Domain name Schweiz

Domänenname Schweiz

Eine neue Rechtsgrundlage für schweizerische Domain-Namen Von wem dürfen die Schweizer Top-Level-Domains (TLDs) .ch und .swiss als Registrierstellen verwaltet oder in absehbarer Zeit als Registrierstellen vermarktet werden? Werden heute beide Aufgaben für die bestehende TLD .ch von der SWITCH Foundation übernommen, sorgt der Vorschlag für die neue Regelung zu Internet-Domains (VID, PDF) für eine Abgrenzung.

Bereits heute hat die Kooperative "Registrar Alliance", die von Hosting-Providern in der Schweiz unterstützt wird, bekannt gegeben, dass sie die Aufnahme in ein Register im Wettbewerb mit SWITCH beantragen wird.

Der Verordnungsvorschlag sieht für die vorhandene TLD .ch vor, dass sie von allen physischen und juristischen Personengruppen nach dem Prinzip "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst" verwendet werden kann. Es wird nicht die Erlaubnis zur Nutzung von Domänennamen geprüft. Dagegen müssen die Domain-Namen unter der neuen allgemeinen TLD (gTLD) .swiss "der Schweizer Gemeinschaft, dem Bild und den politisch, wirtschaftlich, rechtlich und kulturell bedingten Belangen der Schweiz dienlich sein und sie international fördern".

Das gTLD darf nur von Menschen genutzt werden, die ihren Wohnsitz in der Schweiz haben oder mindestens eine besondere Verbindung zur Schweiz haben und wird vom Bundesstaat verwaltet. Auch andere öffentliche Unternehmen in der Schweiz können die gTLD nach dem Entwurf der Verordnung verwalten, sofern "das Recht und die Belange der Schweiz [.....] beachtet werden".

So hat der Erfinderkanton Zürich die gTLD.zuerich beantragt. Zudem sind in dem Entwurf der Verordnung viele weitere Punkte im Zusammenhang mit den Schweizer Top-Level-Domains.ch und.swiss geregelt, darunter der Schutzbereich der Domain Name Server (DNS) als "kritische Schweizer Infrastruktur", allgemein zugängliche Informationen über einzelne Domain-Namen (WHOIS), die Beilegung von Streitigkeiten sowie die Blockade und der Verzicht auf Domain-Namen.

Wenigstens ist es kontrovers, welche Informationen über das WHOIS zugänglich sein sollen - so hatte z. B. die Digital Society im MÃ??rz 2013 mehr Datenschutzbestimmungen fÃ?r WHOIS-Anfragen verlangt. Die neue VID soll im vierten Vierteljahr 2014 angenommen und danach - zum Beispiel am 11. Dezember 2015 - in kraft gesetzt werden.

Mit der Administration der TLD .ch ist die SWITCH Foundation bis zum Stichtag 11. Mai 2015 betraut, das Mandat kann jedoch bis längstens 15. Mai 2018 befristet werden. Anschließend könnte die Administration in ein neues Register wie die Registrar Alliance übertragen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema