Domain Sichern Kostenlos

Sichern Sie Ihre Domain kostenlos.

Es gibt kostenlose Anbieter? Wordpress: Erstellen Sie kostenlos Websites. Bei uns finden Sie mehr rund um Ihre Domain - kostenlose Dienste für jede Domain. Gratis-Domains: Sichern Sie sich jetzt kostenlos Ihre eigene Domain. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Domäne sperren.

Domain.de - Buchen Sie jetzt Ihre Domain und buchen Sie sie kostenlos - Domainreservierungen - neue Endungen ab 2013

2011 hat die ICANN den Weg für neue, nicht an Bundesstaaten gekoppelte Domain-Endungen geebnet. Sie können seit Jänner 2012 behördlich angemeldet werden. Enden wie .berlin,.shop oder.bayern sind möglich! Sie werden über die neuesten Trends auf dem Laufenden gehalten und haben die Gelegenheit, besonders attraktive neue Domain-Endungen noch vor ihrer Veröffentlichung kostenlos und völlig unkompliziert zu markieren.

Sie können zur Zeit folgende neue Domainendungen (TLDs) reservieren:

Freie Domains: Sichern Sie sich Ihre kostenlose Domain kostenlos.

Sie möchten eine freie Domain benutzen, ohne dafür bei einem Webhosting-Dienst zu zahlen? Zuerst einmal ist es für zukünftige Domaininhaber wichtig, einige grundlegende Fragen für sich selbst zu beantworten. Grundsätzlich können freie Domains in drei Gruppen eingeteilt werden: Freie Top-Level-Domains, die vorübergehend oder dauerhaft kostenlos sind und Second-Level-Domains, die auch dauerhaft kostenlos sind.

Obwohl alle drei Domainformulare kostenlos sind, ist ihre Nutzung nicht in gleichem Maße für ernsthafte Websites geeignet, wie die folgende Übersicht zeigt: Die folgende Übersicht zeigt, dass freie Top-Level-Domains für einen ernsthaften Website-Betrieb vorübergehend am besten geeignet sind. Bei vielen Webhosting-Anbietern gibt es Einführungsangebote, bei denen eine Top-Level-Domain inklusive Webspace für die ersten 3, 6 oder 12 Monaten kostenlos gemietet werden kann.

Derjenige, der nachhaltig denkt und eine respektable Internet-Präsenz entwickeln möchte, sollte sich für einen respektablen Gastgeber aufstellen. Nahezu alle namhaften Anbieter haben inzwischen freie Domains im Angebot, die in Kombination mit einem Webhosting-Paket kostenlos ausprobiert werden können. Geförderte Free-Domains können kostenlos als Top-Level- und Second-Level-Domains genutzt werden. Selbstverständlich muss derjenige, der die Domain kostenlos zur Verfuegung gestellt hat, seine Ausgaben tragen.

Ebenso wird die freie Domain-Nutzung nicht von reinen Wohltätigkeitsorganisationen zur Verfuegung gestellt. der Name des Unternehmens ist nicht bekannt. Drittanbieterwerbung wird auf der Website in der Regelfall in Gestalt von Werbebannern und/oder Links geschaltet. Geförderte Top-Level-Domains sind permanent kostenlos. Dabei gibt es unterschiedliche Provider, die sich dadurch unterscheiden, dass meist mindestens teilweise respektable Auslandswerbung geschaltet wird (keine Anzeige der Rubrik "PPP" - Pornopillen Poker).

Dabei wird die Anzeige auf den freien Domains markant (Banner) oder verdeckt (Textlinks) platzier. Die Nutzung von gesponserten Top-Level-Domains ist für namhafte Websites nicht besonders geeignet, da kein Einfluß auf die platzierten Anzeigen genommen werden kann und die Serversteuerung in der Regel erheblich beeinträchtigt ist. Kostenlos geförderte TLDs sind für den Betreiben eines Privatblog oder einer kleinen Webpräsenz in einem kleinen Bekanntenkreis geeignet.

Geförderte Second-Level-Domains sind zudem permanent kostenlos. Es gibt welche Werbemittel (Pornos, Tabletten, Pokern oder ernsthaft)? Wie wird geworben (Pop-ups, Layer, große Werbebanner oder einfach nur Standardwerbemittel)? In der Regel wird die Anzeige auf den kostenlosen Second-Level-Domains sehr stark aufgesetzt. Die geförderte Second-Level-Domain-Nutzung ist für ernsthafte Web-Präsenzen überhaupt nicht geeignet, da es keinen Einfluß auf die Bewerbung gibt, keine Serversteuerung und meist störende Dirty Advertising" an prominenter Stelle steht (solche Werbung wird nicht von ernsthaften Werbe-Netzwerken geliefert und nutzt daher Netzseiten in bspw. in gebührenfreier Domain-Dienste auf Second-, Third-Level oder x-Level).

Frei unterstützte SLDs sind für "Umherspielen" und Testfunktionen bestens geeignet.

Mehr zum Thema