Eigene Email Domain

Ihre eigene E-Mail-Domain

Alles, was Sie brauchen, ist Ihre eigene Domain. Unternehmenseigene E-Mail-Domain - Für den privaten und geschäftlichen Gebrauch Es gibt nichts gegen eine freie E-Mail-Adresse bei Services wie GMX, Outlook. Dieser und die meisten anderen Freemail-Anbieter bieten stets zugängliche und technologisch ausgefeilte Lösungsansätze für den gesicherten E-Mail-Verkehr, die auch am Computer über Webmail, Smartphone-App oder installiertes E-Mail-Programm kostenlos genutzt werden können. Insbesondere im Geschäftsfeld, aber auch im Privatbereich, wird immer mehr Wert auf Einzigartigkeit und Branding im E-Mail-Kontakt gelegt.

E-Mail-Adressen wie: sind nicht nur auf einer Geschäftskarte besser zu gebrauchen als jeder Freemail-Service. Die Verwendung von E-Mail-Adressen an Schulen, Universitäten, DSL-Anbietern oder Arbeitgebern für die Kommunikation im Internet kann ebenfalls von entscheidender Bedeutung sein. Dies ist der Fall, wenn Sie die Einrichtung oder das Geschäft verlassen und nahezu immer die Möglichkeit verlieren, diese E-Mail-Adresse zu nutzen.

Verlorene Kennwörter können nicht mehr ohne weiteres gesendet werden und gehen im schlimmsten Falle an den neuen Benutzer der neuen Anschrift. Welche ist eine eigene (E-Mail-)Domain? Ein E-Mail-Adressbuch ist zweiteilig. Dem @-Zeichen geht der so genannte lokale Teil voraus, der oft Ihr eigener Markenname, ein falsches Markenzeichen oder ein falscher Markenname ist. Im besten Falle ist dieser Teil der E-Mail beliebig anwählbar.

Hinter dem Buchstaben @ steht der einzigartige Domänenteil. Domänen mit einem Umlaute ( "ä, ü, ö") sollten besser vermieden werden, da viele E-Mail-Programme und -Dienste Schwierigkeiten mit der geforderten Kodierung dieser Buchstaben haben. Sobald Sie eine gewünschte Domain ausgewählt und angemeldet haben, sind Sie - solange die Jahresgebühren bezahlt sind - der dauerhafte Eigentümer dieser Domain.

Eine Webseite kann auch mit einer eigenen Domain betrieben werden. Die Registrierung einer eigenen Domain und deren Nutzung für den E-Mail-Verkehr ist überhaupt nicht schwierig. Unglücklicherweise sind bereits viele Anschriften mit der oft benutzten Bezeichnung. de, . com oder . infos etc. zugeordnet, so dass sich die Suche nach einem passenden Domain-Namen für viele als die schwerste Herausforderung erweist.

Vergewissern Sie sich vor der Domainregistrierung, dass keine Rechte Dritter beeinträchtigt werden. Selbst wenn sie nur einen Teil des Domain-Namens bilden (z.B. my-gmail.com oder alternativy-amazon.de). Über eine große Anzahl von entsprechenden Anbietern in Deutschland, den USA und nahezu weltweit können eine Domain und die erforderlichen Dienstleistungen (zumindest E-Mail-Postfächer und Weiterleitung) registriert werden.

Hier haben wir in einer Tabellenübersicht einige aus unserer Perspektive empfehlenswerte und bekannte Anbieter aufgeführt, die sich für den Einsatz in der E-Mail-Kommunikation gut auszeichnen. Sämtliche Hosting-Provider bieten die Formate GOP3, SMTP und IMAP für die E-Mail-Nutzung an. Dazu gehören unter anderem Hetzner, Stato, Domänessaubillig, Mittwald, One. Berücksichtigen Sie im Voraus, wie viele Mailboxen Sie brauchen und wie viel die Domain in den nächsten Jahren ausmachen wird.

Wenn Sie eine Domain angemeldet und ggf. ein passendes Hosting-/Mail-Paket bestellt haben, können Sie mit wenigen Klicks E-Mail-Adressen beim ausgewählten Anbieter anlegen. Zahlreiche Anwender verlassen sich beim Verfassen, Empfangen, Sichern und Archivieren von E-Mails auf Anwendungen wie Outlook, Donnerbird oder AppleMail. In vielen Fällen werden nur die E-Mail-Adresse und das Passwort angefordert und E-Mails können von Ihrer Domain entgegengenommen und gesendet werden.

Der Einsatz von IMAP ist in der Regel die optimale Lösung bei der Einrichtug in einem E-Mail-Programm, da Sie auf unterschiedlichen Geräten immer den selben Bearbeitungsstatus haben. Genauso leicht lässt sich die Installation auf Smartphone-Apps und der Zugriff über Webmail in gängigen Webbrowsern wie z. B. Mozilla de la Browsers de la Browsers de la Browsers de la Browsers Edge oder des Browsers de la Web.....

U. a. auch über Freemail-Anbieter wie Googlemail, nur eben mit der eigenen Domain, nutzbringend.

Mehr zum Thema