Elektrotechniker Selbstständig machen

Der Elektrotechniker gründet sein eigenes Unternehmen

Elektroingenieur Meisterhandwerker machen unabhängig? AW: Elektroingenieur Handwerksmeister? Hallo, (vorher war ich ca. 5 Jahre in einer vergleichbaren Stelle beschäftigt, ohne einen technischen Master oder eine gleich- oder höher qualifizierte Persönlichkeit im Unternehmen zu haben). Dies beinhaltet in Einzelfällen den elektrischen Anschluß dieser Bauteile oder die Ansteuerung solcher Systeme, z.

B. mittels sps.

Eine Meister- oder Technikerschulung hatte ich bereits in Betracht gezogen. Aber seit einem spannenden Gesprächstermin vor 3 Tagen bin ich nicht mehr zwangsläufig davon begeistert. Eine Handwerkerin, die anscheinend seit etwa 20 Jahren im Geschäftsleben tätig ist, erzählte mir von ihren Erfahrungen. Dann meldete er ein Reisebüro an und baute diese Aktivität weiter aus, bis er nach einigen Jahren - ausgelöst durch einen Wettbewerber mit Meisterschülerbrief - Schwierigkeiten mit der Handwerkskammer / Gilde des Handwerks hatte, die ihm verbieten wollte, das Handwerk ohne Meisterschülerbrief auszuüben.

Er konnte mit diesen Hinweisen in der Hosentasche die Aktion der Kammer/Gilde ablehnen. Infolgedessen hatte ihm die Gilde einen Titel des Alten Meisters vorgeschlagen, den er ablehnte, da dies letztendlich die Zahlung entsprechender Beiträge zur Folge gehabt hätte. Anscheinend ist es so, dass Wettbewerber noch nicht mit Unterstützung von Kammer etc. rausgeschmissen wurden.

Meiner Meinung nach ist die rechtliche Situation jedoch nicht mehr notwendigerweise klar, insbesondere im Hinblick auf Brüssel. Diese Situation muss ohnehin erfreulich sein, wenn es noch Menschen gibt, die für sich selbst ins Geschäft kommen.

Antwortschreiben

Also, liebe Freundinnen und Freund der liebevollen Sonnenanbeter, ich bin besonders daran interssiert. Selbständigkeit nach dem Abschluss ist eine Möglichkeit. Um als Elektrotechniker selbständig zu werden ? im Februar ist der eine oder andere selbständige Techniker zu haben! Selbständigkeitsinteresse schrieb: JeanClaudeVonDamme schrieb: > Selbständigkeit nach dem Abschluss ist eine Möglichkeit.

Es gibt niemanden, der sich mit E-Technik, Industrie und dem Ausland selbständig gemacht hätte. Vergessen Sie es. Die Website wwww. de.?????????? schrieb: > Idea. Sie als Selbständiger brauchen ein einzigartiges Verkaufsargument. Jeannie ClaudeVonDamme schrieb: > Selbständigkeit nach dem Abschluss ist eine Möglichkeit. Wenn Sie einige Jahre als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer tätig sind, dann: Sie können Ihre eigene Unternehmensidee einbringen.

Selbständigkeitsinteresse schrieb: > Erfahrungen zu diesem Themenbereich würden berichten. Eine seriöse und vielversprechend nützliche Antwort: Lange Selbständigkeit ist meist sehr schwierig zu erhalten. - Es wird viel "ungelerntes" Zeug geben müssen. Denn ein Selbständiger ist ein Kund - beinahe alles.

Die Jona schrieb: > Fixpreis beginnt bei so etwas wie diesem. Ein wirklich fundierter Positionsname. vor Ihren Ohren geklebt (wie ein Monokel) und gesagt: Waflijas haben es bereits sehr gut aufbereitet. auch bei dem Crash. Office Manager schrieb: > im Crash zu. Reserven formen und zuerst kleine Rollen braten - auch das ist sehr gut. Meine Unabhängigkeit.

Entscheide, die meine eigene Situation betreffen. "Wieder zurück" unabhängig. Etwas davon ist im Bereich der puren Software möglich, hat es geschafft, es ist möglich und Sie sammeln immer mehr Zeit. 4 ) E-Technik-Ing ( "FH"), mit BWL-Partner, einige IT-Sachen (Netzwerke), ging an die Sache, mit BMW-Verkauf, seit Jahren kein Ferienaufenthalt, etc.... lernte, ein Ing-Büro als GbR zu gründen und macht nun beides (wenn ich mich nicht irre) im sieben. Jahr als Selbstständige.

Du hast deswegen massive Schwierigkeiten mit diesen. Den Tag und den Platz für den Freelancer Stromtisch in Frankfurt. Suchen Sie nur nach passenden Beispielen. wiFlija schrieb: > den Tag und Platz für den Freelancer Stromtisch in Frankfurt gibt. Markierung B. schrieb: > Jeannie ClaudeVonDamme schrieb: >> Unabhängigkeit nach dem Studienabschluss ist eine Möglichkeit.

Henri G. schrieb: "Zuflusszeit und -höhe sind abhängig. Der Chris D. schrieb: mit 400? Arbeit, 40 Stunden und "aufladen", so dass am Ende 2? / Stunden herauskommen. Es ist besser zu kaufen, wenn man unabhängig ist. Die Waflijas schrieben: > krumm. Jeannie ClaudeVonDamme schrieb: "Ist es "du" und "ständig" - wenn du dich dafür entscheidest....?

Jeannie ClaudeVonDamme schrieb: > Unabhängigkeit nach dem Abschluss ist eine Möglichkeit. Chris). Henri G. schrieb: Lebe seine Ersparnisse. Jeannie ClaudeVonDamme schrieb: > Im Diskussionsforum sind einige unabhängige Ingenieure zu sehen. Aber auch in weniger Extremfällen arbeitet er unabhängig). Alle Variationen habe ich schon einmal erlebt. Wirkungsvoll, wenn ich die Sache locker und ohne Geldstress angehen kann. waflija schrieb: >> Seine eigene Geschäftsidee kann investieren.

Es war nicht von mir, es war von Marks Hand. Investitionen sind besser, wenn Sie selbstständig sind. Die Claymore schrieb: > Henry G. schrieb: > lebe seine Ersparnisse. Henri G. schrieb: > Ihre Lebensziele sind wirklich unglücklich, Sie haben mein Mitgefühl. Niemand ist gestorben) Ich brauchte es nicht, ich war immer gut darin.... ein paar Jahre, während es noch lustig war... Deshalb macht es als Jugendlicher durchaus Sinn, zu retten.

Clayrmore schrieb: "Clayrmore, mit deiner Haltung bist du ein großartiger Gegner für Nordkorea, um auf die Weide scheißen zu dürfen. Henri G. schrieb: > immer fröhlich lächelnd. Abarbeiten" Ich musste es nie wirklich tun. Doch wie kann man das einem konsumentenfressenden Menschen klarmachen? Henri G. schrieb: Geldausgaben sparen keine Zeit.

Henri G. schrieb: "Kann mitbringen. Playmore schrieb: > in der Lage sein zu können zu holen. Gelangweilte Self-Promoter mit Aufsatz! Henri G. schrieb: "Oh, schon wieder ein Medium. Markierung B. schrieb: Chris D. schrieb: Chris D. schrieb: > ..... machen es sicher leichter, oder? Henri G. schrieb: Chris D. schrieb: >> .....

stellen und Teilzeitarbeit machen es sicher leichter, > muss? Er sagte, es würde dir mehr Zeit geben. Es ist durchaus möglich. Das Zinsen an der Selbständigkeit schrieb: > Nochmals zu den Auslagen. Selbstständige sind gegen Unfall versichert, wobei eine Prämie zu zahlen ist. Interessiert an einer selbständigen Tätigkeit schrieb: > an? Manche Leute tun das, um rasch etwas zu verdienen.

Bonitätseinstufung für Selbständige aus Sicht der Bank = 0, d.h. Beendigung..... Auch in der Selbständigkeit ist man auf sich selbst angewiesen, nicht auf einen Schleff, sondern auf den Konsumenten. Im Endeffekt müssen Sie viel selbstständiger vorgehen. Diese Selbstbefriedigung kann ich nicht mehr mitbekommen. Sie sind auch in der Selbständigkeit selbstständig.

Ziel: keine Endverbraucher, Vertrieb nur über Grossisten, Disti oder ähnliches. J-A V. schrieb: > Auch in der Selbständigkeit ist man unterhaltsberechtigt. Unterm Strich muss man in der Selbständigkeit viel mehr mitarbeiten. Ich entschied mich für weniger Kapital und mehr Lebensdauer. Live, dann war die Wahl nicht die schlimmste.

Vertriebspartner fordern, dass sie Waren von Ihnen auf Vorrat haben können, wenn sie wollen, dass Sie zu einem reduzierten Preis geliefert werden müssen. Der Cyborg schrieb: >> Support? es geht um die 30?, dann 25k mit 99 usw. > Selbstständige unterliegen der prämienfreien Unfallversicherung. Ich möchte zusätzlich absichern. müssen Sie es zu einem reduzierten Preis haben.

Wer ein marktwirtschaftliches Monopol hat, dem gelingt es ganz gut. whaflija schrieb: > weiter. D. schrieb: > Ablehnung. Logiklösung, aber ein Arbeitsplatzwechsel. Eine selbständige Tätigkeit ist sicher nicht sinnvoll. Und Chris D. schrieb: > Statt sich mit ihren Erzeugnissen zu befass..... Markierung B. schrieb: > Chris D. schrieb: >> anstelle, ihre Produkte zu behandeln, befassen sie sich nur mit Schreibarbeit.

Ich weiß niemanden, der mit E-Technik selbständig gewesen wäre, und bin daher mit der Sache einverstanden. Henri G. schrieb: > weniger, aber tragen das selbe oder gar ein größeres finanzielles Restrisiko, > wenn in der Gesellschaft ohne Ihre Beaufsichtigung Shit aufgebaut wird. Austausch mit dem Manager. Markierung B. schrieb: > Ich betrachte es wie Sie.

Und Chris D. schrieb: > Übernahme. Office Manager schrieb: > Nicht voll ausgeschöpft, Nutzung von Warte- und Ausfallzeiten. Der Büroleiter schrieb: > gewagt. Entschuldigung (Gast), aber was hängt ihr da drin - ich habe Chris D. und niemanden sonst ansprach. get. Und Chris D. schrieb: > get. D. schrieb: > die Arbeiten - und da hat sich das Diskussionsforum angeboten. ato.

Und Chris D. schrieb: Entrepreneur ? Die Dieter F. schrieb: > Entrepreneur ? Das hat mit meiner Qualität als Entrepreneur nichts zu tun. oder? D. schrieb: > Referent, um etwas beizusteuern. Und Chris D. schrieb: > Weil ich nur etwas zurückzugeben möchte. eto. D. schrieb: > die Arbeiten - und da hat sich das Diskussionsforum angeboten. ato.

Der Chris D. schrieb: > man it. man. ato. Denkt Chris D.: > tun? Die Dieter F. schrieb: >> do? Artikel "Re: Selbständige in der Elektromaschinenbau? Die Moderatorin schrieb: >> Moderatorin, um etwas beizusteuern. Michaels Artikel: > Ist hier jemand mit Sitz in Singapur? Markierung B. schrieb: > dort. sind noch ein wenig niedriger als bei uns. aber sicherlich nicht - dafür ist es mir zu wertvolle.

Michaels Brief: >aber sicherlich nicht - dafür ist er mir zu kostbar. ist schlecht, und du willst lieber wieder zurück. Die Begeisterung für die Selbständigkeit schrieb: > Der Anteil würde zunehmen. Patentschutz ist nur dann sinnvoll, wenn die Schöpfungsebene dies auch begründet, das Spielen, denn wenn ein Unternehmen dies durch die Fälle übertrifft, wird die Neuerung dann auch eine zeitlang anhält.

