E Mail Marketing Deutschland

E-Mail-Marketing Deutschland

Mail-Marketing aus Deutschland E-Mail-Marketing ist eine weitere Möglichkeit, die wir Ihnen bieten. Du abonnierst eine von dir besuchte Website, ihren Rundbrief und erhältst regelmässig per E-Mail Informationen über die angebotenen News. Ein E-Mail-Marketing ist daher auch bei der Platzierung Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung beim Verbraucher unüberwindlich.

Gerade bei den modernen Smart-Phones kann eine E-Mail direkt vom Verbraucher abgelesen werden und die Informationen über Ihre aktuellen Offerten werden kommuniziert. Unser Vertriebsteam kann auch Marketingkampagnen auf Basis von eigens für Sie entwickelten E-Mails durchführen, so dass Sie nahezu jeden Tag mehrere tausend Kundinnen und Servicekunden über neue Entwicklungen in Ihrem Hause aufklären können.

Dazu muss er Ihre Website nicht aufsuchen, sondern wird per E-Mail informiert. Somit erfolgt die Verkäufer-Kunden-Kommunikation zeitnah. Sie können diese Vorgehensweise aber nicht nur für Sonderangebote für Ihre Kundschaft nutzen, sondern auch für besondere Veranstaltungen, um Ihren wachsenden Kundenstamm zu erweitern.

Verlassen Sie sich auf diese moderne Vermarktungsstrategie und erweitern Sie Ihr Unternehmen immer mehr, aber halten Sie auch das Interessen Ihrer Kunden.

Instrumentieren Sie für effektive Online-Kommunikation und erfolgreiches E-Commerce.

Grundsätzlich E-Mail-Marketing ist das Gegenstück zum traditionellen Direct Marketing per Post. Man nennt diese Art der Marketingkommunikation häufig auch Gesprächsmarketing, da der Absender Empfänger über seine Werbemanahme unmittelbar adressiert und sich bemüht, eine angemessene Rückmeldung (Response) zu erhalten. Email-Marketing ist neben Werbebannern, Suchmaschinenmarketing und Affiliate-Marketing eines der Säulen des Online-Marketings.

Fast 76% der Bundesbürger unter über 14 Jahre alt benutzen das Intranet. Im Mittelpunkt steht das Versenden und Entgegennehmen von E-Mails für 79% der Teilnehmer, wobei nur noch ein kleiner Teil von übertroffen über eine Suchmaschine läuft (83%). Nach Angaben der Radicati-Gruppe wurden 2011 rund 3,1 Mrd. E-Mails an täglich gesendet - der Trend für steigt in den nächsten Jahren.

Über 70% aller Smartphone-Besitzer in Deutschland verwenden diese Endgeräte für das Versenden und Entgegennehmen von Emails. Zu diesem Ergebnis kommt die Untersuchung Mobile Trends 2011. Im Gegensatz zu ausgedrückt heißt das, dass rund um jede fünfte auf seine E-Mails von unterwegs zugegriffen wird. â??Diese Ã?berzeugenden Nummern sind unter anderem die Grundursache dafür, dass E-Mail-Marketing zu einem unverzichtbaren Baustein von Online- Aktivitäten von werbetreibenden Betrieben geworden ist und der zusÃ?tzliche Standard weiterhin anhält.

Laut einer Studie von Starkemail in den USA wollen 60% der untersuchten Firmen ihr Etat für E-Mail-Marketing unter für erhöhen. Dabei wird MarketingSherpa noch konkreter: Ein gutes Viertel der Budgeterhöhungen im E-Mail-Marketing wird bei mehr als 30% sein. Jedes fünfte in Deutschland tätige Einzelunternehmen nutzt E-Mail-Marketing, so der Deutsche Postbank Monitor 2011.

Der Gesamtaufwand von jährlichen in dieser Fachrichtung blieb 2010 auf nationaler Ebene unverändert gegenüber 2009 bei 2 Milliarden â'¬, aber die Durchschnittsausgaben pro Firma stiegen um 300 Milliarden â'¬. Damit macht E-Mail-Marketing rund 7% der Dialogmarketing-Budgets aus. E-Mail-Marketing wird auch für die Öffentlichkeitsarbeit (PR) oder im Rahmen der Investorenbetreuung genutzt.

Im Rahmen der oben erwähnten Untersuchung stellte Strongmail fest, dass US-Unternehmen für 2012 den Hauptteil des E-Mail-Marketings in den nachstehenden Gesichtspunkten sehen: Unter anderem verstehen wir unter einem neuen Schriftzeichen auch einen igen E-Mail-Versand nach Wunsch. Social Email Marketing ist die Kombination von E-Mail-Newslettern mit Aktivitäten in Social Networks. Absender und Empfänger können z.B. virale Aktionen und Newsletterinhalte wie über, z. B. WLAN, WLAN, Twitter die Verbreitung fördern.

Soziale E-Mail-Marketing ist auf dem Vormarsch, laut entsprechender Untersuchungen wollen 68% der Firmen zukünftig ihr e-Marketing mit Social Media verknüpfen. Wenn man sich die Anzahl der Benutzer im Sozial-Web ansieht, sind die Gründe offensichtlich: Nach den Ergebnissen einer BITKOM-Studie zur Nutzungsmöglichkeit sozialer Netzwerke sind 51% der dt. Internetnutzer Facebook-Mitglieder, 9% XING-Mitglieder und 6% Twitter bzw. Google+-Konten.

Deshalb wird häufig auch als Erlaubnismarketing bezeichnet. Dies ist in Deutschland in verschiedenen Gesetzen festgelegt. Die Generierung von E-Mail-Adressen sollte daher nach dem rechtskonformen Double-Opt-In-Verfahren erfolgen.

Auch interessant

Mehr zum Thema