Email Marketing Vergleich

E-Mail-Marketing Vergleich

Newsletter-Tools im Vergleich für professionelles E-Mail-Marketing. Auf einen Blick die beliebtesten Newsletter-Marketing-Tools. Beim Aufbau eines Unternehmens gibt es eine Sache, die Sie nicht vermeiden können: E-Mail-Marketing. In diesem Fall benötigen Sie ein E-Mail-Marketing-Programm. Wenn Sie effizientes E-Mail-Marketing betreiben wollen, benötigen Sie ein leistungsfähiges E-Mail-Versandsystem.

Newslettertools im Vergleich dazu| Überblick über die besten E-Mail-Marketing-Tools

Das Newsletter-Marketing ist ein wesentlicher Baustein im Online-Marketing-Mix. Ziel ist es, eine so große oder geeignete Datenbasis bzw. E-Mail-Adressliste zu erstellen und diese dann für Werbezwecke zu nutzen. Das Newsletter-Marketing hat den großen Vorzug, dass Sie nach dem Aufbau der Verteilerliste jederzeit kostengünstig hier vermarkten und die Interessierten mit Neuigkeiten beliefern können.

Aber wenn Sie mit dem Ganzen noch professioneller werden wollen, werden Sie auf Dauer keine gebührenpflichtigen Werkzeuge vermeiden können. Ihr Nutzen ist oft offensichtlich: Clean -E-Mail-Server, die auf den Versandvorgang von E-Mails ausgelegt sind und entsprechend eine große Zahl von E-Mails auf der WhiteList der großen E-Mail-Anbieter bearbeiten können und daher nicht unmittelbar in den Spam-Ordner des Empfängers gelangen.

Zusätzlich können viele Werkzeuge wie z. B. A/B-Tests, Split-Tests, Auto-Responder, Personalisierung, Listenverwaltung, Berichte, Auswertungen, Analyse, Abmeldemanagement und viele weitere Funktionen beinhalten. Dieser Toolvergleich des Newsletters stellt zunächst die einzelnen Dienstleister individuell dar und stellt in der Übersichtstabelle der Newsletter-Tools alle Werkzeuge noch einmal im Direktvergleich dar. Es werden Werkzeuge vorgestellt, die deutsch- und englisch-sprechend sind.

Die CleverReach ist bereits seit längerer Zeit auf dem Market und damit auch eines der renommiertesten in Deutschland. Sie ist mittlerweile wohl auch eines der leistungsfähigsten Werkzeuge für die Newsletterproduktion. FÃ?r die Gestaltung des Newsletters gibt es viele bestehende Vorlagen, sowie einen eigenen leistungsstarken Newslettereditor, mit dem Sie Ihre E-Mails per Drag & Drop zusammenstellen können.

Die Autoresponderfunktion ist ebenfalls umfassend, so dass E-Mails zu einem vordefinierten Regelwerk oder zu einem vordefinierten Termin automatisiert versendet werden können. Auch eine Gratisversion ist verfügbar, die für bis zu 250 Adressaten und 1000 E-Mails pro Kalendermonat gültig ist. Beim Flatrate-System zahlen Sie eine bestimmte monatliche Gebühr in Abhängigkeit von der Anzahl der Adressaten (ab 10 Euro).

Bei uns bezahlen Sie nur für die Emails, die Sie am Ende versenden. Die Preisgestaltung beginnt hier ab 10 EUR für 500 Sendungen ("0,02?/Mail"). Auch für große Kunden gibt es das High-VolumePaket, das für Verzeichnisse mit mindestens hunderttausend Empfängern vorgesehen ist. Schlussfolgerung: CleverReach ist unsere empfohlene Vorgehensweise, wenn es darum geht, das richtige Newsletter-Tool zu finden.

Es gibt auch ein kostenloses Konto für kleine Verteiler. Die Newsletter2Go ist ein vergleichsweise junger Dienstleister auf dem in Deutschland. Er hat sich als einer der wenigen Provider bereits ganz auf die mobilen Vorlagen konzentriert, die auch auf dem Handy optimal aufbereitet werden. Außerdem werden Personalisierungsmaßnahmen unter / dann / anderen Voraussetzungen sowie A/B-Betreffzeilen-Tests oder eine Geburtstags-E-Mail-Funktion geboten.

Newsletter2Go bietet zwei Preismodelle an, die sich nach der Zahl der gesendeten E-Mails richten: entweder den Prepaid-Tarif oder den Abonnementtarif. Bei beiden Tarifvarianten ist der Versand von bis zu 1000 E-Mails pro Kalendermonat völlig kostenfrei. Anschließend gibt es Staffelpreise, die beim Prepaid-Tarif ab 10 EUR für weitere 1000 Emails und beim Abonnementtarif entsprechend vorteilhafter ab 8 EUR ablaufen.

