Drucker

Printer

Zeilenmatrixdrucker Die Drucker von E. ONE erlauben einen kontinuierlichen und leistungsstarken Betrieb mit weniger Bedienereingriffen und haben die höchste Lebensdauer von MKTF (mean time to failure). Sie können aus einer Vielzahl von Materialien auswählen, darunter Mehrfachkopierformulare, Großformatmedien und Endlosmedien. Dank der leistungsstarken Software können Sie PDF- und PostScript-Dateien in ERP-Umgebungen mühelos per Plug-and-Play ausdrucken. Modernste Anbindungsmöglichkeiten - USB 2.

0 und die Serienschnittstelle sind Standard und eine Ethernet- und/oder Parallelschnittstelle ist als Option erhältlich.

Über die Remote-Diagnose können Sie den Status des Druckers aus der Ferne verfolgen und Ihre Drucker über eine Web-Seite einrichten. Als Flaggschiff der Baureihe ist der Schrank PT8000 der ideale Drucker für Sie, wenn Sie den Geräuschpegel in Ihrer Industrieumgebung senken wollen. Dabei ist der G8000 mit offener Basis ein verlässlicher Linienmatrixdrucker, der höchste Zuverlässigkeit bei sehr niedrigen Betriebskosten bietet.

Das Modell 8000ZT wurde eigens für das Drucken mehrerer Durchschläge und das Zusammenführen von Vorlagen konzipiert, die On-Demand-, On-Demand-, On-Demand- und On-Demand-Ausgaben sowie individuelle Unterbrechungen erfordern. Verbindet die Benutzerfreundlichkeit des PDF- und PostScript-Drucks mit der Verlässlichkeit, den Leistungsmerkmalen und den niedrigen Betriebskosten, die nur die Linienmatrix-Technologie bietet.

Drucker, Druckertinte & Toner

Darunter sind die Modelle OptiPlex, Breitengrad und Präzision. Cashback - Mehr über unser Cashback-Programm, qualifizierte Artikel und wie es abläuft. Weitere Artikel wie z. B. Softwares und Zusatzgeräte können zu einer längeren Lieferzeit oder, wenn sie separat versandt werden, zu einer Lieferung gemäß Ihrem eigenen Betriebssystem mitführen. Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, Intel Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, Intel Inside Logo, Intel vPro, ltanium, itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Xeon Phi und Xeon Inside sind Warenzeichen der Intel Corporate-Gruppe in den USA und anderen LÃ?ndern.

macroOS Sierra: Einen Drucker auf- oder abbauen

Um einen Drucker nutzen zu können, müssen Sie ihn in der Systemeinstellung Drucker & Scanner aufstellen. Wenn Sie von einem Windows-Computer auf einen Apple-Computer umgestellt haben, können Sie die Einstellung Printer & Scanner des Systems verwenden, um Drucker ähnlich wie das Devices and Printers Object oder das Printers and Faxes Object in Windows zu konfigurieren. composer nutzt in der Standardeinstellung bei der Einrichtung Ihres Druckers die Funktion Warndrucker für die Verbindung zu den beliebtesten Scannern, um Ihnen zu helfen.

Es ist keine weitere Druckerschnittstelle notwendig. Mithilfe von AirPrint können Sie über eine WLAN-, Ethernet- oder USB-Verbindung auf einen Airprint-fähigen Drucker ausgeben. Bei nicht Airprint-fähigen Druckern kann makOS in den meisten FÃ?llen die aktuellste Druckerschnittstelle bereitstellen. Um sicherzustellen, dass die aktuellste Version der Computersoftware wirklich heruntergeladen und verwendet wird, dürfen Sie die mit Ihrem Drucker gelieferte oder auf der Webseite des Druckersherstellers veröffentlichte Version nicht aufspielen.

Ist Ihr Drucker Airprint-fähig, ist er auch mit dem Betriebssystem macroOS lauffähig. Für die meisten USB-Drucker müssen Sie nur die Firmware updaten und den Drucker an Ihren PC anschliessen. Im Bedarfsfall ermittelt das Betriebssystem den Drucker vollautomatisch und stellt die erforderliche Drucksoftware zur Verfügung. Andere Drucker erfordern unter Umständen einige weitere Arbeitsschritte, um den Drucker einzufügen.

Andernfalls wird möglicherweise eine Meldung angezeigt, dass die Computersoftware nicht zur Verfügung steht, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu Ihrem Drucker herzustellen. In diesem Fall wird eine Meldung angezeigt. Bereiten Sie den Drucker vor: Folgen Sie zunächst den Anweisungen in der Dokumentation, die mit Ihrem Drucker geliefert wurde, um den Drucker auszulegen, die Tinten- oder Tonerkassetten einzuführen und einlegen.

Den Drucker einschalten und sicherstellen, dass keine Fehlermeldungen erfolgen. Den Drucker anschließen: Schließe den Drucker und dann ein USB-C-Kabel an das Stromnetz an, um die Akkulaufzeit deines PCs zu erhöhen. Falls Ihr Computer und Ihr Drucker bereits mit dem gleichen drahtlosen Netzwerk verbunden sind, gehen Sie zu File > Print und drücken Sie das Popup-Menü Printers.

Wähle dann "Drucker in der Nähe" oder die Systemeinstellung" Drucker & Scanner" und wähle deinen Drucker aus. Falls Ihr Drucker nicht vorhanden ist, können Sie ihn einfügen. Andernfalls wird möglicherweise eine Meldung angezeigt, dass die Computersoftware nicht zur Verfügung steht, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu Ihrem Drucker herzustellen. In diesem Fall wird eine Meldung angezeigt.

Bereiten Sie den Drucker vor: Folgen Sie zunächst den Anweisungen in der Dokumentation, die mit Ihrem Drucker geliefert wurde, um den Drucker auszulegen, die Tinten- oder Tonerkassetten einzuführen und einlegen. Den Drucker einschalten und sicherstellen, dass keine Fehlermeldungen erfolgen. Schließen Sie den Drucker an: Folgen Sie den Anweisungen in der Dokumentation, die mit Ihrem Drucker geliefert wurde, um ihn mit Ihrem Netz zu verknüpfen.

Bei einem kabellosen Drucker müssen Sie ihn eventuell mit einem USB-Kabel an Ihren PC anschliessen, um das Drucken über kabellose Verbindungen zu ermöglichen. Nachdem Sie den Drucker an Ihren PC angeschlossen haben, müssen Sie die mit dem Drucker gelieferte Software für den PC einrichten. Schließen Sie den Drucker dann mit dem Drucker-Assistenten an Ihr drahtloses Netzwerk an.

Nachdem Sie die Einstellungen vorgenommen haben, können Sie das Kabel zwischen Drucker und PC lösen. Die Verbindung des Druckers mit dem WLAN sollte noch bestehen. Fügen Sie einen Drucker zur Auswahlliste der vorhandenen Drucker hinzu: Wenn Ihr Drucker nicht in dieser Auflistung erscheint, wählen Sie "Hinzufügen" unterhalb der links stehenden Auflistung. Es erscheint ein Dialogfeld mit den in Ihrem lokalen Netz vorhandenen Drucker.

Es kann einige Zeit dauern, bis Sie Ihren Drucker gesehen haben. Wähle deinen Drucker aus der Auswahlliste und klicke auf "Hinzufügen". Wenn Ihr Drucker immer noch nicht erscheint, fügen Sie ihn mit seiner IP-Adresse hinzu (siehe unten). Bei der Hinzufügung eines Druckers erkennt das Betriebssystem in der Regel, ob der Drucker über spezielles Zubehör wie z. B. weitere Papierschächte, erweiterter Speicher oder eine Duplex-Einheit verfügt. Der Drucker ist in der Lage, diese zu verwenden.

Achten Sie darauf, dass die in diesem Dialogfeld vorgenommenen Eingaben exakt mit dem montierten Zubehör Ihres Gerätes übereinstimmen, damit Sie dessen Funktion optimal ausnutzen können. Wenn sich ein von Ihnen verwendeter Netzwerkgerät nicht in der Auswahlliste der vorhandenen Drucker wiederfindet, können Sie es als IP-Drucker einfügen. Die Drucker müssen eines der nachfolgenden Druckerprotokolle unterstützen:

Anmerkung: Einige verbundene Drucker, die diese allgemeinen Verzeichnisse nutzen, können eine eingeschränkte Funktionalität aufweisen. Du musst die IP-Adresse oder den Rechnernamen des IDPrinters, das Druckerprotokoll und die Typennummer oder den Rechnernamen der Drucksoftware wissen. Wenn der Drucker eine besondere Wartezeit hat, müssen Sie auch den Titel dieser Wartezeit ausweisen. Wenn Sie weitere Informationen benötigen, kontaktieren Sie bitte die für die Druckerverwaltung verantwortliche Stelle.

