Eigene Email Domain Erstellen

Erstellen Sie Ihre eigene E-Mail-Domain

bedeutet es, eine eigene E-Mail-Adresse zu erstellen? eines reinen Benutzerkontos haben auch eine eigene Domain eingerichtet. Sie haben eine Frage zu Ihrem Domainnamen oder zu E-Mails mit Google Apps? und aktivieren unter "Einstellungen" > "E-Mail" das Kontrollkästchen unter "Meine Tracking-Domain".

Erstellen Sie eine Gmail-Adresse oder nutzen Sie Ihre eigene für die Nutzung durch Googles?

Anschrift des Google-Kontos: Eine eigene E-Mail oder eine neue Google Mail-Adresse? Wenn Sie sich bei Google anmelden möchten, können Sie ganz unkompliziert einen der Dienste anrufen, die Sie anschließend in Anspruch nehmen möchten. oder eine vorhandene E-Mail-Adresse verwenden? Für einen normalen Benutzer gibt es wenig gegen eine Registrierung bei einem neuen @gmail zu sagen, insbesondere wenn Sie noch kein eigenes Postfach haben UND die gewünschte Anschrift noch verfügbar ist.

Zukünftig müssen Sie diese separat abfragen oder mindestens weitergeben - und mit ihnen sich bei Google anmelden. Auf der anderen Seite kann dies ein Ärgernis sein - und das ist einer der Beweggründe, eine vorhandene Anschrift für die Anmeldung bei Google zu verwenden: Zusatzkonten führen in der Regel nur zu Ausgaben ohne Gegenleistung. Die Verwendung einer bestehenden E-Mail fasst die E-Mail zusammen.

Wenn Sie später Google My Business-Einträge durch Massenverifizierung managen möchten, ist es eine gute Idee, eine Firmen-E-Mail-Adresse zu benutzen - dies ist eine Grundvoraussetzung für die erste Bestätigungsmail. Sie will also Google und eigentlich können gefälschte Namen zur Sperre des Kontos beitragen - zumindest wenn eine Rechtsperson sachdienlich wird. Eine aus Unsinn entstandene Abrechnung, da WarlockOfWuppertal spätestens dann dumm wird, wenn man mit ihr in einem beruflichen Rahmen handelt.

Der klare Namen (richtiger Namen oder Künstlername) ohne Kürzel ist dann die beste Wahl. Weil Sie hier nicht nur aussprechen können, was auf GooglePlus zu sehen sein soll, sondern auch gezieltes Werben ausschalten - oder alternativ mitteilen können, welche Topics Sie interessiert. Näheres zu diesem Themenbereich auch in Wer bin ich für Suchmaschinen? in ein paar Jahren.

Ebenfalls von Interesse sind die Altersgrenzen, die für die Erstellung eines Google-Kontos gelten: Um ein Konto zu erstellen, muss man in Deutschland und den meisten anderen Staaten das 13. Lebensjahr vollendet haben. Sie können mit dem angelegten Konto nicht nur Googeln+, sondern alle Services von Googeln mit einigen Beschränkungen verwenden.

Nur ab 18 Google Wallet können AdSense und AdWords verwendet werden. Es geht bei diesen Dienstleistungen um das Thema Kosten und hier will Google sicherstellen, dass der Benutzer auch zur Durchführung von Geschäften ermächtigt ist. Auf YouTube gibt es auch eine Einschränkung: Filme über 18 Jahre werden für kleinere Benutzer blockiert - aber die Services sind alle im selben Konto zu haben.

Analysen, Webmaster-Tools, Dokumente und verschiedene Schnittstellen können direkt über ein Konto verwendet werden. Aber gerade der Komfort, alle Services unter einem Konto zu bündeln und auf der Ebene der Daten zu verbinden, bereitet den Datenschutzbeauftragten Kopfzerbrechen. Das trifft zumal auch ältere Konten zusammengefasst wurden und der Benutzer keine andere Wahl hat:

Nehmen Sie teil oder beenden Sie die Nutzung der Services. Soviel diese Kritiker berechtigt sind, ist es diese zentrale Anmeldung, die Google zum ultimativen Google-Erlebnis macht: Sie müssen mich nicht einmal in ein gutes oder schlechtes Beispiel für ein gutes Beispiel für ein gutes Tool anmelden. Oftmals ist es möglich, unterschiedliche Services weiter zu vernetzen und so noch effektiver zu nützen.

Mehr zum Thema