Email Client für Android

E-Mail-Client für Android

Email-Clients für Android: Passwörter werden an App-Entwickler gesendet. So haben die eMail-Clients Blue Mail, Typ-Applikation, myMail, Email - Fast- & Securemail für Gmail Outlook & mehr, Email-Applikation für jede beliebige Post und Post. ru die Passwörter an die Provider der Applikation zur Registrierung im eMail-Eingang geschickt. Dies bemerkte der Security-Experte Mike Kraut. Der Fehler mit den beiden Anwendungen BlueMail und Type Application ist nun beseitigt.

Beim Testen von E-Mail-Apps für das Online-Magazin Handy ist es zu diesem Zeitpunkt zu Problemen gekommen. Beim Einrichten der Anwendungen wurden die E-Mail-Adresse und das Passwort an den Anwendungsanbieter übermittelt. Die Anbieterin der Blue Mail App habe die Erlaubnis erhalten, die Zugangsdaten in der Datenschutzbestimmungen zu eruieren. Diese werden in der Regel von kaum einem Benutzer gelesen.

Dabei ging er davon aus, dass Blue Mail und Typ App von den gleichen Herstellern stammten, da der Post-Request für beide bis auf eine andere Adresse fast gleich war. Blaue Mail kommt auf 5 bis 10 Mio. installierte Systeme, Typ App und Email App for Any Mail haben es auf 1 bis 5 Mio. installierte Systeme gebracht.

Mit myMail und Mail. Ru gibt es gar 10 bis 50 Mio. Einbauten. So haben alle Anwendungen eine relativ hohe Distribution. Blue Mail habe laut Kützel mindestens weitere vertrauenswürdige Informationen vorgelesen. Die Firma beauftragte die Beteiligten, die Anwendungen zu entfernen und zu einer anderen E-Mail-Anwendung zu wechseln. In diesem Fall sollten Sie die Anwendungen auspacken. Aktuell empfehlen wir den E-Mail-Client K9 Mail.

Die Anbieterin von Blue Mail hat zunächst mit einer Presseerklärung vom 9. Februar 2018 reagiert und bestritten, dass das Untenehmen die Passwörter der Benutzer über die Applikation erhalten oder abgeholt habe. Nach dem Update betrachtete und bemerkte er: "Blue Mail schickte das Passwort weiter an den App-Anbieter.

Im zweiten Versuch wird die Anwendung vom Provider von Blue Mail so auf den neuesten Stand gebracht, dass keine Zugriffsdaten für E-Mails mehr an den Provider geschickt werden. Das bestätigt er in einem Blog-Post. Die Provider von Typ Applikations haben ebenfalls geantwortet und den Passwortversand ausgelassen. In der Zwischenzeit haben die Provider der Anwendungen Blue Mail und Typ Applikation das Fehlerbehebung vorgenommen, der Beitrag wurde dementsprechend angepasst.

Außerdem wurden die Angaben nicht im Nur-Text-Format an Blue Mail gesendet, wie wir ursprünglich berichtet haben.

Mehr zum Thema