Fake Email Adresse Gmx

Gefälschte E-Mail-Adresse Gmx

zu "GMX FreeMail" und dann zu "Kostenlos registrieren! Versender der gefälschten Post im Namen von GMX:. Einwegadresse gmx| E-Mail-Provider und -Dienstleistungen: Gegenüberstellungen, News und Tendenzen

Wer hat sich nicht die Mühe gemacht, bei der Anmeldung seine korrekte E-Mail-Adresse einzugeben, obwohl man ja nur kurz etwas nachschlagen will? Sie möchten auch nicht, dass Ihre E-Mail-Adresse mit noch mehr Spams überhäuft wird. Es gibt eine Möglichkeit dafür: Einwegadressen oder Papierkorb. Mit Yahoo zum Beispiel erhalten Sie aus den oben genannten Beweggründen neben Ihrer tatsächlichen E-Mail-Adresse mehrere Einwegadressen.

Unter dem folgenden Link können Sie sehen, wie das mit Yahoo funktioniert: Wegwerfbare Yahoo-Adressen. Es gibt aber auch verschiedene andere Dienstleister, bei denen Sie Einwegadressen erhalten können. Zum Teil auch ohne Anmeldung. Es ist uns allen ein Anliegen, Spam zu unterdrücken. Mit Einwegadressen ist dies sehr gut möglich. So behalten Sie Ihre "gute" E-Mail-Adresse für ernsthafte Mitteilungen oder Websites.

Verwenden Sie also Einwegadressen nur für Einwegartikel. Einige Internetdienste stellen bereits bei der Anmeldung fest, dass es sich um Einwegadressen handele und können die Anmeldung ablehnen. Mehr Tipps gegen Spam finden Sie hier.

Hinweis: Halten Sie Spam mit einer verfügbaren E-Mail-Adresse fern.

Einige Websites, Programme oder Anwendungen erfordern, dass Sie sich registrieren oder eine E-Mail-Adresse angeben, um gewisse Dienste in Anspruch nehmen zu können. Wer die Einwilligung in möglicherweise fragwürdige Datenschutzvorschriften oder unerwünschte Newsletter und lästige Werbemails vermeiden will, kann auf "Einweg-Mail-Adressen" zugreifen. Wir empfehlen Ihnen, eine aktuelle E-Mail-Adresse anzulegen, die Sie ausschliesslich für Anmeldungen mit bedenklichen datenschutzrechtlichen Bestimmungen etc. benutzen.

Während des Registrierungsprozesses können Ihnen mehrere gebührenpflichtige Dienste (z.B. GMX ProMail oder GMX TopMail) oder freie Testmonate für spätere gebührenpflichtige Dienste zur Verfügung stehen - auch bei kostenlosen E-Mail-Anbietern. Stellen Sie daher im Fall von GMX sicher, dass Sie sich ausschliesslich für die kostenfreie GMX FreeMail anmelden und keine bezahlten Dienste oder Aktualisierungen akzeptieren.

Durch Anklicken des Buttons "Weiter zur Mailbox" in dem sich nun erscheinenden Eingabefenster erreichen Sie die Mailbox Ihrer zweiten E-Mail-Adresse, die Sie in Zukunft für Anmeldungen oder zweifelhafte Datenschutzvorschriften verwenden können. Sie können aber auch eine vorübergehende E-Mail-Adresse anlegen. Dazu tragen Sie im Feld "Einweg-E-Mailbox" eine erfundene E-Mail-Adresse ein, selektieren eine der angebotenen Domains (z.B. @spoofmail.de) und drücken auf Einloggen.

Achtung: Denken Sie daran, dass auf solchen Systemen jeder, der die E-Mail-Adresse kann, auf das Mailbox zugreift und die darin gespeicherten E-Mails auslesen kann. E-Mails, die Sie unter einer solchen E-Mail-Adresse erhalten, sollten daher keinerlei personenbezogene Angaben aufführen! Dabei ist zu beachten, dass E-Mails auf solchen Systemen oft nur für einen bestimmten Zeitraum aufbewahrt und dann z. B. nach 24 Std. automatisiert nachgeladen werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema