Jahrbuch 2002, Electronic Services, Wiesbaden: Piller, F. (2003), Mass Customization: Ein wettbewerbsfähiges Strategiekonzept im Zeitalter der Information, 3rd edition, Wiesbaden:

Träger, M. E. (1999), Wettbewerbsstrategie: Verfahren zur Untersuchung von Industrien und Wettbewerbern, Ausgabe 11, Frankfurt/Main: Campus-Verlag. Simon, H.; Tacke, C.; Buchwald, G. (2003), "Kundenbindung durch Preispolitik", in: Bruhn, M.; Homburg, C. (Hrsg.), Leitfaden Customer Loyalty Management. Strategie und Instrumentarium für ein erfolgsorientiertes CRM, Ausgabe 4th, Wiesbaden:

Gabler, p. 337-352. Swoboda, B. ; Marschett, D. (2002), "Electronic Business im Handel", in: Weiß er, R. (Ed.), Anleitung Electronic Business, 2nd edition, Wiesbaden: Gabler, S. 775-807. Tomczak, T. ; Reinecke, S. ; Droittrich, S. (2003), "Kundenbindung durch Kundenclubs", in: Bruhn, M.; Homburg, C. (Hrsg.), Leitfaden Customer Loyalty Management. Strategie und Instrumentarium für ein erfolgsorientiertes CRM, Ausgabe 4th, Wiesbaden:

Gabler, S. 251-268. Wirtz, B. W. (2003), "Kundenbindung durch E-Customer Relationship Management", in: Bruhn, M.; Homburg, C. (Ed.), Anleitung Customerbindungsmanagement. Strategie und Instrumentarium für ein erfolgsorientiertes CRM, Ausgabe 4th, Wiesbaden: Gabler, S. 371-387. Wirtz, B. W. (2005), Integriertes Direktmarketing. Basis - Geräte - Prozesse, Wiesbaden: Blockus, M.-O. (2006), "The Holistic Direct Marketing Process", in: Wirtz, B.W.; Burmann, C. (Ed.), Holistic Direct Marketing, Wiesbaden:

Gabler, S. 205-222. Wirtz, B. W. ; Lütje, S. (2006), "Instrumente des ganzheitlichen Direktmarketings", in: Wirtz, B. W.; Burmann, C. (Ed.), Holistic Direct Marketing, Wiesbaden: Gabler, S. 379-401. Wirtz, B. W. ; Sturm van's Basedande, B. S: (2006), "Erfolgsfaktoren im Direktmarketing", in: Wirtz, B. W.; Burmann, C. (Ed.), Holistic Direct Marketing, Wiesbaden:

Auch interessant

Mehr zum Thema