Elektriker Selbstständig machen

Installateur Gründung eines eigenen Unternehmens

Registrieren Sie Ihr Unternehmen als Elektriker Darüber hinaus besteht für einige Gewerke noch die Verpflichtung eines Meisterhandwerks. In Deutschland wird prinzipiell zwischen meisterhaftem Handwerk, nicht lizenzpflichtigem Handwerk und kunsthandwerklichen Unternehmen differenziert. Wenn Sie sich einen ersten Eindruck machen und im Vorgriff auf die Gründung eines Unternehmens als Elektriker eine fachliche Beratung in Anspruch nehmen möchten, sollten Sie sich an die zuständige Industrie- und Handelskammer aufsuchen.

Besteht eine Verpflichtung für selbständige Elektriker/Elektrotechniker, Meister zu werden? Sie ist somit ein genehmigungspflichtiges Gewerk, das im Prinzip einen Meisterbrief erfordert. Durch Gesetzgebungsinitiativen ist es aber auch möglich, dass Handwerksgesellen ohne Meisterschülerprüfung eine selbständige Tätigkeit aufnehmen können, wenn sie über eine mehr als 6-jährige berufliche Erfahrung verfügen und seit mehr als 4 Jahren in leitender Funktion arbeiten.

Zusätzlich zur Registrierung beim Gewerbesteueramt muss eine Genehmigung eingeholt werden, die bei der zuständigen Industrie- und Handelskammer erhältlich ist. Klausel 1 des Handwerksgesetzes besagt auch, dass die Registrierung der Handwerksrolle eine Grundvoraussetzung für ein unabhängiges Handwerksunternehmen ist. 106 der Gewerbeverordnung ist auch für ein Handwerk auf dem Gebiet der Elektrik von Bedeutung.

Es ist zu beachten, dass eine professionelle Montage immer notwendig ist, um die mit einer solchen Aktivität verbundenen Gefahren zu vermeiden. Elektroinstallationen sind Installationen für eine Spannung über 42 V oder mit einer minimalen Leistung von 100 V. Die Installationen sind für den Einsatz in der Elektroinstallation vorgesehen. Mit diesen Inhalten wird das Leistungsangebot vieler spezialisierter Elektrounternehmen bereits vollständig abgebildet. Das Gewerbesteuergesetz schreibt auch vor, dass Personen, die zur Ausführung des elektrotechnischen Handwerks ermächtigt sind, auch zur Durchführung von Wartungs- oder Reparaturarbeiten (dazu gehören auch Elektrogeräte) ermächtigt sind.

Wenn der Elektriker Fachpersonal einsetzt, dürfen die oben beschriebenen Aufgaben nur dann von Fachpersonal durchgeführt werden, wenn die Fachkräfte nachweisen können, dass sie über die erforderliche Ausbildung und die erforderliche Sicherheit verfügen. In diesem Fall ist es erforderlich, dass die Fachkräfte über die erforderliche Sachkenntnis aufklären. Darüber hinaus verpflichtet das Gewerbeverordnungsgesetz die Kreisverwaltung, innerhalb einer Frist von einer Kalenderwoche nach Beginn der Gewerbetätigkeit eine Liste aller Menschen zu übermitteln, die die oben genannte Arbeit verrichten.

Im Allgemeinen ist die Fragestellung zu klären, ob die Pflicht des Master eine Grundvoraussetzung ist. Zu diesem Zweck genügt ein flüchtiger Einblick in den Handwerkskodex, dort Anhang A oder B. Anhang B listet alle nicht genehmigungspflichtigen Gewerke auf. Darüber hinaus können je nach Ausmaß der selbständigen Erwerbstätigkeit als Handwerksbetrieb weitere Bewilligungen erforderlich sein. Für den hier vorgestellten Bereich des Elektroinstallateurs liefern die Verweise in den Gewerbeordnungen bereits sehr anschauliche Anhaltspunkte für den Inhalt des Angebots.

Vor der tatsächlichen Gewerbeanmeldung beim Gewerbesteueramt müssen Genehmigungspflichten und Bewilligungen geprüft werden. Zusätzlich zur Beratung durch die örtliche Industrie- und Handwerkskammer / Handwerkskammer ist es immer eine gute Idee, zuerst einen Blick auf den Handwerkscode und das Gewerbegesetz zu werfen, die beide im Internet abrufbar sind. Bewilligungen oder Bewilligungen müssen nicht nur die selbständige Erwerbstätigkeit selbst betreffen: In der Realität kann es auch passieren, dass für die Unternehmensidee Bauten umgestaltet werden müssen, an denen staatliche Stellen beteiligt sein müssen.

Darüber hinaus ist darauf zu achten, dass alle geltenden Bestimmungen zum Arbeits-, Gesundheits-, Umwelt- und Konsumentenschutz beachtet werden. Insbesondere in Hinblick auf den Arbeits- und Gesundheitsschutz und die sicherheitstechnischen Aspekte sollten zukünftige selbständige Elektriker auch alle relevanten Zulassungen bei der Gewerbeaufsichtsbehörde einholen.

Mehr zum Thema