Domain Adresse

Domänenadresse

WIG: IP-Adress-Suche im DNS. DNA-Abfragen von Domänen- und IP-Adressinformationen von Computern im Internet mit DIG. Gib deine Domain-Suchadresse in OnCommand Balance ein, damit sie in der angegebenen Domain nach einem Kurznamen IP/FQDN-Server suchen. Wenn Sie überprüfen möchten, ob Ihre E-Mail-Adresse korrekt ist, gehen Sie zum Abschnitt Domains in Ihrem Pattern Dashboard.

Gehen Sie auf die entsprechende Registerkarte, um Ihre dedizierte IP-Adresse zu verwalten. Stark>>

Du hast eine eigene IP-Adresse gekauft, um eine größere Einflussnahme auf deinen Ruf zu haben. Du hast den ersten Jobstepp bei der Einrichtung deiner eigenen IP-Adresse gemacht: die Delegation einer deiner Unterdomains an deinen Webhoster. Nähere Angaben zur Prozedur in Punkt 1 findest du hier. Nun werden wir Ihnen aufzeigen, wie Sie die Einrichtung Ihrer eigenen IP-Adresse abschließen können.

Gehen Sie auf die Website zur Administration Ihrer speziellen IPAdresse. Wenn Sie die Karteikarte "Ihre zugewiesenen IP-Adressen" auswählen, erscheint ein Fenster mit allen Ihren zugewiesenen IPAdressen. Richten Sie nun eine eigene IP-Adresse ein, indem Sie auf Eine Domäne zuweisen klick.

Tragen Sie die Domain (oder Subdomain) ein, die Sie in Punkt 1 vergeben haben (z.B.: newsletter.mydomain.com).

Domäneneinrichtung für Domäneneinträge / Server-DNS/IP-Adresse - MyOdoo Wiki

Wer ein Odoo-System als Kunden vorstellen möchte, benötigt zunächst eine eigene Domain. oder das 1und1 Basispaket https://hosting.1und1.de/webhosting?linkId=hd.mainnav.webhosting.home inklusive 1 Domain. Wir weisen darauf hin, dass es sich um eine Empfehlungsschreiben ausspricht. Das Setup findet statt, wenn Ihr Kunden-Login beim Provider verfügbar ist. Einrichten bei Hetzner: Sie erhalten die Nachricht, dass der Beitrag korrekt bearbeitet wurde.

Stellen Sie das Gerät auf 1und1 ein: Dort müssen Sie die IP-Adresse (IPv4 UND IPv6) eingeben, die Sie von uns bekommen haben. Zusätzlich zur IPv4-Adresse ist es nun notwendig, auch die IPv6-Adresse zu speichern.

Web-Weiterleitung

Web-Forwarding leitet Sie von Ihrer Domain (www. ) zu einer vorhandenen URL um. Um von Ihrer Domain umzuleiten: Klicke auf den Domain-Namen. Dann klicke auf die Registerkarte Webseite. Scrolle nach unten und klicke auf Weiterleiten. Tragen Sie unter Forwarding eine URL oder IP-Adresse in das Eingabefeld ein (siehe Domain-Weiterleitungswerte).

Falls Sie keine Änderung der Standardwerte wünschen, drücken Sie die Taste Weiterleiten. Falls Sie eine Änderung durchführen wollen, wählen Sie Weitere Ausstattungsmerkmale. Auch wenn Sie diesen Eintrag gelöscht haben, stoppt die Web-Weiterleitung. Nachfolgend finden Sie Beispiele für Domain-Weiterleitungswerte: Der Forwarding-Typ bestimmt, wie Routers und Webbrowser Ihre Web-Weiterleitungsinformationen abspeichern.

Die temporäre Umleitung ( "Temporary Forwarding", HTTP 302) ermöglicht es Ihnen, kurzfristige Veränderungen an Ihrer Umleitungsadresse vorzunehmen. Diese können eine Suche in der Routingtabelle oder auf dem DNS-Server für jede Anrufumleitung erforderlich machen. Die von Ihnen vorgenommenen Veränderungen an der Umleitung sind rasch umgesetzt. Dadurch kann die Adresse bei weiteren Aufrufen mit dem gleichen Webbrowser etwas rascher auflösen.

Die Umsetzung von Veränderungen kann etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen. Weiterleitung vom Weg nach dem Domänennamen zum gleichen Weg an der neuen Adresse. Aus yourbeispielurl.de/info. HTML wird an example.de/info. html weitergegeben. Aus yourbeispielurl.de/info. wird html an Beispiel.de weitergeleite. Die Pfadumleitung ist dann zu wählen, wenn die umzuleitende Domäne die gleiche Gliederung hat wie Ihre derzeitige Domäne.

Prüfen Sie, ob Ihre Domain an den von Ihnen gewählten Standort umgeleitet wird, sobald Sie die Domainumleitung einrichtet haben. Nachdem Sie die Web-Weiterleitung einrichten, sollten Sie auf der Registerkarte Webseite ein kleines Abbild der Ziel-Website sehen. Klick auf das jeweilige Image, um die Ziel-Website in einem neuen Browser-Tab zu starten.

Anmerkung: Es kann einige Augenblicke in Anspruch nehmen, bis Ihre vorgenommenen Einstellungen übernommen werden. Wie man auf den Domain-Weiterleitungsdatensatz zugreift: Auf die Registerkarte DNS tippen und nach unten zum Bereich Synth. Aufzeichnungen blättern. Auf das Icon neben dem Eintrag für die Weiterleitung der künstlichen Domäne tippen, um die dazugehörigen Informationen anzuzeigen.

Notieren Sie sich die Ressourcen-Datensätze A, AAAA und CNAME im Synthetiksatz, die für Sie angelegt wurden.

Mehr zum Thema