Fahrlehrer Selbstständig machen

Driving Instructor Gründung eines eigenen Unternehmens

Schließlich "free ride" für Selbständige! Für die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit sind eine fundierte Ausbildung und Berufserfahrung erforderlich. Wenn Sie sich entscheiden, sich als Fahrlehrer selbständig zu machen, müssen Sie einen betriebswirtschaftlichen Kurs der Fahrschule besuchen.

Gründung eines eigenen Unternehmens mit einer Fahrausbildung

Schließlich "free ride" für Selbständige! Jeder, der eine Fahrausbildung eröffnet, kann dieses Wahlspruch wortwörtlich verstehen und eine ganz neue Erkenntnis aus der Selbständigkeit gewinnen, die im Unterschied zu einem Arbeitsverhältnis durch einen hohen Grad an Selbstbestimmung gekennzeichnet ist. Der vorliegende Artikel soll in Kompaktform sinnvolle Hilfe liefern, damit das Business Navigator von Anfang an mit dem Anspruch auf "erfolgreiche Unabhängigkeit von einer Fahrschule" aufkommen kann.

Auf jeden Fall verlangt der Berufsstand eines Fahrlehrers ein gewisses Maß an Ausdauer und die Möglichkeit, sich mehrfach am Tag mit verschiedenen Charakteren auseinanderzusetzen, was natürlich für den theoretischen und praktischen Unterricht zutrifft. Die Ursache dafür liegt im demographischen Wandels, denn es wird in absehbarer Zeit immer weniger 17-Jährige haben, die ihren Führerausweis machen werden (und damit ist die wohl bedeutendste Zielperson unmittelbar genannt).

Betrachtet man den Gesamtmarkt oder die ökonomische Wirklichkeit, so hat sich die Anzahl der Fahrabschlüsse in den vergangenen Jahren verringert. In Deutschland gibt es derzeit rund 11.500 Fahrausbildungen. In dieser Hinsicht wenden viele junge Menschen vielfach Gelder für andere Zwecke auf, der Führerausweis hat nicht mehr zwangsläufig Vorrang, es sei denn, er ist für die Berufsplanung erforderlich.

Dabei ist es fragwürdig, ob das gesamte Potential der potenziellen Zielgruppen genutzt werden kann. Vorläufiges Fazit: Natürlich können die Gründungswilligen eine eigene Fahrausbildung gründen, aber angesichts der oben beschriebenen Randbedingungen und des teilweise harten Wettbewerbs gibt es keine Alternative zur sorgfältigen Vorplanung. Die Fahrschuldichte ist in Großstädten und Ballungsräumen sehr hoch, so dass das eigene Fahrschulangebot möglicherweise gezielt positioniert werden muss.

Dabei sollten die Erziehungsberechtigten nie als ausschlaggebende Finanzkraft bei allen Marketingmassnahmen und dem Gesamtauftritt der Fahrausbildung übersehen werden. Wenn Sie eine Fahrausbildung errichten wollen, sollten Sie den lokalen Wettbewerb innerhalb des festgelegten Handlungsspielraums sorgfältig prüfen, um eine Lücke im Markt zu eruieren. In diesem Zusammenhang sollten die Stifter bei der Auswahl von Orten und Betriebsstätten sehr zurückhaltend sein und so zahlenmäßig wie möglich vorgehen:

Wieviele potentielle Abnehmer gibt es in den Einzugsgebieten (=> Altersstruktur)? Existieren Dienstleistungen, die in anderen Fahrausbildungen nicht erbracht werden (=> Versorgungslücke wie z.B. Motorradführerschein oder LKW)? Aufgrund der großen Standortrelevanz kann die außerbetriebliche Unternehmensberatung besonders für ungeübte Existenzgründer nützlich sein. Denn die Erfahrung zeigt, dass die meisten Firmengründer in diesem Bereich versagen.

Fahrausweise werden in der Öffentlichkeit als kostspielig angesehen, da pro Lenkstunde ein hohes Entgelt erhoben wird, ganz zu Schweigen von den geplanten Prüfungskosten. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Benutzerkonto eines unabhängigen Fahrschullehrers selbstständig gefüllt wird, denn die Ausgaben für Versicherung, Fahrzeug und Personals sollten nicht unterschätzt werden.

