Display Werbung

Anzeigenwerbung

Displaywerbung / Display-Marketing | OnlineMarketingnachrichten für mehr Absatz Durch Display-Werbung oder Display-Marketing können Werbematerialien in Gestalt von Anleitungen, Bilder, Filme etc. Menschen präsentiert werden, die an eigenen Produkten oder Dienstleistungen interessiert sind oder zu einer bestimmten Personengruppe zählen. Display-Werbung wird auch als Grafik-Werbung oder Grafik-Werbung bezeichet und grenzt sich daher von der Werbung über einen Textlink ab (siehe Suchmaschinenwerbung).

Textillinks sind in den meisten Internetsuchmaschinen verbreitet und werden daher in der Internet-Marketingbranche immer bedeutender. Auch die auf vielen Websites eingesetzte Werbebannerwerbung zählt zur Display-Werbung und belegt derzeit die Position der bedeutendsten Internetwerbung. Durch die Wiedervermarktung ist es nun möglich, mit den eigenen Kundinnen und Konsumenten und Interessenten in Verbindung zu treten und ihnen kostengünstig gezielte Werbung zu präsentieren!

Doch während die Stärke der Online-Werbung in der Leistung liegt, ist es schwerer, über einen Textlink den Konsumenten zu kontaktieren, der nicht einmal weiß, dass er einen Bedarf hat. Suchmaschinen-Werbung eignet sich am besten, wenn es darum geht, Angebote und Nachfragen zusammenzuführen. Display-Werbung kann diese Angebotslücke schließen, sobald Menschen adressiert werden sollen, die derzeit nicht aktiverweise nach einem eigenen Werbeangebot nachfragen.

Display-Werbung ist auch ideal für Branding-Kampagnen. Die Ansprache von Kundinnen und Endkunden sowie von Interessierten erfolgt zielgerichtet und zeitnah. Zielgerichtete Werbung nach geographischen und demographischen Eigenschaften (Alter, Alter, Geschlecht, etc.) und Absichten. Interessierte werden sofort zum Verkauf angeregt und können sich in den Werbemitteln über Einzelheiten eines Angebots informieren. Höhere Bekanntheit und höhere Wahrnehmung der Marke, da die bestehenden potenziellen Käufer dank des Remarketings besonders oft Display-Werbung vorfinden.

Begriffsbestimmung

Bezeichnung: Unter Display-Werbung (auch Display-Werbung genannt) werden alle Formen der Online-Werbung verstanden, in denen graphische Werbeträger wie z. B. Filme, Trickfilme oder Abbildungen eingesetzt werden. Dadurch wird zwischen Display-Werbung und Textwerbung (z.B. Google AdWords) unterschieden. Zweites Ziel: Display-Werbung ist neben Suchmaschinen-Marketing (SEM) die häufigste Form der Werbung im Intranet.

Das Hauptziel der Display-Werbung ist das Branding, d.h. die Schaffung einer Brand oder eines Bildes, da Sie hier viel bessere optische Gestaltungsmöglichkeiten haben als bei Textanzeigen. Typen: Bei der Display-Werbung wurde das Prinzips der Printwerbung auf das Netz überführt und um deren Einsatzmöglichkeiten ergänzt. Bei der Display-Werbung gibt es viele verschiedene Formen, aber die wohl berühmteste ist die traditionelle Bannerwerbung mit ihren unterschiedlichen Formen wie Skyscraper, Rectangle oder Bigsize.

Finanzierungen: Die Display-Werbung wird grundsätzlich durch zwei unterschiedliche Varianten getragen. Dies kann ein Click (Pay-per-Click), eine Registration (Pay-per-Lead) oder ein Purchase (Pay-per-Sale) sein, d.h. die klassischen Bestandteile von Performancemarketing.

Mehr zum Thema