Email Adressen Finden

E-Mail-Adressen finden

Suchen Sie nach Namen, Standorten und sogar nach länderspezifischen E-Mail-Adressen. Bieten uns Sourcing-Tools, die E-Mail-Adressen finden, etwas? Der Werkzeugjäger

Einige Sourcing-Tools aus dem englischsprachigen Raum können wir in DACH nicht nutzen, ohne sie zu betrachten. Sourcing-Tools, die E-Mail-Adressen finden, sind besonders in den USA und Großbritannien gefragt. Mit dem Vorschlag professioneller und privater E-Mail-Adressen löst sie das Phänomen der eingeschränkten Versandmöglichkeiten in Social Media mit kostenfreien oder kostengünstigen Konten.

Sinnvoll und rechtmäßig genutzt, sind sie für uns auch unentbehrlich. Daher fasst man die Dos and Don'ts dieser Werkzeuge am Beispiel des Erweiterungsjägers zusammen. Superschönes praxisnahes Sourcing Werkzeug in der Kontaktphase: The Chrom Expansion Prophet) berechnet den Werkzeugjäger auf Basis der E-Mail-Samples einer Domain die voraussichtliche E-Mail-Adresse einer bestimmten Personen.

Die " Berechnung " erfolgt analog zu Formulare, die prüfen, ob eine bestimmte E-Mail-Adresse gefälscht oder echt ist (siehe wie diese hier berechnet wird). Manche dieser Sourcing-Tools können noch mehr: Sie finden innerhalb von wenigen Augenblicken die öffentlichen E-Mail-Adressen und stellen sie (auch) dar. Jäger ist ein solches Werkzeug und sucht zudem im Internet nach weiteren publizierten Mailadressen.

Aus diesem Grund arbeitet die Jäger-Erweiterung nur in sozialen Medienportalen, für deren Umfeld (API) sie entwickelt wurde. Doch auch in LinkedIn bringt der Jäger nicht immer im ersten Step zum Ziel. Wenn für Jäger keine auswertbare Information zur Verfügung steht, wird das roter Symbol graue Farbe, so dass kein Klick möglich ist. Manchmal klappt die Suche und findet auch mit den deutschsprachigen Adressen wie web.de oder Freenet .

Bei den meisten Sourcing-Tools, die E-Mail-Adressen finden, liegt der Schwerpunkt auf Firmen-E-Mails. Der (!) (kalte) erste Kontakt mit einem Stellenangebot an die professionelle E-Mail-Adresse ist in allen drei DACH-Ländern (aus verschiedenen Rechtsgründen ) nicht erwünscht. In Deutschland verwenden wir in diesem Falle gar das Stichwort "Wilderei", um zu beweisen, dass dies nicht den ernsthaften Geschäftspraktiken widerspricht.

Auch wenn Sie die E-Mail-Adresse eines Ihrer Ansprechpartner finden, unterliegt die unmittelbare Zusendung eines Stellenangebots an die professionelle E-Mail-Adresse eines Ansprechpartners in Deutschland so vielen Restriktionen, dass Sie dies im Vorfeld sehr sorgfältig abwägen und einplanen sollten. Was ist mit einer privaten E-Mail-Adresse? In allen 3 DACH-Ländern können Sie auch an die persönliche E-Mail-Adresse für den Erstkontakt senden.

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit der Kontaktaufnahme mit Mails an die persönliche E-Mail-Adresse gemacht. Für alle kostenfreien E-Mail-Suchwerkzeuge ist die Güte der Prüfung, ob die ermittelte E-Mail-Adresse überhaupt vorhanden ist, begrenzt. Daher sollten Sie jede vorgeschlagene E-Mail-Adresse prüfen. Dabei wird die Mailadresse überprüft, indem ein Funkspruch an den Bediener der Mailadresse oder der eingegebenen Anschrift gesendet wird.

Antwortet er mit "Mail Delivery Error", ist die E-Mail-Adresse nicht vorhanden und das Werkzeug stellt dies dar. Die besten Werkzeuge sind die http://www.mailtester.com/. Ein exzellentes Beispiel für die Funktionsweise eines solchen Tools finden Sie hier auf der Webseite Email Tester. Jäger wurde exklusiv für den Grafikbrowser der Firma Chrom entworfen und ist daher nur im Grafik-Webshop verfügbar.

Du kannst die Erweiterung an dem kleinen Rotfuchs-Symbol in deiner Browser-Zeile wiedererkennen. Damit du Jäger wirklich benutzen kannst, musst du dich mit deiner E-Mail-Adresse registrieren. Sie können in der Gratisversion von Jäger (Gratisplan) bis zu 150 Anträge pro Kalendermonat stellen, nach 30 Tagen wird der Counter selbstständig wieder gestartet.

E-Mail-Sourcing-Tools helfen bei der schwierigsten Etappe des aktiven Sourcing: der Kontakt. Der gesamte Beschaffungsprozess ist kostenlos und es ist sinnlos, die besten Bewerber zu finden, wenn sie nicht mitmachen. Das heutige Web 4. 0, in dem wir einer Vielzahl von Kommunikations-Möglichkeiten durch eine verwirrende Anzahl von Messengern (z.B. von XING, LinkedIn, Facebooks, What's up, Twitter, Slack und vielen anderen) gegenüberstehen, gibt es eine Rückkehr.

Fachleute sind sich sicher: Der Versand privater E-Mails wird wieder eine ganz spezielle Popularität erfahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema