Eigenes Email Konto

Ein eigenes E-Mail-Konto

Falls Ihr E-Mail-Konto missbraucht wird, müssen Sie sich beeilen. Falls dein eigenes E-Mail-Konto mißbraucht wird, musst du dich beeilen. Das sind Hinweise darauf, dass jemand die Zugriffsdaten für das Mailkonto kannte, sagt Frank Timmermann vom Institute for Internet Security der Westsächsischen Fachhochschule in Gelsenkirchen. Die Änderung des Passwortes ist unerlässlich - aber das ist nicht immer ausreichend. "Ist deine Klaviatur an einen Tastenleser angeschlossen, hat der Täter das neue Kennwort sofort", erläutert Markus Schneider, Stellvertreter des Direktors des Fraunhofer-Instituts für Sicherheit in der Informationstechnik in Darmstadt, und verweist auf ein programmgesteuertes, unbemerktes Weiterleiten von Tastenanschlägen.

"Wenn jemand über Ihre Sicherheitsfrage hereinkam, kann er das neue Kennwort auch auf diese Weise umgangen. "Deshalb ist es auch notwendig, den Computer vor der Passwortänderung auf Malware zu überprüfen, meint Thomas Hungenberg, IT-Sicherheitsexperte im BSI. Weil die Angriffe auch Account-Einstellungen wie Mail-Weiterleitung, Unterschriften oder Kontaktdaten geändert haben können, müssen diese gesteuert werden.

So kann beispielsweise das Mailprogramm Donnerbird "so konfiguriert werden, dass der Angreifer von jeder E-Mail eine Abschrift erhält", erläutert Timmermann. Auch die eventuell auch aufgenommene Sicherheitsabfrage, mit der das Kennwort zurÃ? "Aber auch das sollte nicht so einfach sein, dass man es einfach durch Knutschen herausholen kann", mahnt Markus Schneider.

Sobald ein Konto geknackt wurde, können alle zugehörigen Funktionalitäten genutzt werden. Es kommt dann darauf an, "ob es dort eine Person gibt, die alles nachlesen und sich entschließen kann, oder nur ein Skript, das zum Spam-Versand vorprogrammiert ist", erläutert Schneider. Dort kann er sich auch die E-Mail-Adressen Ã?ndern lÃ?sst und so die Abrechnung vollstÃ?ndig Ã?bernehmen, erklÃ?rt Timmermann.

Die Gutachten über einen unbemerkten Diebstahl von Autofunkgeräten durch den Benutzer wurden über das Postfach vertrieben, weil die Häcker die Autoradio-Mails herausgefiltert haben. Will der Angreifer nicht unbeachtet sein, kann er den Benutzer natürlich vom Mail-Account ausschließen. "â??Dann können Sie den Anbieter persönlich oder jedenfalls phonoÃ?berzeugen, dass Sie der rechtliche Inhaber einer E-Mail-Adresse sindâ??, sagt Schneider.

Mehr zum Thema