Schlussfolgerung: Newsletter2Go ist ein neuer Provider, der mit den "etablierten" sehr gut Schritt halten kann. Klickentipp ist unser Tip für alle Internet-Vermarkter mit einer langfristig angelegten großen Auswahl an E-Mail-Adressen. Aus einer bestimmten Zahl von zu sendenden E-Mails wird der Tarif rasch durch eine montone Pauschale re-finanziert, da es sich um einen festen monatlichen Tarif auswirkt.

Außerdem beruht dieses Werkzeug nicht auf E-Mail-Listen, sondern auf Schilder. Hierbei sind nicht die Verzeichnisse im Mittelpunkt, sondern die E-Mail-Adressen, die in Form von Schlagworten angeordnet werden können. Die drei verschiedenen Varianten variieren je um 20 EUR pro Jahr. Der " Standard " beinhaltet den simplen E-Mail-Versand.

Wenn Sie Tools zur Automatisierung, Segmentierung, Optimierung und Listenerstellung benötigen, müssen Sie die Premiummodell- oder Deluxe-Version auswählen. Bei grösseren Auflistungen sollten Sie sich für Clicktipp aussuchen. Das Werkzeug macht große Einschnitte bei den Vorlagen. Alles in allem bietet GetResponse eine Vielzahl von Funktionen, die die Herz eines jeden Online-Vermarkters schneller schlagen lässt.

Sie können angeben, wann die E-Mails verschickt werden sollen, ob sie nur dann verschickt werden sollen, wenn auf einen bestimmten Verweis geclickt wurde, sobald eine bestimmte E-Mail aufgerufen wurde, sobald der Benutzer ein gewisses Zielland oder lediglich eine Geburtstagsmail und vieles mehr besucht hat. Außerdem macht der eMail-Editor einen sehr positiven Eindruck und verfügt über viele ansprechende Seiten.

Wirklich innovativ ist auch eine LadingPage-Funktion, mit der Sie im Handumdrehen eigene, neue Zielseiten anlegen können, auf denen Sie die E-Mail-Empfänger leiten und zu einer Handlung führen. Außerdem ist der A/B-Test verhältnismäßig umfassend, und Sie können viele Versuche durchführen, wie z.B. bis zu 6 Probandenlinien gleichzeitig prüfen und den Sieger an den Rest des Empfängers schicken.

Bei den Preisen handelt es sich um Durchschnittspreise, die sich nach der Zahl der Abnehmer richten. Schlussfolgerung: GetResponse hat sich den Ruf erworben, mit diesem Werkzeug können Sie sicherlich sehr gutes E-Mail-Marketing machen. Die Software verfügt über sehr umfassende Funktionen und einen eigenen LandingPage-Editor. Das Werkzeug ist auch für Anfänger erschwinglich.

Die niedrigste Rate beträgt 12 EUR (9,84 EUR für jährliche Zahlungen) pro Kalendermonat und umfasst 1.000 Abonnent/innen. Die Mailchimp-Funktion ist nur in Englisch erhältlich, ist aber auch ein populäres Newsletter-Tool für deutsche Firmen. Die Marke des Werkzeugs ist der Modeschimpanse (Schimpanse) im Firmenzeichen und wird auch hier nicht von Funktionalitäten verschont.

Das Redaktionssystem ist sehr umfassend und verfügt über viele nützliche Funktionalitäten und ist sehr einfach zu bedien. Mailchimp ist eines der wenigen Werkzeuge, das auch einen völlig kostenfreien Preis "Für immer kostenlos" anbietet. Sie können hier monatlich über einen Zeitraum von ca. 11.000 E-Mails an bis zu 2000 Personen versenden! Es fehlt jedoch ein paar Premium-Features und unter jeder E-Mail wird ein kleines Werbefähnchen, das für Mailchimp wirbt, angezeigt.

Mit beiden Models können Sie entweder E-Mail-Credits erwerben (ab 0,03 Cents pro E-Mail) oder eine gewisse Zahl von Teilnehmern für eine Monatsgebühr managen: plus hier: Der Umfang der zu versendenden E-Mails ist nicht beschränkt. Gratisversion für bis zu 2000 Teilnehmer und bis zu 12000 E-Mail.

Schlussfolgerung: Mailchimp ist ein international tätiger, sehr attraktiver Dienstleister. Wenn Sie die Tatsache ignorieren, dass das Werkzeug nur auf Englisch erhältlich ist, ist es für uns eines der TOP 5-Werkzeuge. Einerseits erhalten Sie hier auch eine völlig kostenlose Version mit einigen kleinen Restriktionen oder bereits ab 10 $/Monat ein umfassendes Newsletter-Tool.

Seit 2001 ist Mailify ein Anbieter von E-Mail-Marketing-Software, der es kleinen und mittleren Betrieben erlaubt, mit wenigen Mausklicks ein professionelles Newsletter-Programm zu gestalten. Bei Mailify können Sie 1000 E-Mails kostenfrei verschicken. Mit Mailify können Sie ganz einfach und ohne technisches Wissen Newsletter-Kampagnen einrichten. Sämtliche Newsletters werden von uns automatisiert beantwortet.

