Email Gestalten

E-Mail-Design

Auch E-Mails können ansprechend gestaltet werden. Das visuelle Design einer E-Mail kann nur mit einer HTML- oder Rich-Text-Nachricht erreicht werden. Erstellen von E-Mails ohne CSS oder HMTL-Code Die meisten E-Mails wirken graphisch geradezu gelangweilt, da sie meist aus textlichem Material sind. Aber mit den passenden Produkten können Sie auch E-Mails aufwerten. Auch E-Mails können mit den beiden Techniken zur Erstellung von Webseiten mit dem Einsatz von CSS und dem Einsatz von Java als Technologie optisch hochwertig aufbereitet werden.

Allerdings ist der Arbeitsaufwand hoch, da die Gestaltungsmöglichkeiten für E-Mails sehr eingeschränkt sind.

Responsive.email ist aus diesem Grunde ein Webservice, der den Benutzer von technologischen Tätigkeiten entlastet. Die Benutzer müssen nur am Kreativ- und Kreativteil teilnehmen. Markieren Sie nach einer kostenfreien Anmeldung beim Webservice die verschiedenen E-Mail-Elemente (Kopf- und Fußzeile, Reihen und Spaltbilder, Text und Bild, etc.) und legen Sie sie auf den blanken, weissen Teil.

Gehen Sie bei der Konstruktion von oben nach unten vor und definieren Sie eine Aufbau. In der Regel gestalten Sie zunächst den Header-Bereich mit Schriftzug, Foto und ggf. mehreren Einträgen. Auch Properties wie z. B. Säulenbreite, Schriftformatierung, Hintergrundfarbe und vieles mehr können frei gewählt werden. Auch E-Mails sollten gut aussehend und auf kleinen Smartphone-Displays gut lesbar sein.

Dabei wird das so genannte reaktionsfähige Webdesign eingesetzt, das auch bei der Erstellung von Internet-Seiten eingesetzt wird. Beim Responsiven Web Design werden bei kleinerem Bild unterschiedliche Darstellungen von Elementen auf einer Web-Seite vorgenommen. Der Service Antwort-E-Mail ermöglicht, wie der Spitzname schon sagt, auch die Verwendung von Antwort-Design. Sobald Sie das Design fertiggestellt haben, können Sie sich Ihre E-Mail in Ihrem Webbrowser ansehen.

Erstellen Sie reaktionsschnelle E-Mails| Netzwerkwelt

Wenn Sie eine attraktiv gestaltete E-Mail verfassen möchten, können Sie sich von einem neuen Online-Service helfen lassen. Es hilft den Anwendern bei der Erstellung eines geeigneten Layouts und stellt den notwendigen technischen Support bereit. MEERSBUSCH (dpa-infocom) - Viele E-Mails haben den visuellen Reiz einer Beilage. Es handelt sich vor allem um Texte, was im Widerspruch zu dem steht, was wir normalerweise im Netz sehen:

Raffinierte Layouts, großartige Entwürfe, viele Bilder. Auch E-Mails können mit Unterstützung von CSS und CSS, zwei Techniken zur Erstellung von Websites, attraktiv gestaltet werden. Allerdings ist der Arbeitsaufwand hoch, da die "Spielregeln" bei der Erstellung von E-Mails sehr begrenzt sind. Geblieben ist der schöpferische und schöpferische Teil, denn jeder Benutzer hat wahrscheinlich seine eigene Idee von einer optisch erfolgreichen e-Mail.

Nachdem Sie sich für den kostenfreien Dienst registriert haben, klicken Sie die verschiedenen Komponenten - Kopf- und Fußzeile, Reihen und Kolumnen, Schrift und Foto - zusammen und legen sie auf das leere weiße Feld. Der Benutzer geht von oben nach unten vor und definiert eine Aufbau. In der Regel gestalten Sie zunächst den Header-Bereich mit Schriftzug, Foto und ggf. mehreren Einträgen.

Merkmale wie z. B. Säulenbreite, Schriftformatierung, Hintergrundfarbe und vieles mehr können frei gestaltet werden. Beim heutigen Gestalten von E-Mails ist es besonders darauf zu achten, dass sie auch auf einem kleinen Smartphone-Display gut aussieht und gut zu lesend sind. An dieser Stelle kommt das sogenannte Reagierdesign ins Spiel, mit dem sich auch Webseiten erstellen lassen. Diese werden von Webdesignern eingesetzt.

So werden z.B. Texte und Bilder untereinander statt aneinander gereiht und die Bilder verkleinert. Der Service unterstützt auch die Umsetzung von Reagierdesign. Nach dem Entwurf der E-Mail kann sich der Benutzer eine Preview im Webbrowser ansehen oder die E-Mail selbst versenden, um sie zu versenden. Es ist auch möglich, eine ZIP-Datei mit Bildern und Illustrationen in der E-Mail herunterzuladen.

Mehr zum Thema