Andernfalls wird möglicherweise eine Meldung angezeigt, dass die Computersoftware nicht zur Verfügung steht, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu Ihrem Drucker herzustellen. In diesem Fall wird eine Meldung angezeigt. Bereiten Sie den Drucker vor: Folgen Sie zunächst den Anweisungen in der Dokumentation, die mit Ihrem Drucker geliefert wurde, um den Drucker auszulegen, die Tinten- oder Tonerkassetten einzuführen und einlegen.

Den Drucker einschalten und sicherstellen, dass keine Fehlermeldungen erfolgen. Schließen Sie den Drucker an: Folgen Sie den Anweisungen in der Dokumentation, die mit Ihrem Drucker geliefert wurde, um ihn mit Ihrem Netz zu verknüpfen. Fügen Sie den Drucker der Auswahlliste der vorhandenen Drucker hinzu: Auf " Add " unterhalb der Druckerliste tippen.

Im folgenden Dialogfenster auf "IP" tippen und die für Ihren Drucker erforderlichen Angaben machen. Tragen Sie die IP-Adresse des Printers (eine Nummer wie 192.168.20. 11) oder den Rechnernamen (z.B. Printer.example.com) ein. Auf das Popup-Menü Log tippen und das von Ihrem Drucker unterstützte Druckerprotokoll auswählen.

AirPrint: Das AirPrint-Protokoll ermöglicht WLAN-, USB- und Ethernet-Netzwerkzugriff auf die Druck- und Scan-Optionen eines Druckers (wenn der Drucker diese Funktionalitäten unterstützt). Für die Verwendung von AirPrint-fähigen Drucken müssen Sie keine Druckersysteme herunterladen oder aufspielen. Der AirPrint wird von vielen Druckereien wie z. B. Aurora, Brother, Canon, Dell, Epson, Fuji, Hewlett Packard, Samsung, Xerox und vielen anderen unterstüzt.

Ist Ihr Drucker AirPrint-fähig, müssen Sie keine Druckersysteme herunterladen oder einrichten. Hochdruck-Jetdirekt - Sockel: HP und viele andere Hersteller von Druckern nutzen dieses Verfahren. Zeilendruckerdämon - LPD: Alte Drucker und Druckserver können dieses Protokolle noch nutzen. IPP: Modernste Drucker und Druckserver nutzen dieses Verfahren.

Tragen Sie bei Bedarfen den Wartelistennamen für Ihren Drucker ein. Vergeben Sie einen deskriptiven Druckernamen (z.B. "Farblaserdrucker"), damit Sie ihn im Popup-Menü des Players wiederfinden. Tragen Sie den Ort des Gerätes ein (z.B. "vor meinem Büro"), damit Sie es im Popup-Menü "Drucker" wiederfinden.

In diesem Popup-Menü die Option "Druckersoftware auswählen" anwählen, wenn nicht die korrekte Drucksoftware zur Verfügung steht. Wähle dann deinen Drucker aus der Auswahlliste "Druckersoftware" aus. Wenn Ihr Drucker nicht in der Auswahlliste aufgeführt ist, können Sie die Druckerschnittstelle (auch "Druckertreiber" genannt) von der Webseite des Druckersherstellers herunterladen und einrichten. Du kannst auch probieren, eine allgemeine Drucksoftware aus dem Popup-Menü auszusuchen.

Bei installiertem Freisprecheinrichtung auf Ihrem Apple oder bei Verwendung eines USB-Bluetooth-Adapters können Sie kabellos auf einem bluetoothfähigen Drucker ausgeben. Andernfalls wird möglicherweise eine Meldung angezeigt, dass die Computersoftware nicht zur Verfügung steht, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu Ihrem Drucker herzustellen. In diesem Fall wird eine Meldung angezeigt. Bereiten Sie den Drucker vor: Folgen Sie zunächst den Anweisungen in der Dokumentation, die mit Ihrem Drucker geliefert wurde, um den Drucker auszulegen, die Tinten- oder Tonerkassetten einzuführen und einlegen.

Den Drucker einschalten und sicherstellen, dass keine Fehlermeldungen erfolgen. Schließen Sie den Drucker an: Verwenden Sie die Anweisungen in der Dokumentation, die mit Ihrem Drucker geliefert wurde, um Ihren Drucker in Betrieb zu nehmen, und achten Sie darauf, dass er für eine Kommunikation über das Internet aufbereitet ist. Markieren Sie das zu entfernende Laufwerk aus der Auswahlliste und drücken Sie auf Verbin.