Büroleiter schrieb: > Ziel: keine Zielkunden, Vertrieb nur über den Großhandel, Disti o.ä. > Denken Sie daran: Der Kunde ist ein störender Faktor in jedem Betrieb. Dann sind Sie nur vom Großhandel abhängt. Er schiebt nur den Verkaufspreis runter usw. muss dann funktionieren. jeden Tag frei, jeden Tag verantwortlich sein. lfd.

das einzige eigentliche Ziel wäre, überhaupt nicht mehr funktionieren zu müssen. Die Bürovorsteherin schrieb: > Der Kunde ist ein störender Faktor in jedem Betrieb. Michaels Artikel: > Ist hier jemand mit Sitz in Singapur? J-A V. schrieb: Officevorsteher schrieb: >> Ziel: keine Zielkunden, Vertrieb nur über Grosshändler, Disti oder ähnliches >> Hinweis: Der Kunde ist ein störender Faktor in jedem Betrieb.

das einzige eigentliche Ziel wäre, > überhaupt nicht mehr funktionieren zu müssen. Das einzige eigentliche Ziel ist, dass du es wirklich genießt, das zu tun, was du tust. Interessantes über die Selbständigkeit schrieb: > studiert. Viele derjenigen, die sich im damaligen China im In- und Ausland niederlassen, um ein Mandat in China zu erhalten, sollten jetzt härter sein. wiFlija schrieb: > ohne Raumtrennung schwierig zu fallen.

Und Chris D. schrieb: > Dann suchst du dir einen anderen Grossisten. J-A V. schrieb: Chris D. schrieb: >> Dann suchst du einen anderen Grossisten. J-A V. schrieb: Officevorsteher schrieb: >> Ziel: keine Zielkunden, Vertrieb nur über Grosshändler, Disti oder ähnliches >> Hinweis: Der Kunde ist ein störender Faktor in jedem Betrieb.

das einzige eigentliche Ziel wäre, > überhaupt nicht mehr funktionieren zu müssen. Du bist immer in irgendeiner Form von jemandem abhängig. Wenn du dich beschwerst, konnte er keine Bedenken erheben. Zinsen feuchter Müll. Kaffeeautomat und Heizen funktionieren auch. Der Platz eines anderen. Wird, wenn Sie sich selbstständig machen. In der Wohngegend ist kein Thema, ist auf dem Lande, ist Gemeinschaftsanschluss und teilt dann danach die Kosten?

Selbständigkeitsinteresse schrieb: > wird, wenn man sich selbstständig macht. Andernfalls solltest du deine Mitarbeiter von der selbständigen Erwerbstätigkeit fernhalten. krumm. Der Cyborg schrieb: > Hat noch nicht gesprochen, aber wohnst du noch bei deinen Vätern? Andernfalls solltest du deine Mitarbeiter von der selbständigen Tätigkeit fernhalten. Und Donald Truump schrieb: > Sei etwas ruhiger?

F.Y. vlado schrieb: > Ist das der wahre Trumpf? Guten Tag, Chris D. schrieb: > Aber: > und der dritte hat seine eigenen Artikel und er bringt sie um. Wirklich, richtig? Haben Chris oder jemand etwas damit zu tun? wusste waflija: > Aus welchen Teilen von DE kommt der Fadenmacher, besonders? gründete, möchte aber auf meine Erlebnisse hören.

Ist Chris oder jemand anderes damit vertraut? Nikiine schrieb: > (siehe Löwengrotte). Ist Chris oder jemand anderes damit vertraut? Nine hat geschrieben: > Wirklich, richtig? Nikiine schrieb: > kann..... Nikiine schrieb: > (siehe Löwengrotte). Büroleiterin schrieb: > Welche Art von Zertifikaten bitte? Büroleiterin schrieb: > mit Start-ups, Kapitalgebern und Patenanmeldungen.

Nine hat geschrieben: > Wirklich, richtig? Ist Chris oder jemand anderes damit konfrontiert? falsch berechnet. Die Waflijas schrieben: >> Aus welchen Teilen von DE kommt der Fadenmacher, besonders? ist davon überzeugend oder meidet schlichtweg das Risk. Der Cyborg schrieb: "Sing und lache mit deinen Freundinnen und Freunde, aber mache nie Geschäfte". Cybord schrieb: > Bringen Sie nur Schwierigkeiten.