In diesem Zusammenhang muss der Finanzbedarf genau festgelegt werden. Will man Fremdfinanzierer wie z. B. eine Bank gewinnen, muss man die Möglichkeiten der Fahrausbildung in seinem Geschäftsplan auf den Punkt genau beschreiben. Weshalb sollten sich die Kundinnen und -kundinnen für diese Fahrausbildung entscheiden, wenn es andere im Radius von x gibt? Im Allgemeinen ist es für Stifter leichter, ein gewisses Maß an Beteiligungskapital mitzubringen, da dies als Besicherung angesehen werden kann.

In diesem Zusammenhang sollte bei Bedarf ein Sachverständigenrat eingeholt werden. Letztendlich bestimmt auch das verfügbare Eigenkapital die Auswahlmöglichkeiten: Das erhöht aber auch das wirtschaftliche Restrisiko, denn im Fehlerfall haftet der Stifter auch mit seinem ganzen privaten Vermögen. Prinzipiell benötigt jeder, der mit einer Fahrausbildung ein eigenes Unternehmen gründen will, eine so genannter Fahrschulausweis (auch Fahrlehrerausweis genannt).

Maßgebliche Rechtsgrundlage für zukünftige selbständige Fahrlehrer ist § 11 des Fahrlehrergesetzes. Sie besagt, dass Fahrlehrer unter anderem die folgenden Anforderungen erfuellen müssen: Einen wichtigen formalen Beitrag zur Gründung einer Fahrausbildung leistet die Gewerbemeldung. Stifter sollten rechtzeitig herausfinden, wer in der jeweiligen Gegend der passende Kontakt für sie ist.

Die Vermietung von Fahrzeugen für Fahrausbildungen erfolgt in der Regelfall, was die Anfangsinvestitionskosten reduziert und eine höhere Gesamtflexibilität ermöglicht. Manche Automobilhersteller oder große Automobilhändler offerieren für die Fahrschule ein Sonderangebot, das bei Bedarf rechtzeitig überprüft werden sollte. Egal wie wachsam ein Fahrlehrer auch sein mag, es kann nie ausgeschlossen werden, dass es zu Unfällen kommt. In Bezug auf die Preise für den Fahrunterricht können die Stifter eine gewisse Unternehmensfreiheit nutzen.

Studien belegen, dass Führerscheine in derselben Gemeinde von Fahrabschluss zu Fahrabschluss mehrere hundert EUR mehr kosten können. Dabei sollte immer die lokale Norm als Orientierungshilfe dienen, denn angesichts des Wettbewerbs und der großen Wahlmöglichkeiten werden die Verbraucher sicherlich einen Preisvergleich durchführen. Marketing, das die Attraktivität steigert: Warum sollten gerade die Kundinnen und -kundinnen auf diese Fahrausbildung "setzen"?

Theoretischer Test, Fahrunterricht und Praxisprüfung: Ist nicht jede Fahrabschlussprüfung gleich? Man könnte meinen, dass und viele preissensible Verbraucher es auf die gleiche Weise betrachten werden. In diesem Zusammenhang sollte ein bestimmtes Überraschungselement eingesetzt werden, um das eigene Leistungsangebot zu bewerben. Wir sollten uns kundenspezifische Zeitpunkte für den theoretischen Unterricht (mehrmals pro Woche) und die interaktiven Unterrichtsmethoden vorstellen, die die Trockenmasse widerstandsfähiger machen.

Es kann auch möglich sein, ein Modell eines Fahrzeugs auszuwählen (falls erforderlich gegen Aufpreis). Kleinere Präsente für eine erfolgreiche Abschlussprüfung lassen nicht nur einen eigenen Abdruck, sondern auch eine mögliche Werbemitteilung in Gestalt einer individuellen Anregung zu. Zusätzlich zu einer klaren Website können Aktionen auf der Website von Facebooks und Co. einen echten Überblick über die Fahrausbildung geben und so Interessierte ansprechen.

Durch welche Besonderheiten (Service) ist die Fahrausbildung aus Sicht des Kunden interessant?

Mehr zum Thema