Auf " Annehmen " tippen, wenn Sie auf dem Laufwerk dazu aufgefordert werden. Fügen Sie einen Bluetooth-Drucker zur Druckliste hinzu: Klicke auf Add, und dann auf Default. Markieren Sie den Drucker in der Druckliste und klicke dann auf Einfügen. Wenn der gewünschte Drucker nicht in der Auswahlliste erscheint, tippen Sie seinen Dateinamen in das Eingabefeld und tippen Sie auf Return.

Wenn der Drucker immer noch nicht angezeigt wird, stellen Sie sicher, dass Sie den neuesten Bluetooth-Treiber für den Drucker auf Ihrem Computer haben. Wenn Sie beim Anschließen des Druckers dazu aufgefordert werden, die aktuellste Version der Drucksoftware herunterzuladen und die neue Version zu verwenden, können Sie diese herunterladen. Wenn Ihr Drucker AirPrint unterstüzt, wird AirPrint von einem Apple Computer mit Betriebssystem und MACUSAutomatik unterstützt.

Binden Sie Ihren Drucker an ein AirPort Time Capsule-System oder eine AirPort Extreme Basisstation an, kann jeder beliebige Computer in Ihrem Netz diesen Drucker nutzen. Es spielt keine Rolle, ob die Anbindung kabellos oder über ein Netzwerkkabel ist. Anmerkung: Es reicht nicht aus, einen Drucker an ein AirPort Time Capsule System oder eine AirPort Extreme Basisstation anzuschließen, um ihn zu einem AirPrint-konformen Drucker zu machen.

Andernfalls wird möglicherweise eine Meldung angezeigt, dass die Computersoftware nicht zur Verfügung steht, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu Ihrem Drucker herzustellen. In diesem Fall wird eine Meldung angezeigt. Bereiten Sie den Drucker vor: Folgen Sie zunächst den Anweisungen in der Dokumentation, die mit Ihrem Drucker geliefert wurde, um den Drucker auszulegen, die Tinten- oder Tonerkassetten einzuführen und einlegen.

Den Drucker einschalten und sicherstellen, dass keine Fehlermeldungen erfolgen. Testdrucker: Zuerst den Drucker an den USB-Port Ihres PCs anschließen und eine Testbildschirmseite ausdrucken. Den Drucker anschließen: Schließe den Drucker an dein System oder deine AirPort-Station an. Wenn Ihr Drucker über einen Ethernet-Anschluss verfügt, stecken Sie diesen an einen der Ethernet-Anschlüsse an der Feststation.

Andernfalls stecken Sie den Drucker an den USB-Anschluss Ihres Terminkapselsystems oder der AirPort-Basisstation. Bei der erstmaligen Einrichtung von AirPort Express müssen Sie den Drucker vor der Einrichtung an die AirPort Express Basisstation anschließen. Druckdokument: Öffne das Original und wähle "Datei" > "Drucken". Auf das Popup-Menü "Drucker" tippen und im Bereich "Drucker in der Nähe" des Fensters Ihren Drucker auswählen.

Anmerkung: Wenn Ihr Drucker an den USB-Anschluss Ihres AirPort-Geräts angeschlossen ist und Sie Schwierigkeiten bei der Suche nach dem Drucker, der Anzeige von Drucker-Dienstprogrammen, dem Abruf von Statusinformationen zu Verbrauchsmaterialien oder der Anzeige von Fehlermeldungen haben, empfehlen wir Ihnen, den Drucker vom Zeitkapsel- System oder der AirPort-Basisstation zu trennen und ihn kurzzeitig auf direktem Weg mit Ihrem PC zu verbinden.

Falls erforderlich, installiere alle aufgeführten Software-Updates für deinen Drucker. Schließen Sie den Drucker nun wieder an das AirPort Time Capsule System oder die AirPort Basisstation an. Falls Sie einen Drucker nicht mehr brauchen, können Sie ihn aus der Auswahlliste der vorhandenen Drucker austragen. Den Drucker aus der Auswahlliste auswählen und auf Remove drücken.

Wird der Drucker gelöscht, der derzeit als Standard-Drucker festgelegt ist, wird ein anderer Drucker als Standard-Drucker ausgewählt. Um einen anderen als den Standard-Drucker zu benutzen, können Sie ihn aus dem Popup-Menü in der Systemeinstellung Drucker & Scanner wählen.

Auch interessant

Mehr zum Thema