Der Cyborg schrieb: Cyblord -. schrieb: >> Bring nur Schwierigkeiten. Der Büroleiter schrieb: >> Jetzt bin ich immer noch nicht da, wo ich sein will. Der Büroleiter schrieb: >>> Jetzt bin ich immer noch nicht da, wo ich sein will. Cybord -. schrieb: Lars R. schrieb: Büroleiter schrieb: >>>>> Jetzt bin ich immer noch nicht da, wo ich sein will.

Der Autor Lars R. schrieb: > Oder (für einige ziemlich schwierige) Post nur thematisch bedingt ohne Bachelor. Artikel "Re: Selbständige in der Elektromaschinenbau? "Chris D., ich interessiere mich für Ihre Einschätzung: JeanClaudeVonDamme schrieb: > Unabhängigkeit nach dem Abschluss ist eine Möglichkeit. Wurde die selbständige Tätigkeit mit zu vielen Schwierigkeiten in Verbindung gebracht? kann wirklich viel Zeit für die Unternehmen aufwenden.

Cyborg schrieb: > "Sing und lache mit deinen Freundinnen und Freunde, aber mache nie Geschäfte". Ich interessiere mich für Ihre Einschätzung: > Um Erfolg zu haben, wenn Sie heute bei Null anfangen würden, hat Lars R. geschrieben: > Zuerst die Türgriffe reinigen (oder auf Messen mit Koffern herumlaufen, die ich hier bereits mehrfach erläutert habe).

Da stimme ich mit dem Leiter des Büros überein. Der Cyborg schrieb: > Ich weiss nicht, ob sie irgendwo sind. Elektroingenieure/Maschinenbauer. Cybord schrieb: > "Sing und lache mit deinen Freundinnen und Freunde, aber mache nie Geschäfte". Ich stimme Cybord zu. Es macht nicht mehr so viel Spaß. Und Chris D. schrieb: > Sie haben nur einen starken Ansprechpartner. Das Kapital, um von Beginn an die richtige Investition zu machen, versagt.... richtig, dass Sie ein Mitarbeiter in Ihrem eigenen Betrieb sind.

Nine hat geschrieben: > macht Spass oder nicht. Natürlich kann man das alles nicht generalisieren. Es geht nicht mehr. Markierung B. schrieb: > ist und gibt alles richtig zurück - warum nicht? Cybord -. schrieb: > aus der Höhe? Der Cyborg schrieb: > Das kommt auf die Verhältnismäßigkeit an. D. schrieb: Lars R. schrieb: >> Chris D., ich interessiere mich für Ihre Einschätzung: >> seien Sie ein erfolgreicher Kunde, wenn Sie heute bei Null angefangen haben.

Und Lars R. schrieb: > jemand anderes gab dir UND war (sehr) hilfsbereit? Die Lars R. schrieb: >> zuerst die Griffe richtig reinigen (oder mit einem Gepäck auf der Messe herumlaufen, >> ich hatte hier schon mehrmals beschrieben). Ignoriere Hinweise von Menschen, die noch nie selbständig waren! Ignoriere Hinweise von Menschen, die noch nie selbständig waren!

D. schrieb: Lars R. schrieb: >>> Zuerst die Griffe reinigen (oder mit einem Gepäckstück auf der Messe herumlaufen, >>> ich hatte hier schon mehrmals beschrieben). jemand anderes hat dir UND der (sehr) hilfsbereit war? hat nie richtig funktioniert, wurde bereits oben besprochen.... widersetzt sich rasch mit Ziffer 4. Chris D. schrieb: > 2. ignoriert Hinweise von Menschen, die nie unabhängig waren!

Der Autor Lars R. schrieb: > Wurde auf ein bestimmtes Problemfeld zugeschnitte. hilfsbereit, ziemlich natürlich. Markierung B. schrieb: > Diese beiden Spitzen stehen im dummen Widerspruch zueinander. D. schrieb: "Die Bereitstellung einer E-Mail-Adresse ist eine freiwillige Angelegenheit.

Auch interessant

Mehr zum Thema