Zusätzlich dazu offeriert Mailify eine Reihe von Dienstleistungen, wie z.B. die automatisierte Verwaltung von Black Lists, die Bestimmung der Begrüßung Ihrer Adressaten oder die Statistik von Aktionen wie Öffnungs- und Click-Raten in Echzeit. Die neue Variante Mailify Sunrise erweitert die Funktionalitäten wie Marketing-Automatisierung und Sendemarketing. Kosten: Die ersten 1000 E-Mails sind kostenlose, grössere Packungen zwischen 9 und 99 EUR (abhängig von der Zahl der E-Mails pro Monat).

Schnellmail ist ein ziemlich "einfaches" Werkzeug mit eingeschränkter Funktionalität, aber man kann sich verhältnismäßig rasch daran gewöhnen. Zudem bieten sie verhältnismäßig niedrige Tarife, die sich immer auf ein Postversand deuten. Gegen eine einmalige Gebühr von 10 EUR können bis zu 2000 Personen versandt werden. Jeweils weitere 5000 Adressaten kosteten dann fünf EUR, von 250.000 2,50 EUR und von 300.00 1,70 EUR.

Eine Sendung an 5000 Adressaten kostete entsprechend 25,00 EUR. Der Vorteil von rapidmail: Es gibt keine monatlichen Grundgebühren und keine Mindestvertragsdauer, so dass das Werkzeug auch für sporadisch auftretende Aktionen oder große Verzeichnisse geeignet ist, die kosteneffizient verschickt werden können. Preise: bis zu 2000 Stück immer 10 EUR, für jede weitere 1000 Stück 5,00 EUR.

Mit CleverElements steht ein Newsletter-Tool aus Berlin zur Verfügung, das stolzen Referenzkunden wie Sony, VW, BMW etc. auf seiner Produkt-Seite zur Verfügung steht. Diese beginnen bei 5 EUR pro Kalendermonat, aber dann können Sie nur 100 EUR pro Kalendermonat managen, von 250 EUR pro Kalendermonat sind Sie bei 10 EUR, von 500 EUR bei 20 EUR und so weiter.

Das hat den Nachteil, dass Sie das Werkzeug mit allen Funktionen 30 Tage lang gratis ausprobieren können. Senden Sie eine beliebige Zahl von E-Mails (Anzahl & Empfänger) zum Festpreis (nach zweiwöchiger freier Testphase: 29,63? inkl. MwSt.). Das Benchmark ist ein Newsletter-Tool aus den USA, das sich als "der schönste E-Mail-Marketing-Service" auszeichnet. Auch wenn die deutsche Übersetzung an manchen Orten noch unzufrieden erscheint, macht das Werkzeug immer noch einen positiven Eindruck. Auch wenn es sich dabei um eine gute Übersetzung handelt.

Hier gibt es mehrere Preisvarianten, die von der Zahl der zu sendenden E-Mails oder der Größe der Liste abhängen. Weshalb ist E-Mail-Marketing von Bedeutung? - E-Commerce ist langfristig: Sie knüpfen eine dauerhafte Kundenbeziehung durch E-Commerce. Wenn Sie ihn davon Ã?berzeugt haben, den Rundschreiben zu abonnieren (z.B. bei der Registrierung im Online-Shop), können Sie ihn noch einmal Ã?berzeugen, wenn Sie ihn richtig ansprechen.

  • Die E-Mail-Marketing-Aktion ist persönlich: Die E-Mail wird unmittelbar in die Mailbox geschickt, die der Adressat in der Regel tagesaktuell ausliest. - Durch Emailmarketing Keine Abhängigkeiten von Google & Co: Suchmaschinen-Optimierung und Suchmaschinen-Werbung kosten viel und Sie sind auf Unternehmen wie Google, deren Klick-Preise (AdWords) oder das Google. Sie gehören im E-Mail-Marketing zu Ihnen und können eine einmal eingegebene Anschrift nachträglich " kostenfrei " nachlesen.
  • Die E-Mail-Marketing-Maßnahmen sind vergleichsweise kostengünstig: Durch die vielen unterschiedlichen Onlinetools ist Newsletter-Marketing auch für kleine Unternehmen erträglich. Mit den Werkzeugen erhalten Sie einen Preis von bis zu weniger als 1 Cents pro E-Mail. - EMail-Marketing ist gezielt und erlaubt eine höhere Konversionsrate: Idealerweise meldet sich ein Nutzer nur dann für einen Rundschreiben an, wenn er sich für das ausgeschriebene Topic anspricht.

Der Webmaster hat nun die Pflicht, diesen Konsumenten zum Einkauf per E-Mail zu überreden. Mit der Google-Suche wird oft geworfen, wer auf der Suche nach günstigen, aber kostenfreien E-Mail-Vorlagen ist. Einen schönen Überblick über die freien Vorlagen, die emailmarketingblog.de unter diesem Verweis zur Verfügung stellt. Bei kostenpflichtigen Vorlagen gibt es, wie bereits gesagt, eine Vielzahl von Anbietern - wir können hier z.B. Grafiktreiber einbauen.

Auch interessant

Mehr zum Thema