Einkaufen in München

Shopping in München

Aber der unbestrittene Einkaufsboulevard in München ist die Maximilianstraße. Die besten Geschäfte der Stadt mit Beschreibung und Adressen präsentiert der Einkaufsführer für München! Sortieren Sie einfach nach Bezirk oder Angebot. Unter der Rubrik Shops zeigen wir die schönsten Shops in München. und Rewe gehen sieben Tage die Woche rund um die Uhr einkaufen.

Muenchen - Shopping - Reisehinweise Süddeutsche.de

Zu den verkehrsreichsten Einkaufsstraßen in der Münchner Fussgängerzone gehören die Neuhauserstrasse und die Kaufingerstrasse zwischen Marktplatz und Stachus mit der neuen Hypovereinsbank Passage und der "Arcade". Warenhäuser, Bekleidungshäuser, Juweliergeschäfte und Schallplattenläden befinden sich hier in unmittelbarer Nähe. Schon die zweite Hauptachse der Fussgängerzone, vom Marktplatz zum Olympiastadion, gehörte dann zum Abschnitt "Dickes Portemonnaie". An der Theatinerstrasse, in den architektural reizvollen Fünf Hôfe und in den anderen schönen Arkaden, die auf beiden Flaniermauern von ihr abgehen, finden Sie exklusive Fashion-Boutiquen, Herrenausstatter, Hut-Salons, italienische Schuhläden, Schmuckhändler und Galerien.

In diesem exklusiven Einkaufsquartier erstreckt sich das gesamte Gebiet um die Perusastraße und Residenzstraße bis hin zur Kriennerstraße und zum Elbsatorplatz. Der Gärtnerplatz war zunächst ein schwules Quartier und ist heute ein Shopping-Paradies für Liebhaber der exotischen Kleidung. Bei uns finden Sie Kleidung aus Cannabis sowie kreativ-kühne Schneiderei. Wer nicht gerne einkauft, kann es in einem der unzähligen Cafe's parken oder an seinen Coiffeur senden, denn dieses Stadtviertel hat wahrscheinlich die höchste Dichte an Friseuren der Welt.

Der unangefochtene Einkaufsboulevard in München ist jedoch die Maximilianstraße. Die Jugendherberge liegt zwischen dem National Theater und dem Altstadtring und ist nur das teurere der teureren - ob Jagdbekleidung, Juwelen oder Natur. Seit einigen Jahren hat sich die Sindlinger Strasse vom Marktplatz bis zum Sindlinger Gate zu einer reizvollen Einkaufsstrasse mit vielen kleinen Geschäften (günstige Ware) gewandelt.

Wer in der Fussgängerzone klaustrophobisch ist, sollte es hier vermeiden. Kurze Zeit vor der Assamkirche verbinden eine Shopping-Passage die Sendlingerstraße mit der Kreuzstraße: Assampassage, eine kleine Stadtinsel mitten in der City mit vielen kleinen Bars, Pubs und Bars. Das Tal ist der Name der Strasse zwischen Marktplatz und Eisartor, die für die Besucher viel zu sehen gibt, von Souvenirläden mit bayerischem Kitsch bis hin zu Computerläden.

Wenn man den Chronistengeist und lustigere Sachen will, muss man nach Schwabing gehen. Unscheinbar zwischen den alten Ehrenhäusern hinter der Hochschule versteckt, verbinden die Türken- und die Amalienstraße: kleine Cafe's, schicken Modehäuser, Asiaten- und Südamerikanerläden. Im Stadtzentrum Mo-Sa sind die Shops und Einkaufszentren von 9-20 Uhr offen (außerhalb des Stadtzentrums in der Regel nur bis 14 Uhr).

In Schwabing sind die Antiquitätenläden in der Türken-, Barer- und Bremerstraße, rund um den Promenadeplatz und in den kleinen Gassen zwischen Viktualienmarkt und Eisartor konzentriert. Auch wenn es jungen, experimental arbeitenden Künstlern in der eher zurückhaltenden Isar-Metropole nicht leicht fällt, hat die Hansestadt rund 100 Galeries. Schwabing hat ohnehin seinen Tag als Künstlerquartier gehabt.

München hat für Junk-Fans fast nichts zu bieten. Bei uns finden Sie alles, was Sie brauchen. Auch Bayerns flächig grösster Trödelmarkt auf dem Gelände der Messe München Riem ist gefragt (Fr/Sa, wenn keine Veranstaltung stattfindet). Lange Zeit war München nicht nur eine Trachtenstadt, die die Welt der Mode betrachtete. Inspiriert vom Welterfolg Münchens wie Gabriele Blachnik, Lola Paltinger oder Talbot Runhof sprechen sie über sich selbst und machen auch gute Geschäfte. Zum Beispiel, wenn es darum geht, die Qualität zu verbessern.

Die Geschäfte befinden sich vor allem im Quartier Gärtnerplatz.

Auch interessant

Mehr zum Thema