Erfolgreiche Telefonakquise

Gelungene telefonische Akquisition

Kaufangebot eine kleine Firma, ein wachsendes Innovationsunternehmen, Freelancer, Kleinunternehmer mit 1-10 Beschäftigten.... dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse!

Du brauchst neue Kundschaft? Du hast keine Zeit, dich um deine Gäste zu kümmern? Du brauchst Zeit für dein Hauptgeschäft und bist dir der Notwendigkeit und Bedeutung von Akquisitionen bewusst. Ich arbeite seit über 15 Jahren in der Telefonakquise.

Die Neukundengeschäfte, die Auftragserfassung und die Verarbeitung sind unser tägliches Geschäft. Vollblutverkäufer sind oft nicht in ihrem eigenen Betrieb tätig. Wir arbeiten gern an der Erarbeitung von Kundenvorteilen und Kundenvorteilen. Es gilt, sich an jeden neuen Auftraggeber anzupassen. Ich möchte mich in einem persönlichem Gesprächstermin und eventuell einer Firmenführung sehr über Ihr Haus in Kenntnis setzen und für Sie den Kundenkontakt herstellen.

Kontaktieren Sie mich einfach:

Die sechs besten Tips für eine erfolgreiche Telefonakquise

Das Telefonieren ist für die einen so offensichtlich wie das Lebenswasser, für die anderen der grösste Ansporn. Neue Kundinnen und Servicekunden geraten in der Regelfall nicht in die Runden. Insbesondere Start-ups haben das Risiko, dass sie oder ihre Erzeugnisse oder Leistungen bei Interessierten und Abnehmern nicht hinreichend bekannt sind.

Du brauchst eine Benachrichtigung und das am besten per Telefon. Das Gelingen eines Anrufs wird in den nachfolgenden sechs Hinweisen erläutert. Wer die telefonische Akquisition für die Produktion von Neukunden nutzen will, egal ob Existenzgruender oder Entrepreneure, sollte sich vorab mit den rechtlichen Grundlagen bekannt machen oder eine Rechtsberatung bei einem auf Kartellrecht spezialisierten Rechtsanwalt nachholen.

Ein " mindestens vermutetes Einverständnis " (UWG§7 Abs. 2 Ziffer 2) vorliegt, wenn ein sachlicher Zusammenhang zwischen den Erzeugnissen oder Leistungen des Anrufers und dem Geschäft des Gerufenen vorliegt. Auch wenn die rechtlichen Folgen eines unbefugten Telefonerwerbs noch abschreckend erscheinen mögen, sind sie erwünscht. Andererseits kann ein rechtlicher Zugriff am Handy eine ökonomische Erfolgsstory anstoßen.

Im Unterschied zu den Firmengründern weiß jedes etablierte Untenehmen seine Zielgruppe selbst. Hier muss der Entrepreneur genauso denken wie ein Gründer. Weil er jedoch Telemarketing nutzen will, müssen die Adreßdaten für diesen Zweck auswertbar sein. In Zweifelsfällen ist es erforderlich, dass die Empfänger der telefonischen Kontaktaufnahme zu werblichen Zwecken in schriftlicher Form zugestimmt haben.

Wie bei jeder anderen Verkaufskampagne muss der Telefonverkauf gezielt und messbar sein, damit er nicht "ins Leere geht". Die Telefongespräche sind so aufzuzeichnen, dass sie in drei Gruppen eingeteilt werden können. An der Anzahl der Kontakte und den Lieferplaneinteilungen zeigt sich der erfolgreiche Verlauf der telefonischen Akquise. In jedem Telefonakquisitionsgespräch muss eine gründliche Vorbereitung erfolgen, denn ein Business-Telefongespräch ist eine Aushandlung.

Wenn Sie gut verhandeIn wollen, müssen Sie die Chancen und Risiken Ihrer Projekte und Leistungen verstehen. Bei der telefonischen Erfassung ist die übermäßige Repräsentation ein schwerer Irrtum. Dabei ist die Spontanperson nicht im Gespräch und sollte daher kurz und prägnant über die Artikel aufgeklärt werden. Für die Präsentation von Firmen und Produktpräsentationen beträgt die korrekte Zeitdauer fünfminütig.

Die Beziehung zwischen Zubereitung und Telefongespräch muss ausgeglichen sein. Eine zu große Vorbereitungszeit ist nachteilig, wenn die Zeit, die sie am Telefon verbringen, als Entschuldigung benutzt oder unterbunden werden kann. Nur wenn die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zutreffen, sollte der Gesprächspartner mit der Telefonakquisition einsteigen. Es ist kontrovers, ob der Caller in einem offiziellen Kleid und mit einem geübten Lachen seine Akquisition durchführen soll.

Es wird oft geraten, dass er es sich am Telefon gemütlich macht. Es ist zu beachten, dass für beide Gesprächspartner die Übernahme eine Geschäftsangelegenheit ist. Die Beiläufigkeit des Gesprächspartners beeinträchtigt den Telefonerfolg. Beides muss fachgerecht demontiert werden, damit eine Geistesform, die die Telefonakquisition behindert, die Ausnahmen bleiben; denn die Gewinnung von Neukunden für das Unter-nehmen, die Gründung oder das Start-up ist bedeutender als das Leiden des zu einem Telefongespräch verpflichtet erscheinenden Managers.

Der Akquisitionstelefonat ist die Kommunikationsplattform für den Vertrieb von Produkten und Leistungen. Der Erfolg einer Akquisition ist abhängig von der Person und der täglichen Form des telefonischen Verkäufers. Menschliche Erscheinung: Die Telefonverkäuferin sollte human aussehen und nicht wie ein Robot, der seine Einwände von der Seite ausliest. Sag ihm, er soll auf den Gast hören.

Daher muss der Werber einen geeigneten Zugang zum Thema haben. Kontrolle des Prozesses: Es ist die Pflicht eines qualifizierten Vertriebsmitarbeiters, den Verlauf des Telefonats zu ermitteln und den Anruf zu managen. Die telefonische Verkäuferin beschränkte sich auf Rückfragen und wenig Gespräche, so dass der überwiegende Teil des Gesprächs bei dem Anrufer bleibt. Die Steuerung des Telefonats erfolgt durch geöffnete so genannte Warnfragen, wenn er Information braucht und durch geöffnete für eine Entscheidungsfindung.

Eine besondere Form des Vertriebs ist die telefonische Akquise. In den sechs erwähnten Hinweisen wird auf die besonderen Merkmale des Telefonierens hingewiesen. Entscheidend ist die geistige Haltung des Gesprächspartners zum Telefonieren und die erfolgsfördernde Stimmung. Die gesetzlichen Anforderungen an eine zulässige telefonische Akquisition werden nicht ausreichend berücksichtigt. Andernfalls wird der erfolgreiche Abschluss der Telefonakquise in Betracht gezogen.

Vielleicht ist dann der folgende Beitrag über E-Mail-Marketing für Sie interessant: Warum E-Mail-Marketing für Start-ups ebenso von Bedeutung ist wie für bestehende es!

Auch interessant

Mehr zum Thema