Email Formulierungen Beispiele

Beispiele für E-Mail-Formulierungen

Die folgenden Formulierungshilfen für den Anfang Ihres Geschäftsbrief- oder E-Mail-Leitfadens. Rezeptieren in Geschäftsbriefen (erläutert an drei Beispielen). Gestalten Sie Ihren E-Mail-Abwesenheitsassistenten positiv und lösungsorientiert: Wählen Sie eine andere Schlussfolgerung, als wenn Sie ihm z.B. ein Angebot gemacht hätten.

Neben den formalen Musterformulierungen stellen wir auch informelle Formulierungen vor.

Endgültige 13 Sätze für erfolgreiche E-Mails

betont die Absicht der E-Mail, unterstützt eine transparente und zielorientierte Verständigung und bittet den Adressaten um Gegenmaßnahmen. Weshalb ist der letzte Satz von Bedeutung? Am Ende der E-Mail steht der letzte Satz vor einem Satz wie "Freundliche Grüße". Sie sollten Ihre Vorstellungen vom Kunden klar formulieren. Abhängig vom Anlass stehen unterschiedliche Formulierungen zur Verfügung.

Es geht auch darum, den Umgang miteinander aufrechtzuerhalten. Sie bieten Hilfestellung und Support und bitten so mittelbar den Adressaten um Stellungnahme. Herzlichen Dank für Ihre Mitwirkung ("Hilfe - Zeit - Unterstützung")! Vielen Dank im Vorfeld für Ihre Mitwirkung ("Hilfe - Zeit - Unterstützung")! Weshalb ist der letzte Satz von Bedeutung?

Den letzten Satz bildet die Formel der "freundlichen Grüße". Sie sollte die Absicht der E-Mail untermauern. Fragen Sie sich immer, was Sie mit der E-Mail vorhaben. Bitten Sie den Adressaten um Auskunft, so werden Sie eine andere Schlussfolgerung ziehen als z.B. wenn Sie ihm ein entsprechendes Gebot unterbreiten. Der gut gewählte Endsatz unterstützt eine zielgerichtete und verständliche Kommunikation: Der Adressat weiss ganz genau, was Sie von ihm erwarten (z.B. Antwort, Nachfrage, Bericht, Empfangsbestätigung).

Eine erfolgreiche Abschlussarbeit bringt Zeitersparnis: Sie sorgt für eine reibungslose Verständigung mit dem Adressaten, denn Sie laden ihn entweder unmittelbar oder mittelbar zum Mitwirken ein. Am Ende zeigen Sie dem Adressaten mit den passenden Wörtern, dass Sie an dem Umgang mit ihm interessiert sind. Um nicht immer wieder nach dem passenden letzten Satz absuchen zu müssen: Erstellen Sie eine kleine Auflistung gängiger und nützlicher Phrasen, die Sie in einer Akte oder einem Notebook zur Hand haben.

Sie können diese Selektion ausweiten und mehr oder weniger formale Formulierungen nach Ihren Wünschen und Ihrem Geschmack einfügen.

Einführungssatz und letzter Satz im Geschäftsbrief: Setze Betonung!

Mit den Buchstaben Ihres Vorgesetzten kommt es auch mal auf den speziellen Trick an: ein versöhnender Einführungssatz - und der Unmut mit einem wütenden Gast ist weg. Am Ende des Briefes ein knapper letzter Satz - und ein potentieller Partner ist endlich von Ihrem Haus begeistert. Benutzen Sie dann eines unserer Beispiele für Einführungs- und Nachsätze.

Das bedeutet, dass der einleitende Satz die Haltung des Adressaten zu Ihrer Nachricht bestimmt. Zugleich gibt Ihnen der letzte Satz am Ende des Briefes die Gelegenheit, Ihre Message zu betonen und die positiven Auswirkungen zu untermauern. Natürlich kann man nur überzeugen, wenn der Betrachter nicht das Gefuehl hat, dass er die Rezeptur bereits in vielen anderen Buchstaben durchgelesen hat.

Also nicht von der Stange sagen, wenn Sie einen bedeutenden Geschäftsbrief schreiben. Nimm dir die Zeit, einen freundschaftlichen Einführungssatz und einen letzten Satz einzeln und angemessen für den jeweiligen Fall zu erarbeiten. Bei minutenlangem Verweilen vor dem Bildschirm und Nachdenken darüber, mit welchen Formulierungen Sie am besten einen Buchstaben eingeben können?

Die einleitenden Sätze eines Texts sind in der Regel die schwierigsten. Deshalb ist es ratsam, es nicht zuerst zu erörtern. Auf diese Weise werden Sie sich darüber im Klaren sein, was Sie dem Adressaten mit Ihrem Brief im Detail kommunizieren wollen und können dann Ihre klare Einführung als Tüpfelchen auf den Tisch legen. Nehmt euch dann eines der folgenden Beispiele als Anregung!

Die meisten Schriftsteller machen es viel zu schwerfällig, wenn sie die Einführung für ihren Buchstaben ausarbeiten. Es ist viel wirkungsvoller und auch für Sie selbst viel leichter, wenn Sie bei der Gestaltung der Einführung eine einfache Regelung befolgen: Der einleitende Satz sollte sich immer spezifisch und unmittelbar auf den Anlaß oder den Zweck Ihres Schreibens bezogen haben.

Anhand der nachfolgenden Formulierungsbeispiele erhalten Sie Hinweise, wie Sie einen knappen Einführungssatz für unterschiedliche Gelegenheiten vorfinden:....: Wir haben Ihre Anfragen umgehend überprüft. Vielen Dank für Ihren netten Schreiben von.... vielen Dank. Alles, was Sie jetzt noch tun müssen, ist, ihn mit einem kurzen Abschiedswort und der Begrüßungsformel vom Schreiben zu befreien und ihn dann in die Mail zu stecken!

Vielen unterläuft der Irrtum, dem letzten Satz nicht genügend Aufmerksamkeit zu schenken. Eine clevere Rezeptur kann an dieser Position mit wenig Kraftaufwand eine große Wirksamkeit haben. Eine freundliche Dankesworte, ein Blick auf die künftige Kooperation, ein Angebot zum Gespräch - mit einem so letzten Satz können Sie den Gelingen Ihres Schreibens sicherstellen. Sogar Fragestellungen sind in einem Schreiben als moderne Schlusssätze berechtigt und setzten spezielle Weichen.

Jedenfalls trifft hier das gleiche zu wie bei der Briefeingabe: Kleine Satzzeichen sind besser als übertriebene Formulierungen, wie die folgenden Beispiele aufzeigen. Anhand dieser Formulierungen werden Sie in verschiedenen Fällen eine passende Schlussfolgerung für Ihren Schreiben finden: Dürfen wir Ihre Rückmeldung bald aufgreifen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung. Wir können die noch offen gebliebenen Fragestellungen im Dialog mit Ihnen abklären.

Ab wann können wir Ihre Mitteilung aufgreifen? Wir werden uns um Ihre Anliegen und Anliegen kümmern. Sie haben weitere Informationen? Darf ich Sie telefonisch kontaktieren und nachfragen, ob noch offene Punkte vorhanden sind? Für die obigen Beispiele gelten die gleichen Regeln wie für alle Beispieltexte: Es ist besser, sie so zu gestalten, dass sie für Ihren speziellen Fall und Ihren Adressaten geeignet sind.

Wenn es um die Wirksamkeit Ihres Briefes geht, sollten nämlich die Eröffnungs- und Schlusssätze nicht nur bedingt, sondern auch einwandfrei zusammenpassen!

Mehr zum Thema